PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo am besten die erste Famulatur?



eny
10.12.2015, 09:22
Hallo,
der Suchlauf hat nichts ergeben, daher von mir das Thema:
ich bin jetzt im 5. Semester und mach mich dran, meine Famulaturen zu planen, dass ich ohne Stress einigermassen alles in nützlicher Frist haben werde.
Mich treibt aber die Frage um, mit welchem Gebiet es am Anfang den meisten Sinn hat.
Unsere aktuellen Fächer sind erst Mikrobiologie, Pathologie, klinische Chemie, 5. Semester halt, was einem ja auch noch nicht allzuviel mehr Wissen bringt als das Physikum.
Interessiert haben mich immer Innere, Onkologie (wohl noch zu früh), Hämatologie (wohl auch noch zu früh) ev HNO.
Viele kenne ich ja noch gar nicht, sind ev ja auch noch interessanter.

Hat jemand Erfahrung damit und würde sie ev weitergeben oder gibt es geeignetere oder weniger geeignete Fächer?
Wär froh um Tipps!
Danke schonmal!

roxolana
10.12.2015, 10:18
Ich hab meine erste Famulatur in der Radio gemacht. Das fand ich ganz gut. Noch nicht ganz eingestaubte Anatomiekenntnisse sind da durchaus von Vorteil.

Nurbanu
10.12.2015, 10:40
Ich werde wohl zuerst die lästige Hausarzt-Famulatur abhaken. Da weiß ich immerhin, dass es das definitiv nicht werden soll.

Fachlich macht es keinen Sinn, persönlich hingegen für mich schon. Radio klingt aber auch gut.

davo
10.12.2015, 13:29
Viele machen die Hausarzt-Famulatur als erste, weil sie meinen, dass die sie ohnehin nicht interessiert. Das Problem ist halt, dass man ohne Pharmakologie und Innere da nicht sehr viel mitnehmen wird. Ich mache es deshalb genau umgekehrt, und plane meine Hausarzt-Famulatur ganz am Schluss.

In ein kleines Fach wie HNO kann man sich vermutlich relativ gut selbst einlesen. Für Radio hat man ganz gute Vorkenntnisse aus der Vorklinik, für Neuro wohl auch. Die Chirurgie-Fans unter meinen Bekannten empfehlen oft Anästhesiologie oder Unfallchirurgie als erste Famulatur. Alles was mit Innere zu tun hat würde ich so spät wie möglich machen.

Ich selbst plane als erste Famulatur eine gesplittete Ambulanz-Famulatur in Augenheilkunde und HNO, da das eben wie gesagt kleine Fächer sind, in die man sich denke ich ganz gut selbst einlesen kann. Ich werd dann im März berichten ob das geklappt hat, oder ob ich es rückblickend anders machen würde :-p

Von den von dir genannten Fächern würde ich also vielleicht HNO ins Auge fassen.

Kaas
10.12.2015, 13:30
Ich finde ja, dass man gerade in einer Radiologiefamulatur enorm von klinischem Wissen profitiert. Persönlich würde ich in der Radiologie eher am Schluss famulieren (aber das sieht jeder anders und am Ende ist es ja auch egal). Meine erste Famulatur war Anästhesie, da kommt man mit Physiologiekenntnissen auch shcon recht weit. Pharma hilft auch sehr. Auf jeden Fall kann man da im entspannten Umfeld praktische Sachen wie Flexülenlegen, intubieren usw. lernen.

*milkakuh*
10.12.2015, 14:17
Ich muss mich ja jetzt auch damit beschäftigen. Für mich selber habe ich mir jetzt überlegt die erste Famulatur erst nach dem 6. Semester zu machen. Immerhin hatte ich dann schon Mibi, Pharma, Patho, Innere I und Allgemeinmedizin. Da ich gerne beim Kinderarzt und nicht beim Hausarzt famulieren will, werde ich wohl nicht damit anfangen. Habe für den Sommer mal die Urologie in's Auge gefasst. Übersichtliches Fach mit vielen Möglichkeiten in der Klinik (Station, Ambulanz, OP). Ob das so klug war kann ich dann aber auch erst hinterher sagen. :-))

erdbeertoertchen
10.12.2015, 16:22
Hattest du schon den U-Kurs? Wenn ja, würde ich Innere machen. Du kannst viel abhören, palpieren üben, du lernst EKG, du lernst vollständige Anamnesen und körperliche Untersuchungen, Viggos und Blutabnahme, du bekommst ein Gefühl für Medikamente und kannst in die Notaufnahme.
Wenn ihr in Patho schon die Hämatologie mit dabei habt, wäre dies auch eine Möglichkeit, weil Patho und Hämatologie überschneiden sich schon ziemlich und du hättest ein bisschen Ahnung vom Fach.

Pampelmuse
10.12.2015, 19:48
Die Frage gab's schon x-mal, aber gut...

Ich fand Unfallchirurgie nicht schlecht als erstes: hat mich interessiert, und Anatomie war noch einigermaßen frisch im Hirn vom Physikum.

McBeal
10.12.2015, 20:45
Ich habe direkt im Wunschfach (Pädiatrie, ist es dann ja auch geworden) famuliert. Fand ich für mich logisch, weil ich einfach sehen wollte, ob es wirklich das Richtige für mich ist. Wäre es das nicht gewesen, hätte ich noch massig Gelegenheit für andere Fächer gehabt.

LG
Ally

Norina94
10.12.2015, 23:04
Ich werde meine erste Famulatur auch erst nach dem 6. Semester machen.
In den nächsten Ferien wär mir das zu stressig (Klausuren, 2 1/2 Wochen frei, Praktikum+Testat, U-Kurs+OSCE).
Hab mich in der Radiologie für 2 Wochen beworben und bei meinem Hausarzt muss ich das noch machen^^.
Bis dahin hatte ich dann auch schon Patho, Mibi, Pharma und die Module Niere, Herz, Lunge, Systemerkrankung, Muskel-Skelettsystem und Gastro.
Hoffentlich kann ich davon dann auch ein bisschen was :-)) :-peng

eny
12.12.2015, 11:15
Danke an alle für eure Posts. U-kurs hatten wir schon. Den Tipp mit den kleinen Fächern find ich gut,werde mich etwas einlesen und mal sehen , ob ich was bekomme in HNO.

WackenDoc
12.12.2015, 13:05
Anästhesie oder Notaufnahme ist für einen Anfänger ganz gut.
Wenn ihr eine Kaserne in der Nähe habt, wäre der SanBereich davon als Exot auch geeignet.

Und wer Interesse hat, eine Famulatur im SanZentrum eines Flüchtlingsheims zu machen, kann mich gerne per PN anschreiben. Wir müssten aber zuerst die Anerkennung klären.

Elluschka
18.12.2015, 11:35
Meine erste Famulatur war in der Uro-Ambulanz. Fand ich sehr gut für den Einstieg. Blutabnehmen, Nieren-Sono, Blasenkatheter legen, bei kleinen OPs assistieren... Die Krankheitsbilder in der Uro sind auch gut überschaubar und Urologen sind nett :-)
Hatte praktischerweise im Semester nach der Famulatur Uro als Uni-Fach und habe auch im Chirurgie-Kurs hinsichtlich der Sono-Kenntnisse davon profitiert.

WackenDoc
19.12.2015, 13:07
Ich hab gute Nachrichten- ab 1.1 sind wir durchgängig arztbesetzt. Und wir haben ganz normale Sprechstundenzeiten. Damit werden die Chancen auf Anerkennung als Ausbildungsstätte für Famulaturen steigen.

Melina93
27.12.2015, 19:33
Weiß einer von euch zufällig wie wichtig Famulaturen sind in Bezug auf Bewerbungen? Schaut da irgendwer drauf oder ist das prinzipiell eher irrelevant und eher das PJ Wahltertial von Bedeutung?
Mein späteres Wunschfach ist Neuro und ich würde eigentlich gerne die Famulaturen wo ganz anders machen, um mich auszutoben und zu schauen, was es noch so gibt.
Aber nicht, dass ich dann am Ende deswegen nicht eingestellt werde :D :D

mary-09
27.12.2015, 21:19
Neuro will doch kaum einer machen, da gibts genug Stellen :D
Mach in den Famulaturen auf jeden Fall das, was du sehen willst, ehrlich! Die sind doch genau zum Austoben in verschiedenen Fächern da :-)

sweety92
30.12.2015, 17:01
Hi,
erstmal hoffe ich, dass ihr alle schöne Weihnachtstage hattet und die Ferien etwas genießen könnt :)

Nun zur Frage: ich hab mir nicht alle Beiträge durchgelesen aber eins kann ich dir sagen, im letzten Semester haben viele in meinem Semester das gemacht, was sie interessiert hat und die meisten sagen sie hätten was gelernt..
ich war in eine Kinderarztpraxis, die ich als Hausarzt-Famulatur genommen habe: ich muss sagen es war wirklich spannend und nicht zu viel auf einmal, ich durfte vergleichsweise relativ viel machen, wie zB impfen
Ich fand es gut, dass ich nicht immer mit neuen komplizierten Krankheiten konfrontiert wurde, da man ja wirklich noch nicht viel weiß. Das bisschen an Mibi was man brauchte hatte ich danach auch 100% drauf ;-)
Ich kann jetzt was mit einem Otoskop anfangen und sehe wenigstens das Trommelfell :-D, hört sich banaler an als es ist :D

Fazit: Mach vllt nicht das am Anfang, was dich gar nicht interessiert, nicht dass du danach frustriert bist, aber vllt auch nichts was dich überlastet
Viel Text, aber ich hatte auch lange darüber nachgedacht ;-)

Allen noch nen guten Rutsch :-)