PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kernsäulen im Hirnstamm



Tertiärzotte
18.09.2003, 17:13
Hab da mal kurz ne Frage: was sinddie HISS -KERNSÄULEN im Hirnstamm ? Steh echt auf dem Schlauch, da ich dazu nirgends was finden kann.

Huepftigger
18.09.2003, 17:18
Ich stell mich mal zu Dir auf den Schlauch :-))

Froschkönig
18.09.2003, 18:39
Aber mach Dich nicht so breit, ich will da auch noch drauf...

Sani
18.09.2003, 21:55
Ist da noch ein Platz für mich frei ??

*zwischenFroschunfTiggerstell*

Lava
19.09.2003, 09:57
Mein Gott, sind das mal wieder sinnvolle Posts hier ;-)

Zoidberg
19.09.2003, 10:29
und alles nur für einen Beitrag :-)) :-)) :-))

Tertiärzotte
19.09.2003, 12:09
Also kann ich davon ausgehen, dass keiner von Euch die kennt? Habe nämlich eine Frage nach besagten Kernsäulen in nem Prüfungsprotokoll gefunden und schon Angst gekriegt, dass ich was Elementares verpasst habe.

Huepftigger
19.09.2003, 13:24
Kannst Du getrost von ausgehen. Ich hab absolut keinen Schimmer, was das da sein soll. ;-)

Nico
19.09.2003, 15:53
selbst google gibt nichts her :-(

milz
19.09.2003, 16:03
Sobotta negativ.
Schiebler/Schmidt negativ.
Daher: Elementare Bedeutung negativ.
;-)

FataMorgana
19.09.2003, 16:07
Bei "gewöhnlichen" Fragen kriegt man hier meistens schon irgendwann eine vernünftige Antwort. Ich fand Neuroanatomie eigentlich immer ganz interessant und habe für derartige Namen normalerweise kein schlechtes Gedächtnis, aber diese Bezeichnung habe ich auch noch nie gehört.

Ich würde am ehesten tippen, dass es sich um einen Schreibfehler handelt.

Im Stichwortverzeichnis des Benninghoffs ist der Begriff auch nicht erwähnt.

Ich denke, man könnte in diesem Fall in der Prüfung ruhig zugeben, dass man davon noch nie gehört hat.

Nico
19.09.2003, 17:20
Original geschrieben von Tertiärzotte
Hab da mal kurz ne Frage: was sinddie HISS -KERNSÄULEN im Hirnstamm ? Steh echt auf dem Schlauch, da ich dazu nirgends was finden kann.

Also, es gibt Hiss-Bündel, es gibt Kernsäulen und es gibt den Hirnstamm.

Das einzige, was ich zu Kernsäulen habe, ist im Bereich der Embryologie, am 35. Tag:

Der vorderste (rostrale) Abschnitt des Myelencephalons verbreitert sich stark und flacht sich besonders gegenüber der Brückenbeuge ab, wodurch die seitlichen Anteile des Hirnbläschens nach unten (basal) seitlich verschoben und die hinten (dorsal) gelegenen auseinandergezogen und dünner werden. Die Furche (Sulcus limitans) zwischen Flügelplatte und Grundplatte verlagert sich an den Boden des IV. Ventrikels und die motorischen Kerne, welche aus der Grundplatte hervorgehen werden, kommen so zur Mitte hin (medial), die afferenten Kerne, die aus der Flügelplatte entstehen, seitlich (lateral) zu liegen. Die neu gebildeten motorischen Kerne lagern sich zu 3 Säulen zusammen so, daß von medial nach lateral die allgemein somatomotorischen (z.B. Nucleus nervi hypoglossi XII), dann die somatomotorischen Kerne der Kiemenbogennerven (z.B. Nucleus nervi facialis VII) und schließlich die viszeromotorischen Kerne (z.B. Nucleus nervi vagi X) folgen.

Ob das was mit Hiss zu tun hat? ;-)

Gruß
Nico

Grieche
18.10.2003, 11:02
Es handelt sich um die His-Herricksche Säulen im Hirnstamm. Das hat was mit der Anordnung der Hirnnervenkerne zu tun, die halt säulenartig angeordnet sind.
Du musst halt die Hirnnervenkerne noch mal lernen...
Ist schon wichtig...

amy-mia
31.08.2013, 13:56
im Prometheus der Neuroanatomie findet man dazu: Hirnnervenkerne im Hirnstamm
die werden in Nuclei originis = efferente bzw motorische Fasern und in Nuclei terminationis = afferente bzw sensible Fasern, eingeteilt

also geht es mehr oder minder "nur" um die Zuordnung der Faserqualitäten und der Kerngebiete :-lesen

FirebirdUSA
31.08.2013, 14:14
War das jetzt eine Frage oder wolltest du einfach noch deine Meinung zu einem 10 Jahre alten Thread äußern???