PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Juckreiz unbekannter Ursache



Seiten : [1] 2

Madame Bouvier
28.01.2016, 18:27
hallo,

Ich habe eine Freundin die seit ca. 1/2 Jahr mehr oder weniger Plötzlich an starken juckreizattacken an den Unterarmen (verstärkt links) leidet. Die Haut ist dazwischen aber total clean, keine Pusteln etc. und 10 Minuen später auch keine Rötung oder so. Es kommt täglich 2-3 mal vor und sie kann sich auch nichts erklären (keine neuen klamotten, Washmittel, Cremes etc.).
Ich als Medizinstudent muss da an leberzirrose denken ;-). Sie aber Jung und trinkt kaum Alkohol.
Soll ich sie trotzdem zum Arzt schicken um die Transaminasen Checken zu lassen (machen die das überhaupt einfach so)? Oder doch lieber zum Hautarzt (aber da it ja nichts zu begutachten)?
:-oopss

Absolute Arrhythmie
28.01.2016, 18:31
DD: Trockene Haut...?!

Panamera
28.01.2016, 19:46
Ich als Medizinstudent muss da an leberzirrose denken ;-)

Im Ernst? :)

FirebirdUSA
28.01.2016, 20:06
Jetzt denken wir mal schön ursächlich. Warum hat jemand bei Leberproblemen Juckreiz? Wegen dem Ikterus. Ist deine Freundin gelb?
Wenn es sie stört oder beuruhigt wäre der erste Ansprechpartner der Hausarzt.

Ex-PJ
28.01.2016, 23:12
Juckreiz kann bei Leberzirrhose auch schon vor dem Ikterus auftreten.

Kackbratze
29.01.2016, 06:04
[DoppelpostdankDatenbank].....

Kackbratze
29.01.2016, 06:05
[DoppelpostdankDatenbank].....

Kackbratze
29.01.2016, 14:43
Die kutane Manifestation eines T-Zell-Lymphoms kann das auch hervorrufen.
Oder Lupus.

Flemingulus
29.01.2016, 15:05
Weitere DDs: Mansonelliasis, Morbus Hailey Hailey, Ciguatera, Schwammtaucherkrankheit

Meuli
29.01.2016, 17:21
Schwammtaucherkrankheit

:-notify

Sebastian1
29.01.2016, 23:02
Flemingel, du leidet unter Neologismen :-)) (naja, "leiden" trifft es vermutlich nicht ;-))

WhiteMountains
29.01.2016, 23:54
kirche und dorf und so?

Meuli
29.01.2016, 23:57
.....

WackenDoc
30.01.2016, 13:41
Man man man- ist doch einfach: Morgellose!

Flemingulus
30.01.2016, 18:19
Flemingel, du leidet unter Neologismen

Oje!!! Aber mein Blutbild war doch immer so gut! Was kann ma da gegen machen?

roxolana
30.01.2016, 18:33
Ich würds mit Zyprexa probieren, das hilft bestimmt auch gegen das gute Blutbild!

WhiteMountains
30.01.2016, 19:10
und ich dachte vlad tepes wär da der führende experte...

roxolana
30.01.2016, 19:26
29603

Shade
01.02.2016, 18:54
naja, um mal etwas ernsthafter zu antworten ;)

Es gibt sehr viele verschiedene Krankheiten, die einen Juckreiz auslösen können, ich würde an ihrer Stelle mal zum Dermatologen gehen oder im Zweifelsfall einfach mal das Allheilmitel (sprich: Cortison) ausprobieren. In 99% der Fälle gehts daduch weg :D
Was mir noch als Krankheitsbild mit schubweisem starken Juckreiz einfallen würde (v.a. an den Handgelenken) ist Lichen ruber planus. Aber so ganz ohne Hauterscheinungen kommt mir das auch komisch vor.

Also einfach mal Glukokortikoid-Creme oder Antihistaminikum.. ist aber verschreibungspflichtig, so viel ich weiß.

FirebirdUSA
01.02.2016, 20:53
Ohne Hautveränderungen ist beides (Cortison und Antihistaminika) aus meiner Sicht Blödsinn. Da ist eine internistische Erkrankung wahrscheinlicher oder eben doch die trockene Haut.... und da ist Cortison nicht hilfreich sondern eher eine Basispflege mit Urea.
Deswegen falls sich die Person Sorgen macht zum Hausarzt der im Zweifel dann besser entscheiden kann ob Derma oder Innere.