PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo Würzburger... bitte helft mir!



formalinchen
19.09.2003, 19:15
Bin nämlich total im Zwiespalt...

Ich habe bisher 4 Semester Zahnmedizin studiert, ist aber nicht mein Ding, wie ich schon im Lauf des ersten Semesters bemerkt habe (ich hatte mich vor dem Studienbeginn einfach nicht entscheiden können, ob es Medizin oder Zahnmedizin sein sollte, habe die Meinung so ungefähr mit dem Wetter geändert... ;-) )
Seit der Entscheidung, zu Medizin zu wechseln habe ich eben nur Scheine gemacht, die ich mir anrechnen lassen kann, sind jetzt 3 anrechenbare Semester.
Mir fehlen jetzt noch der Präpkurs, das Psychologie Praktikum, das Praktikum der Einführung in die klinische Medizin und das Physiologie Seminar, die Scheine wollte ich jetzt im Wintersemester machen.
Könnte ich höchstwahrscheinlich auch jetzt im WiSe in Tü machen, und danach im Frühjahr am Physikum teilnehem (geht auch ohne Medi-Studienplatz, Voraussetzung sind die Scheine und mindestens 4 Semester Studienzeit, habe mich im Lpa erkundigt).
Und mit bestandenem Physikum ist es laut Fachstudienberatung und Verwaltung etc. fast sicher, zumindest irgendwo in Deutschland einen Platz zu bekommen (eben dort, wo alle anderen weggehen, da man als "Quereinsteiger" nach allen Ortswechslern kommt).

Jetzt mein "Problem":
Ich habe mich zum Wintersemester an ein paar Unis direkt beworben ("Bewerbung für höheres Semester") und nun eine Zusage von der Uni Würzburg erhalten.

Daher meine Frage an alle Würzburg-kundigen:

Was würdet ihr mir raten, kann ich die Kurse, die mir zum Physikum noch fehlen, in Würzburg auch in einem Semester "schaffen"?
Und wie würdet ihr den Zeit- und Lernaufwand einschätzen?
Ich weiß, wie mein "Stundenplan" in Tü aussehen würde, und wieviel Zeit ich zum Lernen für den Präpkurs und vor dem Physikum hätte, wie es in Würzburg aussehen würde, weiß eben leider nicht...

Andererseits hätte ich dann jetzt einen Studienplatz sicher, was ja das wichtigste ist... Physikum kann ich ja auch ein Semester später machen...

Dopamin
19.09.2003, 19:20
Hallo Formalinchen,
ich hab zwar keinen Schimmer wg. Würzburg, aber herzlich Willkommen im Forum, bist ja gerade frisch dazugekommen.

:-love , Gruß Dopamin.

formalinchen
19.09.2003, 19:57
Danke für den netten Empfang Dopamin!
Bin schon seit mehr als einem Jahr fleissig am mitlesen, daher fühle ich mich gar nicht ganz so neu... :-)
Hatte nur bisher keine so weltbewegenden Fragen, hat sich allerdings heute früh mit dem Eintreffen der Post geändert...
Daher bin ich jetzt so einigermaßen in Panik, irgendwo zwischen Freunde und Unentschlossenheit. Und bis nächsten Freitag muss ich mich entschieden bzw. persönlich eingeschrieben haben! :-((

Mithridates
21.09.2003, 19:34
So, als "Würzburger" will ich mal versuchen, dir zu helfen:

Also Präpkurs und Psycho in diesem WS zu machen sollte kein Problem sein.

Mit Physiologie ("praktische Übungen" oder meinst du nur das "Seminar"?) und dem Kurs "Einführung in die klinische Medizin", dürfte das etwas schwerer werden.
Denn als ich Vorklinik gemacht habe (vor 2 Jahren) waren diese Kurse auf zwei (Physio) oder sogar drei (klinische Med.)Semester verteilt.
Unter Umständen könnte es jedoch möglich sein, die beiden Kurse
in einem Semester zu machen. aber nur, wenn das terminlich keine Überschneidungen gibt. Selbst wenn es geht, dürftest du ganz schön am rennen sein.

- Klinische Medizin ist eher ein Sitzschein ohne Prüfung, der kostet nur Zeit.
- Anatomie dürfte der größte Brocken sein.
- Physio ist auch nciht ohne.
- Psycho fand ich damals recht angenehm, da gibts sogar einen Blockkurs (frag mich bitte nciht wann)

Telnummern (ohn Gewähr)
Physio Institut: 0931 312739
klinische Med. 0931 20153855
oder ruf doch mal im Dekanat 0931 2013855 an.
die Damen und Herren dort sollten wissen, ob sich die Kurse in ein Semester packen lassen...

formalinchen
21.09.2003, 23:04
Hallo!

Danke für Deine Antwort Mithridates, hilft mir auf jeden Fall weiter!

Den Physiologie (Praktikum)-Schein habe ich schon, mit fehlt nur noch das Seminar.
Ich habe mir auch überlegt, vielleicht im Winter nur Anatomie zu machen, und dann zu versuchen, zum SS 04 nach Tübingen "zurückzutauschen" bzw. zu wechseln, würde dort gern weiterstudieren, gefällt mir nämlich recht gut dort.

Ich könnte also das eine Semester jetzt auch bei Verwandten in der Nähe von Würzburg wohnen, und nur Anatomie machen, und den Rest dann im Sommersemester (in Tü, sofern es klappt).
Denn wenn ich jetzt alle Scheine machen wollte, mich erst einmal an der Uni zurechtfinden muss, dann noch die Fahrerei an den Wochenenden und aufs Physikum lernen...?
Das muss ich mir nicht antun...

Immerhin habe ich jetzt überhaupt endlich einen Medi-Platz, damit sollte ich auch erst einmal zufrieden sein, man muss auch nicht alles auf einmal haben.
Und das Physikum schieb ich gern noch ein bißchen weiter fort... :-blush

Aber da der Präpkurs nur im Winter stattfindet, sollte ich den auf jeden Fall jetzt machen.

Wäre super, wenn Du mir da noch ein bißchen weiterhelfen könntest... wie viele Male pro Woche man im Präpsaal zugange ist, wie oft Seminare stattfinden, in welcher Form die Testate sind (ob mündlich oder schriftlich, und ob fürchterlich schrecklich, oder nur einfach schrecklich...) ;-)
Ich brauche wohl sicher auch ein Präpbesteck, Kittel (oder kauft man in Würzburg vielleicht auch solche lustigen "Zellstoff-Raumfahreranzüge" für den Präpkurs?) , Handschuhe und nen Atlas (wird der Netter gern gesehen, oder ist er aus irgendeinem Grund nicht state of art...?) und Schiebler oder Thieme Taschenatlanten (Benninghoff wollte ich mir nicht unbedingt antun)?

Viele Grüße!

Formalinchen