PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biodrogen



Lava
24.09.2003, 09:43
Guckst du krass hier (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,266845,00.html)

Hellequin
24.09.2003, 09:54
Ich hab da noch einen:

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,256962,00.html

Lava
24.09.2003, 09:58
Vielleicht hatte er einfach Hunger! :-))

Aber mal ehrlich.... wieso gerade sein Geschlechtsteil? Ob das irgendeine Bedeutung hat? Oder eignet es sich einfach dafür?

Na gut, Themenwechsel :-))

Hellequin
24.09.2003, 10:13
Da sieht man mal wieder, welchem Lebensrisiko man als
Mann ausgesetzt ist. Nix mit mal eben nebenbei
ein paar drogen einwerfen.

Tip: Vor dem Drogenmißbrauch Suspensorium anziehen :-))

milz
24.09.2003, 11:24
Nur lustig, daß diese "Biodrogen" legal sind, und zwar ohne Altersbeschränkung.

Froschkönig
24.09.2003, 11:26
Original geschrieben von milz
Nur lustig, daß diese "Biodrogen" legal sind, und zwar ohne Altersbeschränkung.

Stimmt :
Also ab sofort Gartenpflanzen nur noch auf Rezept ;-)

Zoidberg
24.09.2003, 11:37
da bekommt der berühmte Satz "Der Mörder ist der Gärtner" ja gleich eine ganz andere Bedeutung :-))

Hellequin
24.09.2003, 11:55
Original geschrieben von Zoidberg
da bekommt der berühmte Satz "Der Mörder ist der Gärtner" ja gleich eine ganz andere Bedeutung :-))

Mmh, müsste es dann nicht heißen: "Der Drogendealer ist
immer der Gärtner"?

Froschkönig
24.09.2003, 12:03
Original geschrieben von Hellequin
Mmh, müsste es dann nicht heißen: "Der Drogendealer ist
immer der Gärtner"?

Demnach is "Gartenarbeit" wohl bald Strafbar..... ;-)

milz
24.09.2003, 12:10
@Hellequin:
Das Wort "Droge" ist mbMn etwas zu undifferenziert für solche Diskussionen. Nicht jeder, der einen Schnaps trinkt oder ne Zigarette raucht schneidet sich den Penis ab. ;-)

@Frosch
Konsequent wäre es (Sind ja auch nur wenige Gartenpflanzen für derartige Späße geeignet.)!
Schließlich hat erstens der Staat die Pflicht seine Bürger (oder zumindest Minderjährige) vor ihrer eigenen Dummheit zu schützen und zweitens wird Legalität mit Harmlosigkeit gleichgesetzt, wie ich aus anderen Diskussionen weiß. ;-)

btw:
Alkohol zweithäufigste Krankenhausdiagnose (http://www.aachener-zeitung.de/sixcms/detail.php?id=220960&template=detail_standard)

Froschkönig
24.09.2003, 12:17
@milz :

Ist doch aber nicht praktikabel (Das mit den Gartenpflanzen)....dann gehen sie sich halt Fingerhut im Wald suchen, Schnüffeln am Tank oder was weiß ich. Die Palette "alternativer" Drogen ist doch unübersehbar gigantisch, wenn man da genug einfallsreichtum hat.

Und der im Artikel erwähnte "Trend" zu sowas ? Ich weiß ja nicht, genau die gleichen Artikel gab´s vor 10 Jahren schonmal und die absolute Zahl an Botanik-Junkies hat trotzdem noch keine viel größeren Ausmaße als damals.

Hellequin
24.09.2003, 13:25
Das Wort "Droge" ist mbMn etwas zu undifferenziert für solche Diskussionen. Nicht jeder, der einen Schnaps trinkt oder ne Zigarette raucht schneidet sich den Penis ab.


Ich glaube es ist allgemein nicht üblich, egal in welchen Rausch-
zustand man sich auch befindet, sich den Penis abzuschneiden.

Ich verstehe aber, was du meinst ;-)


Hauptsache, da wird kein Trend zur Selbstentmannung draus. :-))

Froschkönig
24.09.2003, 15:02
Original geschrieben von Hellequin
Hauptsache, da wird kein Trend zur Selbstentmannung draus. :-))

Ich war ohnehin schon immer dagegen, bei allen Trends mitzumachen :-D

milz
24.09.2003, 22:20
Ist doch aber nicht praktikabel (Das mit den Gartenpflanzen)....dann gehen sie sich halt Fingerhut im Wald suchen, Schnüffeln am Tank oder was weiß ich. Die Palette "alternativer" Drogen ist doch unübersehbar gigantisch, wenn man da genug einfallsreichtum hat.Ich hab das auch etwas ironisch gemeint und zwar wegen dem überall gern zum Besten gegebenen Irrglauben, man könne den Leuten den Konsum von egal welchen Drogen verbieten. Selbst bei etwas aufwendiger herzustellenden Drogen wie Alkohol ist dies mißlungen (amerik. Prohibition 1919-33).
Notfalls bringen sich diese Leute mit -wie Du schon schon richtig bemerkt hast- Feuerzeuggas, Lösungsmittel oder sonst was ins Krankenhaus (oder unter die Erde).
Prohibition funktioniert (meist) nicht und hat in meinen Augen oft Alibi-Funktion nach dem Motto "Verbieten wir's und dann sind wir das Problem los." was dann aber nichts anderes heißt, als daß sich nun Polizei und Justiz darum kümmern dürfen, die für die Bewältigung derartiger Aufgabenstellungen (Prävention) noch weit schlechter ausgerüstet sind. Ein bequemer Weg, aber mMn ein falscher.

Mit dieser Meinung gehör ich aber eher zu einer Minderheit. Leider. :-winky