PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anerkennung von KPP bei LPA



te-cat
16.11.2016, 18:32
Hallo,
habe vor einiger Zeit mein Zeugnis über mein 90-tägiges KPP zur Anrechnung an das LPA geschickt. Bis jetzt habe ich noch keine Rückantwort erhalten.

Hat jemand damit Erfahrung: erhält man eine Rückantwort, dass die Anrechnung erfolgreich verlief?
Ganz normal als Brief oder per Einschreiben?

Würde mich über Antworten freuen :-)

LG te-cat

Arrhythmie
16.11.2016, 18:35
Ich hab einfach alles zur Physikumsanmeldung hingeschickt. 2 Abschnitte waren "angerechnet" (schon ewig her gewesen und damals hab ich das irgendwie wohl anrechnen lassen...) und 1 Abschnitt war noch nicht angerechnet. Hatte telefonisch nachgefragt ob ich den letzten noch nicht angerechneten Abschnitt nochmal gesondert hinsenden muss. Antwort war: NEIN.

Hat alles geklappt und hab mein Physikum ;-)

(LPA BaWü)

Sternchenhase
16.11.2016, 19:03
Welches LPA ist denn für dich zuständig?

Beim LPA Marburg kann man sein KPP zum Beispiel gar nicht anerkennen lassen. Man kann hingehen und es vorzeigen, um kontrolloeren zu lassen, ob alle Details stimmen, aber die Anrechnung erfolgt erst bei ABgabe mit allen anderen Physikumssachen. Hast du da mal nachgefragt, bevor du deine Sachen weggeschickt hast?

te-cat
16.11.2016, 20:21
@Sternchenhase:
Ich wollte es gleich erledigen, da ich es vor Studienbeginn abgeleistet habe. Habe es zum LPA BW geschickt (für mich zuständig), auf deren Merkblatt steht nämlich, dass man es "schnellst möglich anerkennen lassen soll". Habe dann der zuständigen Sachbearbeiterin geschrieben um rauszufinden, was ich alles hinschicken muss und habe das dann hingeschickt.
Mich würde nur interessieren, ob die euch irgendwie rückgemeldet haben, dass sie es anrechnen?

LG te-cat