PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum ist Transferrin bei ner Eisenmangelanämie erhöht?



McLaren422
18.11.2016, 11:23
Kann mir jemand die Frage oben beantworten? Bei ner Eisenmangelanämie haben wir ja weniger Eisen und dann würde ich als Körper das Transferrin runterregeln, weil ja im Blut weniger Eisen zum binden da ist... Warum ist das dann erhöht? Vllt, um mehr Eisen mittels Transferrin-Rezeptor in die Zellen zu bringen?

Danke :)

quasar
18.11.2016, 13:35
Du hast Dir selbst schon die Antwort gegeben: Der Körper versucht das restliche Eisen "zusammenzukratzen", die Leber erhöht die Synthese. Umgekehrt ist dann die Transferrinsättigung erniedrigt.

Siehe auch http://www.medi-learn.de/foren/showthread.php?t=30339

Melina93
19.11.2016, 19:15
Das Transferrin ist ja die Transportform. Da der Körper bei einer Eisenmangelanämie die Eisenreserven mobilisiert, steigt es an. Der Körper transportiert das vorhandene Eisen herum. Deswegen steigt das Transferrin und das Ferritin( Speichereisen ) sinkt.

McLaren422
22.11.2016, 12:07
danke an euch :)