PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Womit in Klinik lernen?



Thoms
08.08.2017, 01:11
Hallo zusammen,

ich komme nun ins 2. Klinische Semester.
Mir ist aufgefallen, dass einige gestellte Klausuren wenig mit den Inhalten des Examens zutun haben bzw. dass man mit dem Wissen für die jeweiligen Klausuren viele viele Examensfragen trotzdem nicht beantworten kann.

Daher wollte ich neben den von den Profs ausgehändigten Skripten nebenbei noch in alternative Skripte/Bücher/Hefte/... reinschauen, die mich quasi schon etwas mit den Examensthemen vertraut machen :-lesen
Hättet ihr da irgendwelche Tipps? Ich habe zuletzt mal in die Klinik-Endspurts reingeschnuppert und hatte egtl. einen guten ersten Eindruck, hat da zufällig jemand Erfahrung mit und kann berichten?
Sicher werde ich vor dem Examen letzten Endes eh nur noch mit Amboss arbeiten, aber hätte einfach gerne vorher irgendwas in der Hand, was mich schon einigermaßen gut auf das Examen vorbereitet. Nicht das ich dann irgendwann mit der Examensvorbereitung beginne und quasi bei allen Fächern von 0 (oder etwas mehr ;) ) anfange:-music

Wäre suuuuper wenn mir da jemand berichten könnte oder ein paar Ratschläge hat :)
Ganz liebe Grüße.
Thoms

davo
08.08.2017, 10:01
Amboss ist sehr gut, aber halt leider, leider, leider nur in elektronischer Form verfügbar.

Mehrere meiner Kommilitonen sind mit Endspurt Klinik recht zufrieden. Ich selbst kenne aber nur ein, zwei Hefte davon. Ist sicher eine gute Alternative, wenn man lieber auf Papier liest.

Was mich beruhigt: Sehr schwer sind die meisten HEX-Fragen eigentlich nicht ;-)

xyl15
08.08.2017, 15:29
Ich habe mir Amboss unbegrenzten Zugang anfangs der Klinik geholt, da rentiert es sich wenigstens.
Ich mag es sehr wegen der Strukturiertheit und weil es gerade kein lineares Buch ist, sondern man thematisch vernetzt vorgehen kann.

Nessiemoo
08.08.2017, 19:47
Amboss kreuzen ist (kann ich aus eigener Erfahrung dagen) eine sehr gute Idee. Zu jedem Fach hat man dann so paar hundert Fragen, die man auf Semester verteilt entspannt machen kann, manchmal kommen sie auch in den Klaurusuren vor, man testet so ein Wissen und bis man zum Examen kommt, hat man schon ganz gute Ahnung was IMPP haben will. :)

xyl15
08.08.2017, 20:21
Das habe ich auch so gemacht. Und man lernt, was man wirklich fürs Examen später braucht. Wobei bei uns in manchen Klausuren auch noch viele andere spezielle Sachen gefragt wurden, Also Vorlesungsfolien und Skripte nicht vernachlässigen.
Aber für das "Normale" ist Amboss top!

Thoms
08.08.2017, 22:12
Hallo zusammen, erst mal vielen dank für die Antworten.
Denke werde auf jeden Fall hauptsächlich mit Amboss lernen. Davon scheint ja jeder begeistert zu sein ;)
aber wie ´Davo´ bereits in seinem Beitrag angemerkt hat: Amboss ist leider, leider nur in elektronischer Form verfügbar.
Würde einfach super gern etwas in der Hand haben, neben dem normalen Amboss-Kreuzen + Lernkarten.
Daher nochmal zur ursprünglichen Frage, was denn neben Amboss in nicht elektronischer Form empfehlenswert ist?
´Davo´ berichtet ja, dass er zumindest von Leute weiß, die mit den Endspurts ganz gut zurecht gekommen sind. Ist ja schon mal gut zu wissen :)

Echinococcus
09.08.2017, 08:32
Ich weiß, das klingt super furchtbar altbacken (und das gerade von mir!), aber ich hab wirklich gern in manchen Fächern mit Büchern gelernt. Da, wo es überragende Literatur gab, hab ich mir auch Bücher gekauft. Bei mir steht immernoch der Böcker im Regal :D.

Ich fand das Wissen in vielen Büchern ganz gut aufbereitet, da ist vieles dann einfach etwas besser hängen geblieben als "nur" durch Skripte oder Kompendien, aber mancher ist ja ein wenig abgeschreckt durch die dicken Wälzer. Ich empfehle das aber wirklich nur während der Klinik selbst, am Ende, zur direkten Examensvorbereitung hab ich mich auch auf Amboss beschränkt, einfach weil die Zeit so knapp ist. Da wurde dann aber einiges reaktiviert was vielleicht ohne die dicken Schinken nicht hängen geblieben wäre.

Absolute Arrhythmie
09.08.2017, 08:36
Für die großen Fächer hab ich auch Bücher. Da ich gerne darin arbeite (also unterstreiche und Sachen dazu schreibe) kaufe ich die sogar. Aber Amboss liebe ich trotzdem und würde nicht mehr darauf verzichten wollen!

davo
09.08.2017, 08:55
Größere Lehrbücher hab ich, muss ich zugeben, bisher nur in Chirurgie, Innere, Neuro und Patho intensiv verwendet. (Und in Pharma sind unsere Skripte so gut und so umfangreich, dass sie letztlich einem Buch gleichkommen.)

Nächsten Frühling werd ich mir dann wohl irgendein 10"-Tablet kaufen, damit ich Amboss bequemer als am PC oder am Handy nutzen kann...

Bonnerin
09.08.2017, 08:55
Ich habe das Geld in die Hand genommen und mir die verfügbaren Printausgaben von Amboss (also die Top-Lernkarten in 3 Bänden sowie die Top-Tabellen in 2 Bänden) gekauft. Da ich deutlich lieber mit Büchern lerne ist das relativ ideal. Gerade für Innere und Chirurgie findet man da die häufigsten Krankheitsbilder, zum Nachschlagen verwende ich dann die App oder den PC.

Ansonsten war es relativ unterschiedlich, ich habe mir dann für die einzelnen Fächer meist was in der Bib ausgeliehen oder mit den Kursskripten gelernt. Endspurt Klinik finde ich zum Nachschlagen auch ganz angenehm.

Kiddo
09.08.2017, 20:31
Ich nutze die Basic Bücher in Kombination mit dennVL-Folien. Mit Amboss kann ich persönlich leider überhaupt nichts anfangen. Das muss sich bis zum Examen noch irgendwie ändern.

Atya
15.08.2017, 16:23
Ich bin mit Amboss sehr zufrieden inkl. VL-FOLIEN ab und zu mal Bücher von der Bibliothek wenn ich genauer und intensiver über ein Thema mich informieren möchte.

nie
15.08.2017, 17:48
Ich habe fast die komplette Klinik über nur mit VL Folien und uninternen Skripten gelernt. Hin und wieder hab ich mal in Bücher geschaut aber nicht in allen Fächern. Amboss hab ich jetzt im 9. Semester erstmals genutzt aber auch nur um einzelne Sachen nachzulesen.

Wie sich das letztens Endes aufs Examen auswirkt, wird sicher zeigen aber durch die Kliniklausuren bin ich so ziemlich gut durchgekommen,

Autolyse
15.08.2017, 19:43
Ich habe fast die komplette Klinik über nur mit VL Folien und uninternen Skripten gelernt. Hin und wieder hab ich mal in Bücher geschaut aber nicht in allen Fächern. Amboss hab ich jetzt im 9. Semester erstmals genutzt aber auch nur um einzelne Sachen nachzulesen.

Wie sich das letztens Endes aufs Examen auswirkt, wird sicher zeigen aber durch die Kliniklausuren bin ich so ziemlich gut durchgekommen,
Vorlesungsfolien + Altklausuren reichten in der Klinik dicke aus, genauso wie Amboss allein auch eine sehr gute Examensnote ermöglicht.

elastic
15.08.2017, 20:41
Ich habe fast die komplette Klinik über nur mit VL Folien und uninternen Skripten gelernt. Hin und wieder hab ich mal in Bücher geschaut aber nicht in allen Fächern. Amboss hab ich jetzt im 9. Semester erstmals genutzt aber auch nur um einzelne Sachen nachzulesen.

Wie sich das letztens Endes aufs Examen auswirkt, wird sicher zeigen aber durch die Kliniklausuren bin ich so ziemlich gut durchgekommen,

klingt genau nach mir.. während uni mit uniskripten gelernt und dann fürs examen nur amboss, hat super geklappt.

Erlkönigin
05.10.2019, 13:51
Ups, das war ein Versehen, im falschen Thead geschrieben.