PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2. Tag A29/B10 - Indikation für Ampicillin



Unregistriert
11.10.2017, 16:55
Warum soll Ampicillin nicht gehen? Ist doch ein Abszess und den kann man doch damit behandeln oder nicht?

Nikolas_club2
11.10.2017, 16:59
Dachte ich auch. Aber Indikation für Ampicillin (laut Amboss) ist "Bakterielle Infektionen bei nachgewiesener Sensibilität des Erregers gegenüber dem Wirkstoff (bei Erwachsenen)".

Da wir keinen Wirkungsnachweis haben ...

Unregistriert
11.10.2017, 17:02
den haben wir aber auch für Dicloxacillin nicht. Und das kennt Amboss nicht mal^^

schnix25
11.10.2017, 17:02
Ampicillin glaub ich bei Staphylokokken nur mit Betalaktamasehemmern.

Dr. Horst
11.10.2017, 17:04
So ist es... Abszess mit Eiter > a.e. St. aureus. Ohne Betalaktamasehemmer besteht bei Ampicillin eine Erregerlücke für Staphylokken. Dicloxacillin ist ein Staphylkokkenpenicillin und so auch solo wirksam.

Unregistriert
11.10.2017, 17:08
Warum unbedingt Staphylokokken? Streptokokken sind doch meist ein Erysipel oder?

Monsunfisch
11.10.2017, 17:08
Korrekt. In der Fragestellung steht "Monotherapie", das heißt ohne Sulbactam läuft hier nix

Unregistriert
11.10.2017, 17:10
Bei doccheck (jaja keine 100% verlässliche Quelle) steht aber, dass Dicloxacillin insbesondere bei Staphylokokken-Infekten, bei denen andere Penicilline keine ausreichende Wirkung gezeigt haben. Da wir weder den gesicherten Nachweis haben, dass es sich um Staphylokokken handelt, noch vorher ein anderes Penicillin versucht wurde, finde ich das aber auch nicht ganz richtig.

Dr. Horst
11.10.2017, 17:21
Warum unbedingt Staphylokokken? Streptokokken sind doch meist ein Erysipel oder?

Ich denke, hier liegt eher ein Abszess vor. Ein Erysipel eitert eher nicht. Und Abszesse sind eher Staphylokokken als Streptokokken.

Unregistriert
11.10.2017, 17:24
weiß jmd wie wir zweifelhafte Fragen sammeln und ggf melden können? Es werden ja doch so einige Fragen auch diskutiert.

Unregistriert
11.10.2017, 17:51
Könnte der Abszess bei Diabetes nicht auch durch Pseudomonas bedingt sein? Dann müsste es nämlich Gentamicin sein.

Unregistriert
11.10.2017, 17:52
Ich denke nicht dass diese frage ungenau ist.
Es geht um die therapie von MSSA da sie die häufgsten erreger von eiternden weichteilabszessen sind
Und auch amboss sagt hier oxacillin
Ob da jetzt ein flul-, dicl- oder sonwas davor steht ist ja egal
Ampicilin ist nicht ausreichend wirksam gegen den standard Staph

BoBast
11.10.2017, 18:00
Kann der Abszess nicht durch Pseudomonas ausgelöst sein? Gerade bei Diabetikern ist ofrmals Pseudomonas die Ursache für Infektionen.

Denn dann wäre Gentamicin richtig.
Zudem habe ich mehrere Studien gefunden in denen beschrieben wird, dass auch Gentamicin gegen S.aureus und auch MRSA wirkt.

Die Frage ist also sehr fraglich.

Nikolas_club2
11.10.2017, 18:00
Dann bitte anzweifeln! Schadet ja nichts!

Unregistriert
11.10.2017, 18:03
Ich habe auch Gentamycin...weil wenn ich mich richtig erinnere da was von viel Dreck stand...und ich mir dachte dass Genta da dann mehr abdeckt

Cliff100
11.10.2017, 18:12
Könnte, hätte etc. bringt uns aber nicht wirklich weiter, hier gehts ja um ne kalkulierte Antibiotikatherapie, und da gibts bessere Varianten als Gentamycin aufgrund der nicht unerheblichen Nebenwirkungen.
Ich habe auch Ampicillin genommen, Dicloxacillin macht in sonem Diskussionsumfeld aber mehr Sinn. Trotzdem für mich ein Exot, der nicht meine Wahl gewesen wäre, ich habe hier eigentlich nur den Betalaktamaseinhibitor vermisst. Wahrscheinlich ein Fehler des IMPP, oder aber man wollte halt ne echt gemeine Frage stellen.

WolframD
16.10.2017, 22:29
Ich würde anfechten, kann jemand Quellen zur Verfügung stellen für meine Begründung?