PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Befund: Sinusitis, aber komplett beschwerdefrei!



runningMan18
28.10.2017, 14:37
Ich brauche euren Rat,
ich bin 19 Jahre alt und hatte vor 2 Wochen eine Grippeimpfung. 5 Tage danach bekam ich einen grippalen Infekt mit Kopfschmerzen, Schnupfen, Husten und leichte Temperatur (37.8). Danach ging es mir eigentlich wieder gut.
Ich hatte nur in der Stirn und im Hinterkopf ganz leichte Kopfschmerzen, sodass ich am Montag den HNO aufsuchte. Dieser machte einen Ultraschall, der positiv auf der rechten Sinus maxillaris war. Außerdem fand er eine Eiterstraße, die den Rachen runterlief. Er verschrieb mir Sinupret und ein Antibiotikum.
Heute (Freitag) war ich wieder da, aber ein anderer Arzt war da. Das Ultraschall bei ihm war auf der linken Seite positiv. Eine Eiterstraße fand er nicht. Er meinte ich solle die Antibiotika Dosis erhöhen, ich lehnte ab, zumal der Abstrich auf Bakterien nicht positiv war.
Nun weiß ich nicht mehr weiter. Ich werde nächste Woche den HNO wechseln, weil dort nur Antibiotika verschrieben werden.
Was ich aber nicht verstehe, mir geht es sehr gut. Ich fühle mich fit, meine Nase ist frei, Druckausgleich in den Ohren und könnte ruhig Sport machen. Ich verstehe nicht, weshalb der Ultraschall wieder positiv war.
Meine Vermutung: Der Eiter ist aus den Höhlen raus, aber die Schleimhäute sind noch geschwollen, daher war der Befund positiv.
Was meint ihr? Wie lange dauert so eine Sinusitis?

Feuerblick
28.10.2017, 15:00
Da dies hier ein Forum für Medizinstudenten und nicht für medizinische Ratschläge ist, kann ich dir nur einen Rat geben: Wende dich an deine behandelnden Ärzte!
Ansonsten bekommt dieser Thread jetzt ein Schlösschen...

Gruß
Feuerblick
MediLearn-Moderatorin