PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Studium um vier Semester überzogen - Karriere?



Lightyagami
09.02.2018, 17:16
Hallo liebe Forengemeinde,
ich bin ehrlich gesagt etwas verzweifelt und wende mich deshalb an euch, weil ich einfach endlich mal Klartext haben will. Ich habe mein Physikum leider erst nach acht Semestern machen können, dementsprechend werde ich zwei Jahre länger als üblich studieren müssen. Zwar habe ich mein Physikum mit einer 2 abgeschlossen, dennoch würde ich gerne wissen, wie es später am Arbeitsmarkt für mich aussieht, da es mir in letzter Zeit wirklich den Schlaf raubt und ich einfach wissen will, womit ich rechnen kann. Ich komme aktuell in der Klinik super zurecht und bestehe alle Klausuren auch ziemlich gut, es war wirklich nur dieser Vorklinik-Frust, der mich leider vier Semester gekostet hat. Das Physikum an sich habe ich sehr gut bestanden, ohne große Probleme. Jedoch hatte ich mehr oder weniger große Probleme mit den mündlichen Anatomie-Testaten an meiner Uni, die bei uns auch gemeinhin als "Sieb" bekannt waren. Ich würde gerne später an eine Uni in einem chirurgischen Fach arbeiten, meint ihr das ist realistisch oder sollte ich meine Erwartungen runter schrauben?
Achja, falls es von Relevanz sein sollte: Ich wäre bei meinem Studienabschluss 27 und beginne nächstes Semester meine Dr.-Arbeit.
Ich wäre äußerst dankbar für einige Klarstellungen und evtl. Erfahrungen von studierten Medizinern, da in meinem Bekannten- und Freundeskreis die Meinungen irgendwie gespalten zu sein scheinen.
Ich bedanke mich im Voraus bei jedem Einzelnen im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen:
Lightyagami

WackenDoc
09.02.2018, 17:27
Don´t feed the troll.

Lightyagami
09.02.2018, 17:30
Don´t feed the troll.

Das ist kein Scherz! Ich meine das wirklich 100% ernst.
Wenn es so rüber kommen sollte, dann tut es mir Leid.
Aber nochmal: Ich bin kein Troll und meine das 100% ernst!

nie
09.02.2018, 17:38
Don´t feed the troll.

Sorry Wacken, aber man muss nichtjedem Neuling hier unterstellen, dass er ein Troll ist.

Ich finde weder die Frage noch die Situation des TE besonders ungewöhnlich. Und die Frage durchaus berechtigt, man wird sich ja wohl noch Gedanken um seine berufliche Zukunft machen dürfen. :-nix

Was genau willst du denn beruflich an der Uniklinik erreichen? Forschen? Habilitieren? Einfach nur als Arzt arbeiten?
Ob und wie dir die 4 Extrasemster mal auf die Füße fallen, hängt sicherlich vom Chefarzt ab. Den Einen störts, den Anderen interessieren andere Sachen (Diss, Examensnoten) mehr.

Insgesamt wirst du aber auch 4 Semeszer über Regelstudienzeit auf jeden Fall einen Job finden. Muss es denn unbedingt Uni sein? Gerade für chirurgische Fächer wäre das jetzt nicht unbedingt meine erste Wahl.

Wie wärs wenn du an deiner Uni in deinem Wunschfach mal eine Famulatur machst und dich da bei den Assistenzärzten mal umhörst?

escitalopram
09.02.2018, 18:16
Ich schreibe zwar erst Hammerexamen und stehe nicht im Berufsleben, aber seien wir mal ehrlich. Du wirst eine deutsche Approbation haben und kannst Deutsch - beides in Kombination ist heutzutage selten. Bei uns in der Uniklinik gibt es Ärzte, die nur gebrochenes, kaum verständliches Deutsch "sprechen", von daher... Damit zählt man automatisch zu den guten Kandidaten. Ob es sofort mit der Derma-Stelle klappt, weiß ich nicht, aber sonst machst du dir wirklich unnötig Sorgen.

escitalopram
09.02.2018, 18:19
PS: Sehe gerade, dass du in die Chirurgie möchtest. Also da würde ich mir wirklich keine Sorgen machen.

Lightyagami
09.02.2018, 18:41
Sorry Wacken, aber man muss nichtjedem Neuling hier unterstellen, dass er ein Troll ist.

Ich finde weder die Frage noch die Situation des TE besonders ungewöhnlich. Und die Frage durchaus berechtigt, man wird sich ja wohl noch Gedanken um seine berufliche Zukunft machen dürfen. :-nix

Was genau willst du denn beruflich an der Uniklinik erreichen? Forschen? Habilitieren? Einfach nur als Arzt arbeiten?
Ob und wie dir die 4 Extrasemster mal auf die Füße fallen, hängt sicherlich vom Chefarzt ab. Den Einen störts, den Anderen interessieren andere Sachen (Diss, Examensnoten) mehr.

Insgesamt wirst du aber auch 4 Semeszer über Regelstudienzeit auf jeden Fall einen Job finden. Muss es denn unbedingt Uni sein? Gerade für chirurgische Fächer wäre das jetzt nicht unbedingt meine erste Wahl.

Wie wärs wenn du an deiner Uni in deinem Wunschfach mal eine Famulatur machst und dich da bei den Assistenzärzten mal umhörst?

Also an die Uni würde ich halt gerne weil ich Transplantationschirurgie unglaublich interessant finde und meines Erachtens nach nur an Unis stattfindet. Außerdem finde ich den Studentenunterricht ziemlich interessant und könnte mir durchaus vorstellen, dass ich da Gefallen dran finden würde (auch wenn es viele als lästig ansehen).
Ein weiterer Grund wäre natürlich das breite Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten.

Warum würdest du von einer Uni abraten, wenn's Chirurgie sein sollte, lieber nie?

nie
09.02.2018, 19:27
Schlechte Arbeitsbedingungen. Gilt natürlich nicht immer und überall. Aber in viele Unikliniken macht man einen riesigen Berg Überstunden, die niemanden interessieren und die man weder ausbezahlt bekommt noch abfeiern darf. Gut möglich, dass man in dieser Zeit keinen OP von innen sieht. Man wird auf Station verheizt.

Beispiel für Chirurgie an der Uniklinik:
http://www.medi-learn.de/foren/showthread.php?99103-%DCberstunden-existieren-laut-Arbeitgeber-nicht-Was-tun

Ich kenne natürlich nicht jede Uniklinik und jede chirurgische Abteilung dort aber zumindest an meiner Uni würde ich in der Chirurgie keinen Tag arbeiten wollen. Und was man so von anderen Häusern hört, siehts da auch nicht besser aus.

Hoppla-Daisy
09.02.2018, 19:32
War bei mir genauso. Ich hatte NULL Probleme, einen Job zu finden (Urologie). Es hat mich NIEMAND gefragt, warum ich so lange brauchte.

Also, keep cool :-)

davo
09.02.2018, 19:44
Bei uns sind z.B. etliche Stellen in der Allgemeinchirurgie nicht besetzt, weil die Leute immer so schnell wieder weg sind... also eine Chirurgie-Stelle an einer Uniklinik zu bekommen, dürfte nicht besonders schwer sein. Von Sonderfällen wie Plastische Chirurgie einmal abgesehen.

Lightyagami
14.02.2018, 17:00
Ich danke euch allen für die guten Rückmeldungen! :)
Das beruhigt mich schon einmal immens.
Ich hätte da aber noch einige Fragen:
Wie wichtig ist eine Famulatur und Tertial in dem Fachbereich der Klinik, welches man sich als zukünftigen Arbeitgeber vorstellen kann?
Und mal rein hypothetisch:
Angenommen ich würde im Hammex eine eins schreiben und promoviere vor meinem Abschluss, wie würde die sich das auf meine Bewerbungen für Stellen in der plastischen und Derma auswirken? Hätte ich da trotz der vier Semester eine Chance oder sind die Türen von vorne herein zu. Ich frage nur aufgrund der Chancenverwertung, die beiden genannten Fächer interessieren mich wirklich nicht sonderlich.
Noch einmal Danke im Voraus!

Jan1705
16.02.2018, 11:44
Ich denke der persönliche Eindruck zählt mehr als irgendwelche Kommastellen in der ExamensNote oder ob man ein Semester länger gebraucht hat.
Eine Famulatur im gewünschten Fachgebiet bietet sich da an

Ein Chef bzw ein Team hat einen längerfristigen Eindruck vom Bewerber und kann auch Motivation, Teamfähigkeit etc einschätzen.

Bei einer späteren Bewerbung kann das von Vorteil sein

freak1
20.02.2018, 22:44
Ich glaube kaum jemand interessiert sich für die Noten. Ich habe bei meinen Bewerbungen nach dem Examen nicht mal Physikum und 2. Stex Zeugnis mitgeschickt nur das von der gesamten ärztlichen Prüfung... Trotzdem von allen Unikliniken eingeladen worden.

Bei zeitlichen Verzögerungen richte dich halt auf eine Frage im Bewerbungsgespräch ein - Wenn du eine nachvollziehbare Antwort hast ist das ja kein Problem.

Famulaturen/Wahlfach im PJ/Dissertation in "deinem" Fach kann aber schon eine Rolle spielen. Wenn du zeigst, dass bei dir schon früh klar war DU willst Dermatologe werden und zwar voll und ganz ist das bei einer Bwerbung in der Derma bestimmt ein Pluspunkt. Andere Fächer analog.

Wenn dir sogar schon eine Klinik vorschwebt - Auf gehts. Famulier da, hör dich um ob eventuell eine Promotion zu vergeben ist und mach aufjedenfall dein Wahlfach da. Wenn du positiv auffällst stellen sie dich ziemlich sicher ein.