PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Labor ist weg, Doktorvater ist nicht mehr an der Uni, was nun?



candzocker
29.05.2018, 11:25
Hallo ihr lieben,

da mein Doktorvater nicht mehr an meiner Uni angestellt ist und das Labor, wo ich ganz fleißig meine experimentelle Arbeit gemacht habe, von einem Tag zum anderen verschwunden ist, stehe ich vor folgendem Problem: ich habe leider nicht genügend Daten fürs schreiben, mein Doktorvater antwortet nicht auf meine Mails. Keiner scheint daran interessiert, mich als Doktorand annehmen zu wollen, um mich weiter an meinem Thema forschen zu lassen.Ich habe mich dann umgeschaut und mir wurde eine retrospektive Arbeit angeboten (in einem Jahr schreibe ich Hammerexamen hab also wenig Zeit für prospektiv oder experimentell, und freies Semester habe ich schon für die experimentelle Arbeit machen müssen).

Sollte ich die retrospektive Arbeit annehmen (der Betreuer scheint echt nett und entspannt zu sein), oder versuchen, mit den wenigen Daten, die ich aus dem Labor retten könnte, etwas vernüftiges zusammenzuschreiben (weiß leider nicht, wie das gehen sollte). Wird eine rel. unkomplizierte retrospektive Doktorarbeit bei der Bewerbung für die Ass Arzt Stelle an einer Uni (will unbedingt an einer Uni bleiben) als ausreichend gesehen oder sollte man unbedingt eine experimentelle Arbeit machen?

wäre fur jede Antwort dankbar!

Zurrk
29.05.2018, 15:12
Hallo ihr lieben,

da mein Doktorvater nicht mehr an meiner Uni angestellt ist und das Labor, wo ich ganz fleißig meine experimentelle Arbeit gemacht habe, von einem Tag zum anderen verschwunden ist, stehe ich vor folgendem Problem: ich habe leider nicht genügend Daten fürs schreiben, mein Doktorvater antwortet nicht auf meine Mails. Keiner scheint daran interessiert, mich als Doktorand annehmen zu wollen, um mich weiter an meinem Thema forschen zu lassen.Ich habe mich dann umgeschaut und mir wurde eine retrospektive Arbeit angeboten (in einem Jahr schreibe ich Hammerexamen hab also wenig Zeit für prospektiv oder experimentell, und freies Semester habe ich schon für die experimentelle Arbeit machen müssen).

Sollte ich die retrospektive Arbeit annehmen (der Betreuer scheint echt nett und entspannt zu sein), oder versuchen, mit den wenigen Daten, die ich aus dem Labor retten könnte, etwas vernüftiges zusammenzuschreiben (weiß leider nicht, wie das gehen sollte). Wird eine rel. unkomplizierte retrospektive Doktorarbeit bei der Bewerbung für die Ass Arzt Stelle an einer Uni (will unbedingt an einer Uni bleiben) als ausreichend gesehen oder sollte man unbedingt eine experimentelle Arbeit machen?

wäre fur jede Antwort dankbar!

Was willst du denn an der Uni machen? Was spezielles? Oder Innere oder sowas? Die Diss ist bei den großen Fächern zwar gerne gesehen aber nicht mehr so wichtig. Es gibt inzwischen genug Leute an der Uni ohne Diss. Es gibt auch genug Leute die auf Grund der Promotionsordnung ihrer Uni gar keine Diss während des Studiums schreiben konnten und das erst später machen.
Warum sollte eine retrospektive Arbeit dir schlechte Chancen an der Uni bringen? Das kommt ganz hart auf das Thema an und was du machen möchtest. Willst du Onko machen und deine exp. Arbeit war aber über Neuronale Netze im Zebrafisch Ogranismus bei Mondschein dann hilft dir dort eine retrospektive Studie über iwas Onkologisches sicher mehr. Aber beides wird kein Muss sein.

An deiner Stelle würde ich erstmal nochmal versuchen deinen Betreuer anzuschreiben. Wenn er nicht reagiert, ruf ihn an (er wird ein Telefon haben) und wenn es ganz Dicke kommt: Fahr hin und sprich mit ihm. Das ist zwar viel Arbeit, aber weniger als nochmal neu Anfangen. Wenn das alles nichts hilft ist folgendes wichtig:
Hast du eine Doktorandenvereinbarung (wenn ja, super, da ist sowas drin geregelt und du hast was in der Hand)
Wenn nein: Doof. Aber auch für diesen Fall: Deine Uni hat einen Promtionsbeauftragten. Geh zu dem. Er wird dir vll Helfen können. Das ist seine Aufgabe. Er kann dir Helfen eine andere Arbeitsgruppe zum feritg machen finden z.b.
Nicht abwimmeln lassen. Lieber Leute nerven als neu zu machen.

Jennyzaberer89
30.05.2018, 10:24
Interessanter Beitrag, dem werde ich mich mal anschließen und still mitlesen

kartoffelbrei
02.06.2018, 16:58
Interessanter Beitrag, dem werde ich mich mal anschließen und still mitlesen

Ist ja toll, dass du in diesem Forum alles so interessant findest. Danke für diese Information!

UweWoellner
07.06.2018, 21:44
Es gibt auch genug Leute die auf Grund der Promotionsordnung ihrer Uni gar keine Diss während des Studiums schreiben konnten und das erst später machen.

An welcher Uni ist das? Das höre ich zum ersten mal.

Kensington
08.06.2018, 15:16
An welcher Uni ist das? Das höre ich zum ersten mal.

In der Schweiz ist das zsbp so :) man darf frühestens2 Semester nach dem Staatsexamen einreichen.

ProximaCentauri
08.06.2018, 16:34
In der Schweiz ist das zsbp so :) man darf frühestens2 Semester nach dem Staatsexamen einreichen.

Auch nicht überall, in Bern kann man während dem Studium einreichen und ist dann zeitgleich mit dem dipl. Arzt auch gleich Dr. med.