teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.11.2013
    Beiträge
    10
    Hallo liebes Forum,

    ich studiere zurzeit im 9. Semester in Riga, Lettland. Ich interessiere mich für Pädiatrie seit langer Zeit und habe jetzt einen Arzt hier im Krankenhaus gefunden der seinen PhD schreiben will. Er hat dafür einen Zeitraum von 4 Jahren und die Arbeit ist ziemlich experimentell. Wir würden mit Ratten arbeiten und diese sezieren und das Gehirn bearbeiten.
    Das Thema schien sehr interessant und er erhoffte sich dass wenn die Arbeit fertig ist in 1-2 großen Journals veröffentlicht werden kann.
    Ich würde gerne an dem Thema mitarbeiten, mein problem ist nur:
    1. Ich werde voraussichtlich im Dezember 2019 zurück nach Deutschland und dort mein "PJ" oder "Internship Semester" machen. Reicht diese Zeit da was zu arbeiten mit dem Arzt?
    2. Inwiefern kann ich die Ergebnisse und Dinge die ich dort gelernt habe, in meine eigene deutsche Dissertation "einfügen"?
    3. Ich hatte den Arzt bisher nicht gefragt inwieweit ich nachher erwähnt werde. Wie kann man am besten fragen ob man später als Co-Author oder Mitarbeiter genannt wird?

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

    Viele Grüße aus Riga (Y)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.11.2018
    Beiträge
    1
    Hi Johannes,
    Ich finde perfekt, dass du diesen Arzt gefunden hast. Die Experimente klingen echt geil und ich persönlich würde als Prio eher diese Arbeit finalieren lassen. Die Zeit sollte reichen, ihr sollt einfach eure Zusammenarbeit entwickeln... Vor einem Jahr habe ich auch mit 3 anderen Kollegen ein Thema ausgewählt und wir arbeiten an der Dissertation zusammen. Wir haben schon zweimal beim Aufbau Medizin Ghostwriter kontaktiert und mit denen schnell komplizierte Situationen gelöst. Viele Quellen haben wir hier gefunden. Alles das spart viel Zeit. Was ich doch an deiner Stelle fürs Wichtigste halte ist noch am Anfang deine Co-Author Rolle klar zu machen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von TerryLewis
    Mitglied seit
    26.11.2018
    Beiträge
    5
    Hallo John,

    Vor ein paar Jahren habe ich mit einem Studenten aus Preußen zusammengearbeitet. Und diese Fragen mussten wir direkt klären.
    Offensichtlich gibt es bei der experimentellen Forschung immer eine Frage der Mitautorschaft. Und es muss von Anfang an überprüft werden. Ich denke, es ist besser, den Arzt direkt zu fragen.
    Sie können also Ihr Interesse ansprechen und hoffen, dass Sie sich in Ihrer zukünftigen Dissertation auf Ihre Untersuchung verlassen können.
    Die Zeit ist ganz genug, aber Sie müssen den Arzt darüber informieren, dass Sie nur begrenzte Zeit für das haben.

    Beste Grüße,

    Prof. Terry Lewis



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von TerryLewis
    Mitglied seit
    26.11.2018
    Beiträge
    5
    Hallo John,

    Vor ein paar Jahren habe ich mit einem Studenten aus Preußen zusammengearbeitet. Und diese Fragen mussten wir direkt klären.
    Offensichtlich gibt es bei der experimentellen Forschung immer eine Frage der Mitautorschaft. Und es muss von Anfang an überprüft werden. Ich denke, es ist besser, den Arzt direkt zu fragen.
    Sie können also Ihr Interesse ansprechen und hoffen, dass Sie sich in Ihrer zukünftigen Disseration auf Ihre Untersuchung verlassen können.
    Die Zeit ist ganz genug, aber Sie müssen den Arzt darüber informieren, dass Sie nur begrenzte Zeit für das haben.

    Beste Grüße,

    Prof. Terry Lewis
    Es tut mir leid für die falsche Schreibweise - Johannes.
    Ich hoffe, Sie haben eine erfolgreiche experimentelle Arbeit.

    Grüße,

    Prof. Terry Lewis



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021