teaser bild
Seite 105 von 105 ErsteErste ... 55595101102103104105
Ergebnis 521 bis 523 von 523
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #521
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    685

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Marieelisaxyz Beitrag anzeigen
    Und warum sollte man das nicht wollen ?
    Weil das einfach nicht realistisch ist. Es heißt ja Durchschnitt nicht ohne Grund. Deswegen sollte die "durchschnittliche" Note 3 der Standard sein. D.h. mit "normalen" Kenntnissen problemlos erreichbar sein.

    Wobei selbst ich der Meinung bin, dass der Durchschnitt nicht auf unter 75 % +/- fallen sollte. Und ich mich irgendwann frage, wie ineffizient die Fragesteller arbeiten müssen, um 12 Fragen (im F18 und bei euch im F19 waren es auch 12, oder) aus der Wertung zu nehmen. Schwierige Fragen für die Noten 1 und 2 - ja, aber bitte auch eindeutig beantwortbare. Zudem muss meiner Meinung nach der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Examina ungefähr konstant gehalten werden. Es ist für die F19-Kandidaten nicht fair, im Vergleich z.B. zu H15.
    Geändert von escitalopram (16.05.2019 um 09:39 Uhr)



  2. #522
    OP-Sperrer Avatar von Echinococcus
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Griffinwood
    Semester:
    Ich bin dann mal die Chirurgen ärgern...
    Beiträge
    733
    Das Problem ist meines Erachtens primär noch nicht einmal die Durchschnittsnote, meinetwegen sollen sie einfach die Ergebnisse kurven, das wäre auch ok.
    Das Problem ist ganz einfach, dass teilweise Wissen abgefragt wird, was für die spätere Tätigkeit in hohem Maße nicht anwendbar ist und nur Anwendung in speziellen Fachdisziplinen in speziellen Situationen findet.
    Dann gibt es eben jedes Jahr Fälle über Pneumonie, AMI und Stroke, na und? DAS sind doch die Dinge, die der junge Mediziner beherrschen muss. Und nicht den Genlocus der Mutation beim Picard-Skywalker-Adama Syndrom.

    Genau an der Stelle muss das IMPP wirklich schrauben, sonst wird das Examen irgendwann wirklich eine Farce. Ich achte beim Erstellen meiner Klaururfragen immer spezifisch drauf, dass das abgefragte Wissen auch irgendwie sinnvoll ist. Das kann ja für das IMPP nicht so schwer sein.
    Was bin ich froh, dass ich den Scheiß schon länger hinter mir habe..
    Monkey see and monkey do...evolution was never true. All the lies they feed to you, monkey me and monkey YOU!



  3. #523
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    73
    Durchschnittsnote hin oder her.

    Ich sehe auch das Problem der nicht eindeutig beantwortbaren Fragen, das ist einfach ziemlich dämlich.

    Aber es wurde nicht viel Spezialwissen abgefragt. Mir soll mal einer 30 Fragen aus dem letzten Examen nennen (also ungefähr die Grenze zur eins), die so speziell waren, dass sie sich nicht im Ausschlussverfahren auch ohne Spezialwissen beantworten lassen würden.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019