teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 7 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von freak1
    Registriert seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    717

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen
    Ach... Langzeitblutdruck... Wir tippen die LABORWERTE ab.
    Und dann Ärztemangel schreien. Sowas könnte man wunderbar an Hilfskräfte deligieren und zack haben die Ärzte mehr Zeit für ärztliche Tätigkeiten... Aber das kostet ja auch Geld.



  2. #7
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    13.711
    Noch einfacher wäre es, wenn die Programme verbunden wären.
    Oder halt die pragmatische Lösung: Labor (evtl. editierbar, damit es übersichtlcih bleibt) als Anlage zum Brief.

    Ernsthaft- die Werte im Brief selber liest eh keiner, wenn ich denke, dass wir das damals (TM) zu meiner Anfangszeit einfach als Fließtext im Brief hatten: "Folgende Werte waren bei Aufnahme auffällig...., folgende Werte bei Entlassung, folgende Werte waren unauffällig" eigentlich ein Alptraum. nur speziallabor war extra bei den Befunden. Oh und ganz toll- die kompletten MRT- Befunde abtippen weil die Programme nicht kompatibel waren oder auch Sono.

    Jetzt hab ich ein Programm, was zwar durchaus nervt, aber sowas wie Probandendaten und noch etwas zusatztext selbständig aus den vorhandenen Datensätzen generiert. Labor kommt als Kopie mit und im Text nur Auffälligkeiten und Empfehlung.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019