teaser bild
Seite 28 von 30 ErsteErste ... 1824252627282930 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 140 von 149
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #136
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2012
    Semester:
    Studium: Check. Casting Couch: Check. Status: Exploited Assistenzärztin
    Beiträge
    226
    Zitat Zitat von tarumo Beitrag anzeigen
    Irgendwie gehen hier alle davon aus, daß hier quasi eine schlüsselfertige Praxis zu übernehmen ist. Wenn es denn einen Kredit für 250.000 für einen Einsteiger ohne finaz. Background geben sollte (was ich bezweifle), dann wird er komplett für den Praxisaufbau draufgehen (müssen)
    Wer sagt denn, dass gleichzeitig mit der strafzahlung eine praxis eröffnet werden muss? Das wäre in der Tat vielleicht nicht der günstigste Weg.
    Strafe zahlen, irgendwo als FA/OA/.. arbeiten, die realen netto ca. 60.000 euro schulden innerhalb von 1-3 jahren abbezahlen, dann kann die praxis ohne zusätzliche vorbelastund eröffnet werden.



  2. #137
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    972
    Nun, ich gehe davon aus, dass man sich im Sinne des Vertrages erst mal um eine Praxisausstattung bemüht. Wenn das nicht dauerhaft trägt, hockt man aber in der Falle. Zweitens, wieso geht man hier davon aus, dass es als FA/FÄin Allgemeinmedizin automatisch eine OA-Stelle an einem KH gibtUnd für jedes KH ist ein Innere- OA in Privatinsolvenz mit Lohnpfändung sicher erste Wahl Endoskope sind heutzutage ein begehrtes Diebesgut. Da wird die Versicherung sicherlich Vorgaben machen...Und eine Position als KV-ermächtiger OA wird auch nicht möglich sein...

    Anstellung an einem MVZ kann man auch vergessen, da die KV-Zulassung vmtl. verweigert werden würde, Stichwort Unzuverlässigkeit.

    Was das Finanzamt (ich gehe davon aus, daß dieses die Forderung eintreiben wird) mit einer Forderung von 250.000 EUR macht, dazu bitte einfach mal einen Steuerberater fragen, dazu fehlt mir die persönliche Erfahrung. Und Peter Zwegat gucken zählt nicht...
    Geändert von tarumo (03.12.2019 um 13:30 Uhr)



  3. #138
    Registrierter Benutzer Avatar von Hein81
    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    100
    Eigentlich müssten die Hausärzte doch die „mächtigste“ Gruppe innerhalb der KV sein, weil sie mit Abstand am größten ist. Aber das größte KV Honorar bekommen die technischen Fächer oder operierende Augenärzte, deren Anzahl ja im Vergleich zu den Hausärzten sehr gering ist. Und wenn 22 Euro ein Fall „wert“ ist, so muss man schon 1500 Patienten pro Quartal behandeln, um auf einen Umsatz von ca 130000 Euro im Jahr zu kommen. Dass kann bei 50 % Kostenquote nicht erfolgreich sein und ist zum Scheitern verurteilt. Ich frage mich immer, wie es Allgemeinmediziner mit einer Einzelpraxis schaffen, GKV-Umsätze von 250 - 300000 Euro zu erwirtschaften. Die Zahlen kann man ja in diversen seriösen Publikationen finden. Praxen mit solchen Umsätzen finden sich auch nicht zu selten in den Landarztbörsen. Ich frage diese Dinge nur, weil sie mich persönlich stark interessieren und ich das Gesundheitssystem nicht wirklich verstehe. Alles sehr widersprüchlich. Die medizinischen Inhalte im Studium habe ich immer verstanden, das System mit der GKV-Verteilung nicht. Grundsätzlich könnte ich mir auch vorstellen, mal irgendwann als Landarzt zu arbeiten
    Geändert von Hein81 (03.12.2019 um 03:10 Uhr)



  4. #139
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Registriert seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.505
    Wie im anderen Thread schon geschrieben, liegen bei Allgemeinmedizinern die Fallwerte teils doppelt so hoch, hinzu kommen dann noch Vorsorgen und DMPs. Bei HzVs sind es dann wieder anders aus.
    Nimm es mir nicht übel, aber Deine Äußerungen zu dem, was ein WBA einer Praxis nützen kann oder wie die Abrechnung einer Klinik funktioniert, zeugen von bislang wenig Einblick, da würde ich mich an Deiner Stelle mit Meinungsäußerungen etwas zurückhalten.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



  5. #140
    Registrierter Benutzer Avatar von Hein81
    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Evil Beitrag anzeigen
    Wie im anderen Thread schon geschrieben, liegen bei Allgemeinmedizinern die Fallwerte teils doppelt so hoch, hinzu kommen dann noch Vorsorgen und DMPs. Bei HzVs sind es dann wieder anders aus.
    Nimm es mir nicht übel, aber Deine Äußerungen zu dem, was ein WBA einer Praxis nützen kann oder wie die Abrechnung einer Klinik funktioniert, zeugen von bislang wenig Einblick, da würde ich mich an Deiner Stelle mit Meinungsäußerungen etwas zurückhalten.
    Kein Problem, werde ich machen



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019