teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Diamanten Mitglied Avatar von tortet
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Orientierungslos
    Semester:
    XXX
    Beiträge
    2.402

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Zusammen!

    Gibt es rechtliche oder sonstige Rahmenbedingungen, die man in einem MVZ beachten muss? Wofür würdet Ihe Euch entscheiden: Praxiskooperationoder MVZ und warum? Ist jemand von Euch vielleicht von einer eigenen Praxis in ein MVZ gewechselt und kann hierzu berichten? Danke für die Antworten 🤗



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Leipzig
    Semester:
    Arzt
    Beiträge
    39
    - mich genau mit Vorstellungsgesprächen befassen
    -- anders als man es vielleicht sonst gewohnt ist, kann es durchaus Personalbeauftragte/Geschäftsführer geben, die weniger ein kollegiales Kennenlernen als mehr ein struturiertes Bewerbungsgespräch führen und z.B. bei der Frage Gehalt und Urlaub mit marktüblichen Gehältern mit begründeten Zuschlägen besser zu führen sind (mglw. ungewohnt, da wir an den meisten Kliniken dort, sofern rangniedrig de facto nie nennenswert verhandeln mussten dank gefühlten Einheitstarifvertrag)
    - hat man bspw. die psycho. Grundversorgung abgeschlossen, hat ja auch das MVZ einen Vorteil (gleiches für andere Weiterbildungen, sofern EBM-relevant)

    - Stichwort Regress: Ein Regress betrifft nach meinem Kenntnisstand immer das MVZ - oft versuchen MVZ aber das auf den angestellten Arzt umzulegen (z.B. durch eine arbeitsvertragliche Regelung)

    - KV-Dienste / frei nach KV Diensten & Bezahlung von KV-Diensten
    -- anders als in der Klinik garantieren viele KVen einen Mindestverdienst (bei uns 50 Euro pro Stunde) bzw. mehr, wenn man mehr erwirtschaftet (1 Hausbesuch bringt 100-150 Euro) - Kenntnisse der Zahlen erleichtern Verhandlungen

    -- Abrechnung: wird paralell zu den Patienten der EBM-Code eingegeben?
    -- Qualitätsmanagement etabliert?

    Ich würde mich auch zuvor bereits einen Kontakt zu einem fähigen Fachanwalt für Arbeitsrecht herstellen, welcher den Vertrag mit einem bespricht.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    363
    In den MVZ in meiner Heimatstadt im Ruhrgebiet Fachrichtung Allgein- u. Innere Medizin putzen die angestellt beschäftigten Ärzte u. Ärztinnen regelmäßig nach 0,5 -2 Jahren die Platte.
    Einige haben sich sogar im gleichen Ort in eigener Praxis (auch als Einzelopraxis) niedergelassen.

    Also scheint alles dort nicht Gold zu sein. An der Lage u. der Auslastung liegt es jedenfalls nicht.
    Und auch die beiden ärztlichen (Hauptanteils-?)Eigner machen auch regelmäßig Reklame und sind in der Zeitung präsent.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019