teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 7 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    Bonn
    Semester:
    PJ I (Innere)
    Beiträge
    826
    Falls du für Bonn genommen wirst kannst du ja auch einfach die Kurse nicht belegen. Du musst ohnehin - wie davo sagt - zum Dekanat um da die Scheine aus Marburg eintragen zu lassen. Dem LPA NRW wird es vermutlich egal sein, solange du Studienbescheinigungen aus allen Semestern in Marburg und dann den anderen an der neuen Uni vorweist.

    Die "Kurse" als Besucher zu besuchen musst du wahrscheinlich sogar mit den zuständigen Kursleitern klären und gar nicht so sehr mit dem Dekanat.

    Wenn du dich unbedingt danebenstellen willst ginge z.B. diese Aufteilung:

    - WiSe19/20: Präpkurs, Physio I (Physio war bei uns nur 1x/Woche), Neuroana-Vorlesung
    - SoSe 20: Histokurs (2x vormittags), Neuroana-Vorlesung, BC I (war bei uns nur 1x/Woche), Physio II
    - WiSe20/12: BC II, Physikumsvorbereitung

    Aber wie davo meinte: Unbedingt Rücksprache mit dem Dekanat und dem LPA halten.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    irgendwo dazwischen
    Mitglied seit
    05.09.2004
    Ort
    im Grünen
    Semester:
    5. WBJ
    Beiträge
    1.688
    Also bei mir ist das ne ganze Weile her .... 1999 oder so in Berlin angefangen, irgendwann abgebrochen mit fast allen Scheinen und 2006 in Magdeburg wieder angefangen. Ich hab ganz regulär mich eingeschrieben an der Uni und auch ersmtal alles mitgemacht (allein wegen der Pause dazwischen und es gab ja auch Gründe für Abbruch). Erst später, als mir dann Chemie und Physik usw zu nervig wurden, habe ich beim LPA angefragt, wie es mit Anerkennung aussah. Der Physik-Prof hatte damals nämlich gesagt, er hätte ja schon gern, dass ich mitmache und würde mir das eher nicht anerkennen. Aber wie die anderen schon geschrieben haben: Anerkennung läuft über LPA und bei gleichem Studiengang werden die Scheine untereinander anerkannt. Ich musste bei der Immatrikulation nur meine Semesteranzahl angeben, welche Scheine ich hatte oder nicht hatte, hat nicht interessiert, da ich über (damals) ZVS ins 1. Semester eingeschrieben wurde. Die waren sozusagen sogar froh, dass da nicht wieder jemand war, der sich höherstufen lassen wollte.

    Hab mich letzten Endes in die Kurse mit reingesetzt (wäre bei mir eh nur das 1. Jahr gewesen, Ana, Physio und BC hatten mir in Berlin je 1 Prüfung für die Scheine gefehlt) und normal mitgemacht, zum Großteil inkl. Prüfung. Bei Physik hab ich dann letzte Prüfung tatsächlich nicht mehr mitgeschrieben und alten Schein eingereicht. War alles kein größeres Problem und mir hat das jetzt nicht geschadet. Dafür hatte ich halt etwas weniger Druck als einige meiner Kommilitonen, da ich wußte, ich hab den Schein in der Hinterhand, falls ich Prüfung versiebe.

    Ích hab mir das übrigens "angetan", weil ich relativ ruhig und introvertiert bin und ne Weile brauche, um warm zu werden. Wollte diesmal feste Seminar- und Lerngruppe. Bei Anerkennung der Scheine wäre ich dann möglicherweise in jedem Fach, was fehlte in einer anderen Seminargruppe gelandet. Dazu kam, dass ich nach den Jahren die Grundlagen nochmal wiederholen wollte, um Biochemie und Physio halbwegs anständig hinzubekommen.
    Miss you Mum



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019