teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    15.06.2005
    Semester:
    WB-Ende
    Beiträge
    6.223

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wahrscheinlich bin ich zu doof das rauszufinden, aber wie läuft das denn mit der rückwirkenden Gehaltserhöhung ab 01. Januar 2019? Ihr kriegt das in den Kliniken wahrscheinlich alle automatisch oder habt es schon bekommen, oder? Ich bin ambulant angestellt, werde nach Tarifvertrag bezahlt. Kann ich das jetzt schon vom Chef fordern - als Einmalaufschlag auf das Gehalt oder wie läuft das?

    Vielen Dank schon mal!
    An Tagen wie diesen...

    ***20.07.2014***

    ***12.07.2015***

    ***17.07.2016***

    ***09.07.2017***

    ***01.07.2018***



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Mitglied seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    3.342
    Es ist noch nichts unterschrieben zwischen Marburger Bund und VKA, daher gibt es noch keine Gehaltsnachzahlung. Bist Du wirklich nach VKA angestellt ambulant? Steht das explizit so da drin? Die Gehaltserhöhung bezieht sich ja nur auf diesen. Auch "VKA angelehnt" begründet keinen Anspruch darauf



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    15.06.2005
    Semester:
    WB-Ende
    Beiträge
    6.223
    Ah, okay, dann also einfach abwarten. Ich hatte nur die neue Tabelle beim Marburger Bund gefunden, deswegen dachte ich, das ist schon erledigt.

    Nein, einen absoluten Anspruch darauf habe ich nicht, es handelt sich um die Förderung Allgemeinmedizin und ist so geregelt, dass in den Formularen/Förderbedingungen drin steht, dass der Weiterbilder den Differenzbertrag zwischen Förderung und Tarifgehalt oben drauf legen soll, wenn nicht ein fachlicher Grund (z. B. Ausbildungsstand entspricht nicht der Gehaltsstufe, wenn man z.B. vorher eine ganz andere Fachrichtung gemacht hat oder so was) besteht. Ansonsten bin ich ja für ihn außer Lohnnebenkosten kostenlos, aber er hat auch bisher den Differenzbertrag ohne Widerspruch bezahlt und passt ihn auch an, wenn ich in die nächste Gehaltsstufe nach Tarifvertrag rutsche.

    Vielen Dank jedenfalls schon mal. Falls es was Neues gibt oder jemand weiß, wann das in Kraft tritt und wie der Zahlungsmodus sein wird, wäre ich dankbar um Mitteilung.
    An Tagen wie diesen...

    ***20.07.2014***

    ***12.07.2015***

    ***17.07.2016***

    ***09.07.2017***

    ***01.07.2018***



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Mitglied seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    3.342
    Ja, so kenne ich das nämlich auch in den KV-Förderverträgen ("Anlehnung an VKA"). Wenn Dein Chef Dich bisher danach bezahlt hat, dann Glückwunsch. Ich drücke die Daumen, dass er auch die Gehaltserhöhung mitgeht, aber wie gesagt, einen Anspruch darauf hast Du nicht, wenn ihr die Standartverträge der KV nicht umgeändert habt.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    17.07.2005
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    803
    Juhu - mein Chef zahlt nach Tarif! *sarksamus*



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021