btw, habe mir den Eingangsbeitrag jetzt nochmal angesehen, da ich das nicht mehr im Blick hatte... Also meiner Einschätzung nach - ich kann da selbst beim besten Willen nichts abgehobenes erkennen.
Er schreibt er hat `nen 2,1 Schnitt und muss sich im MedAt anstrengen.

Was ist daran abgehoben oder irgendwie seltsam? Oder selbstbewusst? Ansonsten sehe ich einen TE der sich Gedanken macht, so wie die meisten das tun, wenn sie ein gewisses Alter erreicht haben und sich darüber bewusst werden, dass auch irgendwann Dinge wie Finanzierung, Familie etc. auf einen zukommen. Für meine Begriffe relativ normales Verhalten.

Ich versehe es tatsächlich nicht, klärt mich bitte auf.

Ganz generell verstehe ich es oft nicht, wie man vom Grund her so negativ gegenüber den TE`s hier eingestellt ist, wenn sie evtl. mal ne Frage nicht perfekt ausformuliert haben oder irgend ein Satz dabei ist, der einen persönlich stört. Statt darauf hin zu weisen kommen oft direkt Kommentare, bei denen ich manchmal denke "Es wird Euch doch nichts weggenommen, entspannt Euch mal wieder"....
(Nicht auf Dich bezogen Tendafil)