teaser bild
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 56
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2019
    Beiträge
    24

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo!

    Ich bin seit ein paar Wochen mit meinem Studium fertig und schreibe aktuell meine Doktorarbeit fertig. Leider weiß ich überhaupt nicht, welche Weiterbildung ich machen könnte bzw. wie finde ich eine echt GUTE Weiterbildungsstätte? Eigentlich war bis vor kurzem alles klar, was ich gerne machen möchte. Ich habe mich sehr für Dermatologie interessiert und mich daher sehr danach ausgerichtet (Famulatur, PJ, Promotion). Leider finde ich in diesem Bereich aktuell keinen Job (v.a. nichts in der Umgebung). Es gibt zwar sehr wenige Stellen, aber die sind so weit weg, dass ich sie nur ungern annehmen möchte, weil ich familiär hier gebunden bin. An Derma gefällt mir die Vielseitigkeit, die Forschungsmöglichkeiten und die körperlich angenehmen chirurgischen Tätigkeiten. Was mir in der Famulatur gut gefallen hat, war Pädiatrie. Allerdings gibt es auch hier nur sehr wenige Stellen bis keine in meiner Gegend. Ich arbeite sehr gerne mit Kindern und ich mag Fächer, die vielseitig sind. Auch ein intensiver Patientenkontakt ist mir wichtig sowie irgendwie die Vereinbarkeit mit Familie. Demnach fallen für mich Radiologie sowie Unfall-/Viszeral-/Thorax-/Gefäßchirurgie weg. Ich mag auch sehr gerne Endokrinologie, daher hatte ich die Idee, eventuell in die Gynäkologie zu gehen. Leider habe ich überhaupt keine wirklichen Erfahrungen in diesem Bereich. Außerdem hört man oft, dass dort die Arbeitsbedingungen besonders schlimm sein (viele Dienste, steile Hierarchie, hohes Risiko). Rheumatologie mag ich übrigens auch. Aber die Idee Innere zu machen, kann ich mir aktuell nach meinem Horrorerlebnis im PJ irgendwie nicht mehr vorstellen.

    Über Anregungen oder Tipps wäre ich sehr dankbar!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    34.006
    Du musst dir überlegen, ob du mit Plan B, C oder D auf Dauer zufrieden bist oder ob es sinnvoller wäre, zumindest eine Zeitlang eine Derma-Stelle weiter weg anzunehmen. Ist ja alles nichts, was dauerhaft wäre...
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    small but dangerous
    Mitglied seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    3.237
    Ich werfe mal die Anästhesie in den Raum. Vielseitig, mit passendem Arbeitsplatz durchaus familienfreundlich, man arbeitet mit den Händen, relativ flache Hierarchien, frühzeitig selbstständig arbeiten, 1:1 Patientenkontakt. Viele Stellen frei, auch als Überbrückung bis du was in der Derma findest solltest du problemlos fündig werden.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2019
    Beiträge
    24
    Ja, das habe ich mir schon überlegt und mich tatsächlich auch sehr weit weg beworben. Blöderweise bedeutet das für mich, dass es endgültig wäre, da ich an diesem wunderschönen Ort niemals eine Stelle bekommen werde bzw. annehmen würde (eine sehr lange und traurige Geschichte). Da mein Partner hier wegen seines Berufes mind. die nächsten 3-5 Jahre noch festhängt, würde das für mich eine Fernbeziehung bis zum Facharzt bedeuten. Daher bin ich bereit, mich umzuorientieren. Derma liegt mir einfach extrem gut und hat mir auch Spaß gemacht, aber im Rahmen meiner Hospitationen ist mir aufgefallen, dass ich für dieses Fach nicht "alles" tun würde. Ich habe auch noch andere "Talente". Und bis zum 2. Staatsexamen dachte ich, ich würde in die Pädiatrie gehen. Aber ich habe mich von meinem Umfeld überreden lassen. Daher bin ich bereit für einen Neuanfang.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2019
    Beiträge
    24
    Als Überbrückung durchaus denkbar! Ich habe auch mal darüber nachgedacht. Im PJ durfte ich auch in die Anästhesie "schnuppern". Es hat sehr nette Seiten, aber dauerhaft kann ich es mir leider nicht vorstellen. Und da ich nicht weiß, ob das jemals mit der Derma etwas wird, überlege ich etwas zu machen, was ich alternativ auch idealerweise bis zur Rente machen könnte.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021