teaser bild
Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 56
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2019
    Beiträge
    24

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ja, das ist mir leider auch bewusst. Aber wie finde ich denn einen guten Kompromiss? V.a. in diesen Fächern? Worauf sollte ich achten?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #22
    Banned Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    16.363
    Du musst Prioritäten setzen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #23
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    01.03.2005
    Beiträge
    451
    Kämen denn noch mehr Häuser in Frage wenn ihr beide umzieht und beide pendelt ? Und gibt es in der Päd wirklich nur 1 Haus im Umkreis von 100km? Wenn du in die Päd willst sind die gängigsten Alternativen Kinder- und Jugendpsychiatrie oder Kinderchirurgie. Aber da sind die Abteilungen auch relativ rar gesäht. Hast du denn sonst schonmal nach ner Derma-Praxis geguckt ?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2019
    Beiträge
    24
    Ja, die sind in den 100 km mit drin. Wir würden in die Mitte ziehen. In der Derma gibt es häufig Rufbereitschaft, so dass man maximal 20 Min. entfernt wohnen darf. Da ist pendeln natürlich schwierig. Für eine Praxis bin ich derzeit ehrlich gesagt zu "doof". Nach einem PJ kann ich doch gar nichts und die meisten suchen fortgeschrittene Assistenten, zumindest ist das hier der Fall. Außerdem habe ich Angst, dass ich in der Praxis hängen bleibe und dann anschließend trotzdem keinen Job in einer Klinik finde. Ich habe total Angst, das Falsche zu tun und mir die berufliche Karriere damit zu versauen.

    Für Pädiatrie gibt es noch ein paar mehr Möglichkeiten. Zu einem ist in ca. 120 km die nächste Uniklinik entfernt (habe mich dort erfolglos auch in der Derma beworben). Zu einem gibt es weiter weg (ca. 40-70 km) auch kleine Krankenhäuser, die in Frage kämen. Ich wollte jetzt mich so langsam für Januar dort überall bewerben. Allerdings weiß ich nicht, ob sie ihre PJler und eigenen Studenten bevorzugen. Hier ist das nämlich der Fall. Allerdings gilt ja bekanntlich "probieren vor studieren". Worauf muss ich denn bei den Bewerbungen bei den Häusern achten?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #25
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    17.07.2005
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    803
    Bei einer Promotionsstelle lassen sich doch bestimmt 1-2 Home Office Tage vereinbaren - dann bleiben noch 3 Tage Fernbeziehung. Wenn du jetzt noch für die drei Tage prioritär dir deine Dienste/ Spätdienste wünscht, dann bleibt nicht mehr viel über.

    Gerade wenn du Kinder planst würde ich versuche tatsächlich auch in dem Wunschfach anzufangen, welches es am Ende auch werden soll - sonst zieht und zieht sich die FA-Weiterbildung Ewigkeiten und eine (familienfreundliche) ambulante Tätigkeit erfolgt immer später.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021