teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2018
    Beiträge
    14
    Hallo ihr Lieben,

    am Dienstag auf der Heimfahrt vom Pflegepraktikum hatte ich einen Fahrradsturz, wobei ich mir eine Fraktur D5 rechts mit Rotationsfehler zuzog. Die Fraktur wurde gestern problemlos mit 2 K-Drähten versorgt und nun sind meine rechte Hand und Unterarm in einer Cast Schiene in intrinsic+ Stellung. Ich bin Rechtshänder.

    Montag geht nun das Studium los und ich bin etwas besorgt. Während der ersten Wochen findet ein Notfallbasics / Hygiene Block statt - Dauer ca. 4 Wochen mit anschl. Klausur. Meine Universität ist die RWTH Aachen.

    Wie soll ich nun vorgehen? Ich kann in den nächsten Wochen weder eine ordentliche CPR, Beatmung noch eine hyg. Händedesinfektion durchführen. Ich mach mir nun Sorgen wie / ob ich denn überhaupt starten darf, desweiteren bin ich auch "krankgeschrieben".
    Ich bitte um Ratschläge, Tipps...

    Danke!



  2. #2
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.443
    1. Gute Besserung.
    2. Denk daran, dass das als Wegeunfall gemeldet werden muss.
    3. Versuch den Zuständigen für den Kurs zu finden und frag, wie man das am besten regelt. zB. einfach im nächsten Semester nachholen.
    Finde aber gut, dsas das überhaupt angeboten wird. Vielleicht kannst auch erstmal teilnehmen und Klausur mitschreiben und musst nur den praktischen anteil wiederholen.
    4. Es gibt im Studium nicht wirklich "krankgeschrieben"- geht eh alles auf die Fehltage.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2018
    Beiträge
    14
    1. Vielen Dank!
    2. Das habe ich so gemeldet, bin nun ein BG-Fall!
    3. Das werde ich nächste Woche in der Einführungswoche dann regeln und hoffe auf entgegenkommende Verantwortliche.
    4. Alles klar, ich komme aus der Praxis und das Studium ist nun völlig neu für mich.
    Liebe Grüße und danke für die Antwort



  4. #4
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.443
    Also gaaanz wichtig für jemandem der aus einem normalen Angestelltenverhältnis kommt- im Studium bist nur du alleine dafür zuständig durchzukommen. Ob du in einer Veranstaltung fehlst, weil du krank bist, keine Lust hast oder eine Wohnung abgebrannt ist, ist erstmal deine Sache.
    Alles andere musst du mit den Leuten verhandeln.

    Eine Sache, die du regeln werden musst ist die Bescheinigung für´s Pflegepraktikum. Ich weiss ja nicht, wie viel Zeit dir da fehlt- entscheidend ist aber tatsächlich nur, was auf dem Wisch steht, nicht was du wirklich da warst.

    Du warst doch im Rettungsdient und hast eine Ausbildung als ATA? Dann wird man sich evtl. eher drauf einlassen, dass du einfach da bist und die Klausur schreibst.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.394
    Ich würde von mir selber aus gar nicht vorschlagen, den Kurs nächstes Jahr zu wiederholen. Ich würde da einfach erscheinen, nett lächelnd die Hand vorzeigen und erklären, was passiert ist.
    Oft findet sich im Kleinen eine Vereinbarung; wenn es doof läuft, kommt dir nächstes Jahr auch was dazwischen und dann verlierst du im ollsten Fall extrem viel Zeit nur wegen dieses einen Kurses.

    Achso... es wurde ja bereits angedeutet: Es interessiert im Bezug auf Fehlzeiten im Studium (in dem man lernt, dem Patienten zu sagen, er solle sich schonen, wenn er krank ist) keinen, warum du zu Kurs XY nicht kommen konntest. Ich bin in den ersten beiden Wochen Vorklinik mit einer richtig fiesen Grippe umhergeschwankt (sorry noch mal an meine Kommilitonen), aber ansonsten hätte ich mal glatt ein ganzes Jahr verloren, wenn ich mich zu Hause auskuriert hätte. Man könnte jetzt sagen: Jo... dann fängt sie halt ein Jahr später an. Das bedeutet aber auch - neben dem verspäteten Aufbau der ärztlichen Karriere - einen ausbleibenden Verdienst von knapp 50000€ brutto.
    Geändert von Rettungshase (03.10.2019 um 21:37 Uhr)
    I can't fix stupid but I can sedate it.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019