teaser bild
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 26 bis 30 von 30
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26
    Registrierter Benutzer Avatar von freak1
    Registriert seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    876

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ob es eine konkrete Anweisung gab ist doch umstritten gewesen, oder erinnere ich mich falsch? Er sagt sie sagt, im Endeffekt hat man es nicht sicher feststellen können was die Schwester gesagt hat...



  2. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    362
    Naja, war vielleicht "Ampicillin" ohne Dosis, Verabreichungsweg usw. und vermutlich sowas wie "gib das mal dem Kind auf Bett 5". Und dann ist man ja schon weit oder die Schwester genervt und man will nicht nochmal fragen.



  3. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    542
    Meine Erinnerung ist eine andere, und ich bin ehrlich gesagt zu faul, die Details nochmal nachzuschauen.

    Edit: Hier stehen die gerichtlich festgestellten Details.



  4. #29
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.493
    Wenn ich mich recht entsinne, hat der PJler (dem Kind) schon öfter Medikamente über den ZVK gegeben. Und dann kam es wohl zu einem fatalen Kommunikationsproblem. Die Schwester hat wohl dem PJler gesagt, dass er das Medikament geben soll und er dachte wohl dass das so wie immer für de ZVK war. War eben auch in einer Spritze und nicht gesondert gekennzeichnet.

    Letztendlich ist es aber ein häufiges Problem- der eine sagt was- der andere versteht was. Und das ist nicht deckungsgleich. Bzw. irgendwo haben Informationen gefehlt, sind verloren gegangen, oder es wurde irgendwo entlang der Kommunikation irgendwas rein interpretiert, was nicht gesagt wurde.
    Erleichtert wird das Problem, wenn insgesamt schlurig kommuniziert wird, man Leuten beibringt, dass sie machen und gefälligst nicht dumm fragen sollen, ein Klima der Angst, Dinge zu hinterfragen usw.

    Und schon hat man die Tragödie.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  5. #30
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979
    Zitat Zitat von Pflaume Beitrag anzeigen
    Meine Erinnerung ist eine andere, und ich bin ehrlich gesagt zu faul, die Details nochmal nachzuschauen.

    Edit: Hier stehen die gerichtlich festgestellten Details.
    Übrigens ein perfektes Beispiel, was diese "ist Aaaaztaufgabe" Mentalität anrichten kann. Da wird ein PJler von übermüdeten und schlechtgelaunten Pflegekräften herumgeschubst und muß Blutentnahmen, Gabe von oralen Medikamenten und i.v. Medikamenten (noch nicht mal eine Erstantibiose) erledigen, alles totaaaal ärztliche Dinge, die durchaus ohne weiteres delegierbar wären.

    Hätten die betreffenden Pflegekräfte (die ja sowohl den Mediplan als auch das Baby sehr gut kannten) diese Aufgaben selbst erledigt, wäre hier viel menschliches Leid erspart geblieben. Wundert mich aber nicht wirklich in einem "christlichen" Haus.

    Vermutlich haben diese Kräfte, während der Pjler den Überblick zwischen i.V. und oral verloren hat, Betten aufgeschüttelt oder sowas. Wenn man dann aber auch nur analog einer Servicekraft bezahlt wird, dann ist es auch wieder nicht recht. Sorry für den Sarkasmus.
    Da es hier aber um eine freiwillige Arbeit geht und nicht um ein verpflichtendes PJ, sind wir schon ein wenig weg von der Ausgangsfrage.
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019