teaser bild
Seite 352 von 577 ErsteErste ... 252302342348349350351352353354355356362402452 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.756 bis 1.760 von 2881
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1756
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.05.2018
    Beiträge
    3

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich bin als Weiterbildungsassistent Anästhesie mit abgeschlossener Intensivzeit verpflichtet worden, auf unserer internistischen"Corona-Station" zu arbeiten. Die Verhältnisse sind zwar bislang verhältnismäßig sortiert, wir haben personell massiv hochgerüstet. Jedoch mache ich mir große Sorgen über die kommende Zeit, wenn wir eine große Zahl an Weaning Patienten haben. Wohin mit all den Menschen, die wir nicht vom Respirator entwöhnt bekommen?



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #1757
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Mitglied seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.753
    Zitat Zitat von epeline Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso.
    Ich finde das auch ziemlich krass.
    Ich bin kein Soldat sondern Zivilist. Wieso soll ich mit meinem Studienabschluss meine Grundrechte verwirkt haben?
    in der derzeitigen Lage flächendeckend sicher nicht.
    Im echten Kriegsfall, den keiner von uns hier je erlebt hat und hoffentlich auch nicht erleben wird, werden aber nicht nur Berufssoldaten einberufen, sondern eine allgemeine Wehrpflicht wiedereingeführt und Leute eingezogen, die garantiert nie irgendwas derartiges unterschrieben haben. Frag mal Deine Groß- oder Urgroßeltern.

    Einen vergleichbaren medizinischen Notfall sehe ich hier derzeit nicht und glaube auch nicht, daß der in Deutschland flächendeckend eintritt. In Bergamo oder New York herrschen aber solche Zustände, und das IST eine andere Hausnummer als alles, was wir bisher erlebt haben.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #1758
    Ldr DptoObviousResearch
    Mitglied seit
    26.07.2006
    Ort
    mit drei Buchstaben
    Semester:
    ca. 25.000
    Beiträge
    1.793
    Zitat Zitat von Relaxometrie Beitrag anzeigen
    Autolyse, was sagst Du zu dem Gesetz?
    Lässt sich daraus wirklich ableiten, bzw. Deiner Meinung nach erahnen, daß medizinisches Personal im Zweifel (also wenn zu wenig Masken etc vorhanden sind) ohne Schutzausrüstung am infektiösen Patienten arbeiten muß?
    1. Wegen Verstoßes gegen Artikel 12 Absatz 2 GG verfassungswidrig, da die Ausnahme nicht greift, eben weil es nicht eine allgemeine und gleiche Pflicht ist, sondern eine konkret bestimmbare Gruppe trifft.
    2. Nein, lässt sich nicht. In dem Fall ist der Staat verpflichtet für ausreichend Schutzausrüstung zu sorgen (die Gedienten werden noch aus der Grundausbildung das Beispiel kennen, dass ein Befehl verbindlich und rechtmäßig ist, wenn in die eigene Richtung geschossen wird, aber unverbindlich und unrechtmäßig wird, wenn man vom gezieltem Feuer festgenagelt ist, weil man dann sicher totgeweiht wäre).

    Man muss sich den Fall mit dem man das Gesetz vor dem Verfassungsgericht angreift gezielt aussuchen. Ideal wäre jemand in Elternzeit ohne Vertrag mit einem ebenfalls systemrelevanten Partner. Die Zulässigkeitshürde ist aber hoch, da man eigentlich den Vollzugsakt abwarten muss, dementsprechend muss man den Fall (die Fälle besser, in NRW ist auch eine Landesverfassungsbeschwerde durch einen anderen Bürger möglich) sorgsam auswählen, damit das Abwarten wirklich unzumutbar wird (ich habe keinen Grundgesetzkommentar zur Hand und kann daher nicht in die Kasuistik gucken).

    Merkwürdig ist auch Absatz 3, weil es arbeitsrechtliche Regelungen trifft, für die der Bund seine Gesetzgebungskompetenz ausgeübt hat. Ein Arbeitsplatzschutz besteht nicht, damit hätte der Arbeitgeber ein Kündigungsrecht. Der Kündigungsrechtsschutzprozess dürfte elendig vertrackt werden.

    Wirklich spannende Fälle ergeben sich aber, wenn man im Nachbarbundesland wohnt, aber in NRW arbeitet und dann über einen Antrag an sein Bundesland einen vor grundrechtswidriger Zwangsarbeit zu schützen die schutzrechtliche Dimension der Grundrechte aktiviert.
    Wichtigste Regel der Seepiraterie: Keine grauen Schiffe entern.

    "Die übersteigerte Erwartungshaltung ist bei vielen Menschen leider das Einzige, was sie aufs Kreuz legt."



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #1759
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    Bonn
    Semester:
    M3 bestanden, freie Zeit genießen
    Beiträge
    1.185
    Zitat Zitat von schmapie Beitrag anzeigen
    Wow, das Gesetz finde ich krass. Der Vergleich zum Soldaten hinkt etwas, der weiß immerhin im Vorfeld dass er in den Krieg ziehen müsste. Ich habe das vorher nicht unterschrieben. Und theoretisch ist man nicht mal in Rente „sicher“. Ich verstehe nicht warum man nicht einfach Anreize schafft, damit es freiwillig genug Ärzte und Pfleger gibt. Ach ja, Geld.
    Das mit dem Ruhestand hätte ich jetzt anders gesehen, aber lasse mich gerne verbessern. Es geht ja um Mitgliedschaft in der Landesärztekammer, und wenn ich nach Arbeitsende einfach die Approbation zurückgeben würden, würde ich doch eigentlich automatisch aus besagter Mitgliedschaft herausfallen, oder? Damit bestünde kein Recht, dass die die Daten weitergeben könnten und noch weniger eins zur Zwangsverpflichtung.

    Bin aber gespannt, was sich noch ändert. Die Landes-SPD hatte angekündigt, es in den Ausschuss gehen zu lassen zur Besprechung und Nachkorrektur, vor allem, weil kein Enddatum drinsteht im Gesetzestext.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #1760
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Mitglied seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.582
    Doch es steht drin, dass es bis Ende 2020 gilt. Paragraph 5
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020