teaser bild
Seite 418 von 577 ErsteErste ... 318368408414415416417418419420421422428468518 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.086 bis 2.090 von 2881
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #2086
    Zackeninterpret
    Mitglied seit
    04.07.2002
    Ort
    München
    Semester:
    as horsemen pass by
    Beiträge
    2.585

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von nitas Beitrag anzeigen
    Drin steht nicht, dass man seinen Hintern ins Stationszimmer schwingen und irgendwelche Zettel abzeichnen soll und hinterher paar Ziffern eintragen, die entweder stimmen, oder die man halt aus anderen Gründen angemessen findet, sondern:
    “Solange in der in Ziffer 1 benannten Einrichtung (Anmerkung: dort steht der Name des Pflegeheims, dem der Kollege zugeteilt wurde) eine aktive COVID-19 Erkrankung eines Bewohners vorliegt bzw. eine entsprechende Quarantäne angeordnet ist, ist durch Sie eine tägliche Visite durchzuführen. [...] Dabei ist sicherzustellen, dass die Bewohner täglich von einem Arzt visitiert werden.“

    Evil, ich bin ja schon erleichtert, dass du es auch skandalös findest. Über den Rest deiner Beiträge an mich bzw die Art, andere anzugehen, brauche ich mich dann nicht aufregen. (Hast mich ja scheinbar trotzdem verstanden, auch wenn du es nicht zugeben willst.)

    Christoph_A, wenn ich gewusst hätte, dass du als niedergelassener Kardiologe arbeitest, dann hätte ich natürlich besser einschätzen können, warum die Sprechstundenzeiten interessieren. Schon klar.
    Du kannst ja nicht wissen, dass hausärztliche Sprechzeiten nicht das Ende der Arbeitszeit bedeuten. Das sind Zeiten, zu denen hier die Tür offensteht. Beim Hausarzt braucht man Gottseidank nicht 1 Jahr vorher nen Termin vereinbaren.
    Und siehst du noch einen Unterschied? Du hast Familie (was auch immer das für eine Belastung darstellt, Familien gibt es ja wie Sand am Meer) und ich hab zwei (kleine) Kinder und ne Oma zu versorgen. Da ist viel Interpretationsspielraum.

    PS: Schreiben gleicher Art und gleichen Inhaltes ergingen in Würzburg übrigens auch an Alleinerziehende. Da gibt’s nix zu rütteln, das ist einfach völlig aus der Hüfte geschossener Schwachsinn, wie ihn sich nur ein Mensch ausdenken kann, der von der Arbeit keinerlei Ahnung und überdies ein fragwürdiges Rechtsverständnis hat.
    Also, ist ja fast putzig. Meine Familie zählt nix, gibt ja viele Arten von Familien, ich weiß natürlich nichts über die Arbeit von Hausärzten, hab also anscheinend keine Zuweiser und Wartezeit hab ich 1 Jahr, alles klar.
    Zur Aufklärung, ich hab auch ein Baby daheim, weiß durchaus von meinen Zuweisern, wie Hausärzte so arbeiten und hab sogar ne Notfallsprechstunde, wo man ohne Termin kommen kann und dann nach Dringlichkeit triagiert wird. Wartezeit ist bei uns übrigens 3 Monate, nicht ein Jahr, sind ja keine Neurologen, um den bashing Stab weiterzureichen😎
    "Ich habe mein halbes Vermögen für Frauen, Autos und Alkohol ausgegeben, die andere Hälfte habe ich verprasst." ( George Best )



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #2087
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    2.639
    Zitat Zitat von nitas Beitrag anzeigen
    Schreiben gleicher Art und gleichen Inhaltes ergingen in Würzburg übrigens auch an Alleinerziehende. Da gibt’s nix zu rütteln, das ist einfach völlig aus der Hüfte geschossener Schwachsinn, wie ihn sich nur ein Mensch ausdenken kann, der von der Arbeit keinerlei Ahnung und überdies ein fragwürdiges Rechtsverständnis hat.
    Auf welcher Rechtsgrundlage erging denn der Bescheid (Bayr. InfSchG oder KatSchG?) und hat einer der Kollegen Widerspruch eingelegt?



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #2088
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2017
    Beiträge
    534
    Läuft nach BayKSG



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #2089
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    06.11.2009
    Ort
    Mülheim an der Schnur
    Semester:
    FÄ für Neurologie/5. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    1.851
    Zitat Zitat von Christoph_A Beitrag anzeigen
    Also, ist ja fast putzig. Meine Familie zählt nix, gibt ja viele Arten von Familien, ich weiß natürlich nichts über die Arbeit von Hausärzten, hab also anscheinend keine Zuweiser und Wartezeit hab ich 1 Jahr, alles klar.
    Zur Aufklärung, ich hab auch ein Baby daheim, weiß durchaus von meinen Zuweisern, wie Hausärzte so arbeiten und hab sogar ne Notfallsprechstunde, wo man ohne Termin kommen kann und dann nach Dringlichkeit triagiert wird. Wartezeit ist bei uns übrigens 3 Monate, nicht ein Jahr, sind ja keine Neurologen, um den bashing Stab weiterzureichen��
    Du bist ja auch nur ein Mann, der das ja auch nur seiner Frau überlässt. Denn Kinderbetreuung ist ja bekanntlich reine Frauensache... SCNR



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #2090
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Mitglied seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.750
    Zitat Zitat von nitas Beitrag anzeigen
    Drin steht nicht, dass man seinen Hintern ins Stationszimmer schwingen und irgendwelche Zettel abzeichnen soll und hinterher paar Ziffern eintragen, die entweder stimmen, oder die man halt aus anderen Gründen angemessen findet, sondern:
    “Solange in der in Ziffer 1 benannten Einrichtung (Anmerkung: dort steht der Name des Pflegeheims, dem der Kollege zugeteilt wurde) eine aktive COVID-19 Erkrankung eines Bewohners vorliegt bzw. eine entsprechende Quarantäne angeordnet ist, ist durch Sie eine tägliche Visite durchzuführen. [...] Dabei ist sicherzustellen, dass die Bewohner täglich von einem Arzt visitiert werden.“
    Aus der schwammigen Formulierung "muss täglich visitiert werden" leitest Du "tägliche Hausbesuche bei COVID-19-Patienten" ab? Das sehe ich aber ganz anders. Ich visitiere so, wie ich das für richtig halte, allein aus Gründen des Infektionsschutzes soweit möglich ohne persönlichen Kontakt. Und dann ist der Zeitaufwand gleich schon wieder überschaubarer.

    Eine behördliche Anordnung von Verwaltungsbeamten oder Politikern mag mir organisatorische Weisungen erteilen, fachlich weisungsbefugt sind die aber mangels Eignung definitiv nicht. D.h. wenn ein Verwaltungsbeamter mir in die ärztliche Therapiefreiheit hineinreden möchte, lehnt er sich seeehr weit aus dem Fenster.
    Die Androhung einer Dienstaufsichtsbeschwerde sorgt da meist für rasches Aufkommen von gesundem Menschenverstand, zur Not verbunden mit dem Hinweis, daß ich mich hervorragend mit den Inhabern der Anwaltskanzlei im Stockwerk über meiner Praxis verstehe


    Zitat Zitat von nitas Beitrag anzeigen
    Evil, ich bin ja schon erleichtert, dass du es auch skandalös findest. Über den Rest deiner Beiträge an mich bzw die Art, andere anzugehen, brauche ich mich dann nicht aufregen. (Hast mich ja scheinbar trotzdem verstanden, auch wenn du es nicht zugeben willst.).
    Selbstverständlich finde ich das skandalös, genauso wie die Ideen von Herrn HONK Laumann, der ja nun einen Dämpfer verpasst bekommen hat. Ich glaube ich Dir auch, dass Du selber von Deinen Ausführungen überzeugt bist.
    Hilft aber alles nix, ohne Beleg überwiegt die Skepsis, zumal ich die Konsequenzen anders einschätze.

    Aber wir drehen uns im Kreis. Ohne genaue Kenntnis kann ich außer Zweifeln wenig dazu sagen.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020