teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2020
    Beiträge
    3

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hey liebes Medi-Learn Team,

    auf welcher Grundlage habt ihr euch denn dafür entschieden, dass hier mit einer verlängerten Tiefschlafphase in der nächsten Nacht zu rechnen ist?
    Ich habe bei meiner Recherche (Lehrbuch/Internet) leider keine hilfreichen Informationen dazu gefunden.
    Oder weiß vielleicht jemand anderes warum D hier richtig sein soll?

    Vielen Dank schon mal!



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.10.2017
    Beiträge
    16
    Ich glaube auch, dass sich die Dozenten hier etwas vertan haben. In der Aufgabe wird meiner Meinung nach der selektive Schlafentzug, also das Unterdrücken der REM-Phasen, beschrieben. In der Literatur lässt sich zu diesem Sachverhalt folgendes finden:

    Zitat Zitat von Kessler H. Der Schlafentzug. In: Kessler H, Hrsg. Kurzlehrbuch Medizinische Psychologie und Soziologie. 3., überarbeitete Auflage. Stuttgart: Thieme; 2015. doi:10.1055/b-003-104356
    Weckt man die Probanden, sobald schnelle Augenbewegungen auftreten – nimmt man sozusagen einen „Traumentzug“ vor –, zeigen sich als Folge psychische Irritationen während des Wachseins. Die Probanden geben an, hyperaktiv, reizbar und manchmal labiler und ängstlicher zu sein.

    Dass auf den REM-Schlaf nicht verzichtet werden kann, zeigt das Bedürfnis ihn nachzuholen: Der REM-Anteil erhöht sich in den folgenden Erholungsnächten, man spricht von einem „REM-Rebound“.
    Vielleicht sollte die Auswertung noch dementsprechend angepasst werden



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.03.2020
    Beiträge
    2
    Hast du diesen Literatur nachweis schon ans impp gesendet mittels des entsprechenden Protokolls?
    Heute ist der letzte Tag, an dem noch Anmerkungen zu Doppellösungen berücksichtigt werden. habe nämlich dazu keine richtige Literaturangaben gefunden.



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.10.2017
    Beiträge
    16
    Das habe ich bisher nicht gemacht, kann ich aber gerne heute noch nachholen
    Finde allerdings keinen Nachweis für die Dozentenlösung Glaube es ist tatsächlich nur Antwort C korrekt. Trage es dann aber trotzdem im Formular ein, vielleicht werden ja dennoch beide Lösungen akzeptiert.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2020
    Beiträge
    3
    Ah cool, vielen Dank für den Hinweis



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021