teaser bild
Seite 29 von 33 ErsteErste ... 19252627282930313233 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 145 von 164
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #141
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2020
    Beiträge
    34
    @Student2305030 Danke!

    Deine Antwort hat mir viel mehr weitergeholfen, als die telefonische Beratung bei der EDU!
    Werde aber noch mal die Tage anrufen und die Finanzierungsangebote ansprechen.



  2. #142
    Banned
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    3
    So ein Gag dieses Studium...... kleiner Funfact:

    Die Architektenkammer verweigert sich jeglichem Fernstudium als Zugangsvoraussetzung für den Architektenberuf (Freundin kann Lied von singen) und das sogar ohne (für mich stichhaltige) Begründung bei staatlich akkreditierten Deutschen Hochschulen mit Präsenzzeit im Curriculum.

    Kann man natürlich nicht 1 zu 1 so ummünzen, weil die Approbation nicht von den Ärztekammern erteilt wird, aber bezweifle das es groß anders läuft.



  3. #143
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2021
    Ort
    Wiesbaden
    Semester:
    3
    Beiträge
    57
    Dieser „Gag“, wie du es bezeichnest, fordert von den Studenten extrem viel ab. Schwere Prüfungen mit sehr hohen Durchfallquoten, 21 Monate Praxiszeiten in Lehrkrankenhäusern, wöchentliche Referate und eine eiserne Selbstdisziplin. Von dem genannten Beispiel kenne ich keine Einzelheiten, ohne Quellen sind es nur Gerüchte. Nach deiner Argumentation müssten Absolventen, die während der Pandemie ohne Präsenzlehre studiert haben, keine Approbation erhalten. Selbst für Deutschland, dem Digitalisierungsmuffel, wäre das mehr als rückständig.
    Außerdem können behördliche Entscheidungen von Gerichten überprüft werden, wenn sie fehlerhaft sind.

    Denke mal, dass man die Digitalisierung nicht aufhalten kann und die kommenden Generationen über solche Diskussionen lachen werden. Die Pandemie hat gezeigt, das Fernunterricht funktionieren kann, wenn man es will.
    Geändert von Fischpudding (05.01.2022 um 06:16 Uhr)



  4. #144
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2022
    Beiträge
    1
    Hallo,
    also ich habe jetzt den kompletten Chat durchgelesen und muss sagen, dass ich es trotz dem hohen Risiko versuchen werde, da ich in Dtschl. absolut keine Chance habe trotz TMS etc. Ins Ausland kann ich aus familiären Gründen nicht, hätte ich eine andere Möglichkeit würde ich das Risiko definitiv nicht eingehen. Weiss denn jemand wieviel sich im Schnitt bewerben? Ich habe Angst nicht angenommen zu werden, denn dass ist wirklich meine letzte Chance für ein Medizinstudium und ich will es unbedingt probieren.



  5. #145
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2022
    Beiträge
    3
    Moin, mich würde zum Studium interessieren, wie schwer es ist, dem Unterricht in Englisch zu folgen? Gibt es Beispielvorlesungen, so dass man das mal testen kann?

    Wie ist es mit der Lernbelastung? Kann man nebenbei in der Onlinephase noch etwas arbeiten bzw. Geld verdienen? Oder ist das praktisch eher unmöglich? Mir ist schon klar, dass ich keinen Halbtagsjob nebenbei machen kann.



MEDI-LEARN bei Facebook