Zitat Zitat von sparta144 Beitrag anzeigen
Grüezi mitenand!

Nach einem PJ-Tertial in der Luzern war ich begeistert und möchte nochmal die Chance nutzen nochmal dort zu leben und arbeiten. Daher plane ich für die Zukunft 1- max. 2 Auslandsjahre in der Schweiz. Aktuell habe ich gerade 1 Jahr Innere im Maximalhaus hinter mir mit dem Ziel den allgemeinen Internisten zu machen (+ evtl Fachweiterbildung oder als Hausarzt). Den Gedanken ein chirurgisches Fremdjahr zu machen habe ich verworfen, da ich mich a. e. als hausärztlichen Internisten sehe (Stand jetzt). Als Nächtes kommt erstmal die Notaufnahme 10-12 Monate, dann die Intensivzeit ebenfalls 10-12 Monate. Dann möchte ich 1- max. 2 Jahre die schweizer Bergluft schnuppern. Nach dieser Zeit möchte ich dann wieder zurück nach D-land um den Facharzt zu machen. Ich erhoffe mir, dass ich mich fachlich weiterentwickele und den hohen Freizeitwert voll auskosten kann.

Dazu hätte ich ein paar generelle Fragen wie: Innere Medizin in A-B oder C Spital (Kann jdm ein gutes Haus empfehlen)? Schweizerdeutsch war für mich schwierig (da kein Muttersprachler), was mich etwas noch verunsichert, welche Orte kommen dann für mich infrage? Ich freue mich über eure Tipps und Anregungen Liebe Grüße
Ein Freund von mir war 1 Jahr in Zofingen und sehr zufrieden, Glarus kenne ich als Pjler glaube aber das die mehr an fortgeschrittenen interessiert sind.

In welcher Abteilung warst du in Luzern? Ich war Anfang 2019 auf der Orthopädie