teaser bild
Seite 23 von 25 ErsteErste ... 1319202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 115 von 122
Forensuche

Thema: TMS 2020

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #111
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.09.2020
    Beiträge
    7
    /edit

    121.560/210=57... ist natürlich gemeint. Aber nachdem ich die 5 und die 7 ausgerechnet habe stoppe ich, da jetzt eigentlich nur noch Antwortmöglichkeit c) richtig sein kann?



    NEU: MEDI-LEARN Notarztkurse 2021 - weitere Termine verfügbar - jetzt anmelden - Klick hier!
  2. #112
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.06.2020
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von Finnn Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mal eine Frage an die Leute hier, die schon Erfahrung mit dem TMS haben:

    Ich habe hier eine Übungsaufgabe für den Untertest Quantitative und formale Probleme.
    Ich fasse die Aufgabe kurz zusammen, es geht mir nur um den Rechenweg:

    Rechenweg lautet (das hier ist die Lösung aus dem Übungsbuch, in der Lösung denke ich verkürzt dargestellt, weil ja in Wirklichkeit meiner Meinung nach eine lange schriftliche Multiplikation und lange Division nötig wäre für das exakte Ergebnis, außerdem ist die Lösung (580) streng genommen ja falsch, da das exakte Ergebnis auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet 578,86 lautet):

    x=(1013*120)/210=580
    Als Antwortmöglichkeiten gibt es: a) Cirka 480
    b) Cirka 520
    c) Cirka 580
    d) cirka 640
    e) Cirka 720

    Meine Frage: Wie gehe ich an eine solche Aufgabe richtig ran, damit ich a) schnell bin und b) auf das Ergebnis komme?
    Mein Problem ist nämlich, dass ich so eine Aufgabe ohne Taschenrechner relativ aufwändig finde, weil ja - wenn ich mich nicht täusche - für die Aufgabe eine lange schriftliche Multiplikation mit anschließender langen schriftlichen Division nötig wäre, nämlich:

    1013*120 (nach langer schriftlichen Multiplikation als Ergebnis)=: 121.560

    Die 121.560 müssen jetzt noch durch 210 geteilt werden für das richtige Ergebnis: Also wieder schriftlich rechnen: 121.560/210=578,86 (gerundet auf 2 Stellen nach dem Komma).

    Meine hauptächliche Frage zu der ganzen Aufgabe ist jetzt: Wie geht man an so eine Aufgabe ran, damit man schnell ist? Ich glaube wohl kaum, dass man die schriftliche Multiplikatio und Division vollständig durchführen muss. Das erscheint mir sehr zeitaufwändig.

    Allerdings sind die Antwortmöglichkiten A) - E) ja alle recht ähnlich. Das heißt, man muss schon relativ genau schätzen, welches Ergebnis rauskommt, wenn man nicht alle Rechenschritte vollständig durchführt.

    Meine Vermutung ist folgende: Der effizienteste Weg lautet:

    1013*120 schriftlich vollständig ausrechnen. Ergebnis: 121.560

    Die folgende Rechnung ( 121.560 / 210 ) nur unvollständig machen. Also: 121.560/210=57

    Nachdmem ich die "57" schriftlich augerechnet habe, habe ich ja eigentlich genug Informationen, um sagen zu können, dass das Ergebnis der Rechnung am nächsten an Antwortmöglichkeit "C) Cirka 580" gelegen ist.

    Wäre das der infachste und schnellste Weg oder kann man da noch mehr schätzen, sodass es noch schneler geht?

    Für einen Tipp wäre ich dankbar

    LG
    Finn
    (1013*12)/21: Einfach die beiden Nullen wegstreichen & dann brauchst du auch nur ne Minute für die Aufgabe, wenn überhaupt



    NEU: MEDI-LEARN Notarztkurse 2021 - weitere Termine verfügbar - jetzt anmelden - Klick hier!
  3. #113
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.04.2018
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Finnn Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mal eine Frage an die Leute hier, die schon Erfahrung mit dem TMS haben:

    Ich habe hier eine Übungsaufgabe für den Untertest Quantitative und formale Probleme.
    Ich fasse die Aufgabe kurz zusammen, es geht mir nur um den Rechenweg:

    Rechenweg lautet (das hier ist die Lösung aus dem Übungsbuch, in der Lösung denke ich verkürzt dargestellt, weil ja in Wirklichkeit meiner Meinung nach eine lange schriftliche Multiplikation und lange Division nötig wäre für das exakte Ergebnis, außerdem ist die Lösung (580) streng genommen ja falsch, da das exakte Ergebnis auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet 578,86 lautet):

    x=(1013*120)/210=580
    Als Antwortmöglichkeiten gibt es: a) Cirka 480
    b) Cirka 520
    c) Cirka 580
    d) cirka 640
    e) Cirka 720

    Meine Frage: Wie gehe ich an eine solche Aufgabe richtig ran, damit ich a) schnell bin und b) auf das Ergebnis komme?
    Mein Problem ist nämlich, dass ich so eine Aufgabe ohne Taschenrechner relativ aufwändig finde, weil ja - wenn ich mich nicht täusche - für die Aufgabe eine lange schriftliche Multiplikation mit anschließender langen schriftlichen Division nötig wäre, nämlich:

    1013*120 (nach langer schriftlichen Multiplikation als Ergebnis)=: 121.560

    Die 121.560 müssen jetzt noch durch 210 geteilt werden für das richtige Ergebnis: Also wieder schriftlich rechnen: 121.560/210=578,86 (gerundet auf 2 Stellen nach dem Komma).

    Meine hauptächliche Frage zu der ganzen Aufgabe ist jetzt: Wie geht man an so eine Aufgabe ran, damit man schnell ist? Ich glaube wohl kaum, dass man die schriftliche Multiplikatio und Division vollständig durchführen muss. Das erscheint mir sehr zeitaufwändig.

    Allerdings sind die Antwortmöglichkiten A) - E) ja alle recht ähnlich. Das heißt, man muss schon relativ genau schätzen, welches Ergebnis rauskommt, wenn man nicht alle Rechenschritte vollständig durchführt.

    Meine Vermutung ist folgende: Der effizienteste Weg lautet:

    1013*120 schriftlich vollständig ausrechnen. Ergebnis: 121.560

    Die folgende Rechnung ( 121.560 / 210 ) nur unvollständig machen. Also: 121.560/210=57

    Nachdmem ich die "57" schriftlich augerechnet habe, habe ich ja eigentlich genug Informationen, um sagen zu können, dass das Ergebnis der Rechnung am nächsten an Antwortmöglichkeit "C) Cirka 580" gelegen ist.

    Wäre das der infachste und schnellste Weg oder kann man da noch mehr schätzen, sodass es noch schneler geht?

    Für einen Tipp wäre ich dankbar

    LG
    Finn
    Du musst kürzen. 120/210 kann man relativ easy auf 12/21 und dann auf 4/7 kürzen.
    Dann musst du nur noch 1013 durch 7 teilen und das Ergebnis danach mal 4 nehmen.



    NEU: MEDI-LEARN Notarztkurse 2021 - weitere Termine verfügbar - jetzt anmelden - Klick hier!
  4. #114
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.06.2020
    Beiträge
    42
    Stimmt! Kürzen vereinfacht das nochmals Extrems



    NEU: MEDI-LEARN Notarztkurse 2021 - weitere Termine verfügbar - jetzt anmelden - Klick hier!
  5. #115
    Registrierter Benutzer Avatar von Iatromoz
    Mitglied seit
    20.07.2020
    Semester:
    1
    Beiträge
    76
    1000* 120 = 120.000/200 = 600 (120.000 = x; 600 = y )

    (1000*120/200 = 100*12/2) = 600 als Annäherungswert.

    Ergebnis liegt drunter, da die weggedachten 10 von 210 (~ 5%) sich stärker auf das Endergebnis auswirken wird als die vernachlässigten 13*120 ((1,3 * 10^1) *(1,2*10^2) = 1,3*1,2*10^3, geschätzt 1500) geteilt durch 120.000 (1,2*10^5). (1560 von 121.560 ist gerade mal etwas mehr als 1%).

    5-1% = 4% (das ist die geschätzte Abweichung)

    von 600 müssen hier also ca. 4% abgezogen werden.
    1% sind 6, 4% sind 24, also um 576 herum (Abweichung kommt natürlich durch das Schätzen zustande).

    Mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür. Wenn du kürzen kannst und es zwischendurch mal machst, geht das noch besser.
    Geändert von Iatromoz (23.09.2020 um 22:08 Uhr)



    NEU: MEDI-LEARN Notarztkurse 2021 - weitere Termine verfügbar - jetzt anmelden - Klick hier!

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2021