teaser bild
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 26
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    kurz vor dem Physikum :-( Avatar von Fossy Payne
    Registriert seit
    03.12.2003
    Ort
    Platz an der Sonne! UNI Freiburg
    Semester:
    7.Semester
    Beiträge
    134
    Hi Leute!

    Wie viele von uns beschäftigt mich diese Tage die Wiederbewerbung für Medizin. Und mal ehrlich gesagt, nach schon drei erfolglosen Versuchen, bei mittlerweile 4 Wartesemestern (bin demnach im 5.), stehe ich jetzt vor der Frage: "Wie bekomme ich möglichst bald diesen verdammten Studienplatz?"

    Habe mich bei den letzten Bewerbungen einfach auf meine nahe gelegenste Uni verlassen (SS Tübingen, WS Freiburg) und siehe da es hat nie geklappt. Aber ist ja klar bei nem 1,9er Abi in Ba-Wü - keine Chance so schnell.

    Jetzt denke ich, ich sollte vielleicht doch raus aus Ba-Wü, weg von den beliebten UNIs gehen, mich eher auf unbeliebte UNIs konzentrieren.... was nicht heißen soll, dass ich bis dato "jede andere UNI ausgeschlossen habe" - es geht hier um Studienort-Wunsch Nummer 1

    Was haltet ihr davon, wie rechnet ihr allgemein die Chancen ein und speziell auch bei meinem Hintergrund, habe ja auch leider schon den "Hochschul Joker" verspielt (mist, hätte ich das früher gewusst)

    thanks
    "Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen." (Stanislaw Jerzy Lec)



    www.24h-billiger.de



  2. #2
    SchokoInMassenKonsumentin Avatar von Rübe
    Registriert seit
    09.06.2003
    Beiträge
    390
    Meinst du die sind um jeden, der freiwillig kommt froh und nehmen ihn mit offenen Armen auf? Auch die 'schlechteren' Unis können gesalzenen NCs haben!
    "I have not failed. I've just found 10,000 ways that won't work."
    - Thomas Alva Edison (1847-1931)-



  3. #3
    Abschlussjahrgang 2009?? Avatar von judithchen
    Registriert seit
    04.09.2003
    Semester:
    post PJ, prä-Hex
    Beiträge
    57
    Hi,
    entgegen aller Erwartungen ist es NICHT so, dass die erfolgreiche Auswahl bei der ZVS davon abhängt, wo man sich bewirbt!!!!! (Ausser beim Hochschuljoker, den hast Du ja schon verspielt!)
    Ich will das mal am Beispiel erklären.

    Die ZVS hat 100 Studienplätze zu vergeben an 10 Unis.
    Sie wählt die Bewerber mit den besten Durchschnitten und die, die nach Wartesemestern reingerutscht sind, aus und schaut DANN wer auf welche Uni kommt. Ab diesem Moment wird wieder Dein Wunsch wichtig, vorher NICHT! Allerdings als Wartesemesteler hast Du wenig Chancen auf Deine Wunschuni, mal abgesehen von ein paar wenigen.
    Du musst also ganz normal Deine Wartesemester absitzen, es gibt keine Möglichkeit über ungeliebte Unis einzusteigen!!

    Sorry, dass ich keine besseren Nachrichten habe, ich hab selbst sechs WS warten müssen und weiß wirklich wie es ist. Ich will nur nicht, dass Du Dir falsche Hoffnungen machst.

    Judith



  4. #4
    kurz vor dem Physikum :-( Avatar von Fossy Payne
    Registriert seit
    03.12.2003
    Ort
    Platz an der Sonne! UNI Freiburg
    Semester:
    7.Semester
    Beiträge
    134
    aber mal folgendes angenommen (nur zum Verständnis meinerseits):

    ein Land besitzt drei Bundesländer (a,b,c) mit jeweil einer Uni (a,b,c)

    a = gute uni
    b = gute uni
    c = schlechte uni


    alle Bewerber aus allen Bundesländern wollen zu den Unis a und b, weil sie gute unis sind oder weil das halt ihre nächstgelegensten Unis sind.

    aber ich aus Bundesland a möchte das Bundesland wechseln und zu der schlechten uni c gehen, weil ich denke, dass dorthin sich weniger Bewerben auf Grund des schlechten Rufs. Damit würde ja insgesamt bei dieser uni oder halt in diesem Bundesland der bebrauchte Notendurschnitt humaner liegen und damit bräuchte man dort auch nicht so viele Wartesemester, um einen Studienplatz zu bekommen, als in andern Unis, wo es strenger zu geht.

    Wo ist bei dieser Annahme der Fehler? Bitte korrigiert mich.
    "Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen." (Stanislaw Jerzy Lec)



    www.24h-billiger.de



  5. #5
    Back on Stage Avatar von Rico
    Registriert seit
    31.01.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    6.701
    Der Denkfehler ist, daß Dein Ortswunsch nur für die Vergabe des Studienorts wichtig ist und nicht für die Vergabe vom Studienplatz!

    Wie judithchen schon zu erklären versuchte läuft das Vergabeverfahren quasi in zwei Runden ab:

    Runde 1: Vergabe der Studienplätze
    Unter allen Bewerbern wird an die besten 10.000 ein Studienplatz vergeben (bei 10.000 freien Plätzen)

    Runde 2: Vergabe der Studienorte
    Die 10.000, die Runde 1 geknackt haben werden jetzt auf die einzelen Hochschulen verteilt.

    Deine Kombination ist:
    Du scheiterst an Runde 1 und deshalb interessiert Dein Ortwusch gar nicht, weil der erst in Runde 2 interessant wird.

    Sorry...
    Definition of clinical experience:
    Making the same mistake with increasing confidence over an impressive number of years.



Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook