teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    35
    Hey

    Ich habe demnächst ein Vorstellungsgespräch für eine klinisch prospektive Doktorarbeit in der Inneren und würde mich gerne ein bisschen darauf vorbereiten, was ich dort alles klären möchte.
    Ich habe schonmal ein bisschen quergelesen und den Eindruck, dass prospektive Doktorarbeiten gerne mal Gefahr laufen, ein bisschen aus dem Ruder zu geraten was die Datenerhebung angeht.

    Ich würde dann also folgende Eckpunkte auf jeden Fall erfragen:

    - wieviele Patienten
    - woher kommen sie bzw. wie erreichbar
    - in welchem Zeitraum
    - Ethik etc. alles geklärt?


    außerdem ggf. Veröffentlichung, evtl. Co-Autorschaft möglich?


    Habt ihr noch irgendwelche Rahmenbedingungen, auf die ich unbedingt achten sollte damit es ein vielversprechendes Projekt wird? Was wären eurer Meinung nach Red-Flags auf die ich in jedem Fall achten sollte?


    Ganz lieben Dank!



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.335
    Du hast den meiner Meinung nach beinahe wichtigsten Punkt vergessen: Die Betreuung. Wer kümmert sich: Doktorvater selbst, PostDoc, andere Labormitarbeiter, niemand? Ist diese Person vor Ort bzw. sonst gut zu erreichen?



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    35
    Guter Punkt! Da werde ich nochmal nachhaken.
    So wie ich es aktuell verstanden habe zwei Assistenzärzte im Direktkontakt und darüber der Oberarzt, der offiziell Doktorvater wäre.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.06.2020
    Beiträge
    78
    Aufpassen: PDs und LOÄ verabschieden sich schnell mal auf einen Chefarztposten am anderen Ende Deutschlands. Wenn die Studie 2-3 Jahre dauert, was für prospektiv sehr realistisch ist, kann das ganz schnell relevant werden.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    07.04.2011
    Beiträge
    1.255
    Macht auch nix, wenn der Kontakt gewährleistet ist.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020