teaser bild
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 60
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.05.2010
    Beiträge
    25

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,

    habe letztes Jahr das Fachgebiet gewechselt und bin von der Anästhesie in die Innere (Abteilung für Gastroenterologie) gewechselt mit dem Ziel FA für Allgemeinmedizin. Das Jahr Innere das mir hierfür gefehlt hat habe ich nun absolviert und bin seit kurzem Weiterbildungsassistent in einer Hausarztpraxis. Hatte davor ein Abschlussgespräch mit meinem Chef aus der Inneren in dem es auch um die Dokumentation im Logbuch geht.
    Leider wollte er kaum eine der Untersuchungen die für den Facharzt gefordert waren unterschreiben. Es werden u.a 500 Abdomen Sonos, 100 LZ EKGs, 100 Ergometrien, 150 SD Sonos gefordert.
    Natürlich habe ich diese nicht alle durchgeführt. War die meiste Zeit auf Station und wenn mal kurz Luft war bin ich für ne Stunde oder so in die Funktion gekommen. So erging es auch vielen Kommilitonen die in anderen Häusern die Weiterbildung speziell für Allgemeinmedizin machen/gemacht haben.
    Die Begründung warum mein ehemaliger Chef das nicht unterschreibt ist zum einen, dass er als Gastroenterologe gar keine LZ EKGs und Spirometrien anbietet und das deshalb nicht unterschreiben darf (stimmt das?) und zum anderen, dass ich ja nur einen Bruchteil der Untersuchungen selbst gemacht habe.

    Habe ihm dann auch ganz klar gesagt, dass mich das massiv zurückwirft und ich sonst keine Möglichkeit habe diese Untersuchungen nachzuholen. Zudem habe ich mittelfristig schon eine Praxis in Aussicht die ich 2022 übernehmen kann. Habe bisher auch von niemandem gehört bei dem der Weiterbilder das nicht unterschreiben wollte. Die Förderung haben er und das Klinikum ja auch kassiert.

    Jetzt habe ich nächste Woche nochmal ein Gespräch mit ihm (seine Sekretärin hat mir eine Email geschrieben und mich einbestellt) und ich weiß nicht was ich noch sagen soll oder welche Optionen ich noch habe.
    Erging es jemandem ähnlich?



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  2. #2
    Dunkelkammerforscher Avatar von freak1
    Mitglied seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    1.539
    Du musst diese Untersuchungen im Zweifelsfall auch nachweisen können. Wenn er etwas unterschreibt das nicht so stattgefunden hat ist es Urkundenfälschung. Und zB LZ-EKGs die er als Gastroenterologe überhaupt nicht durchführt fällt auch auf.

    Hospitere halt irgendwo und hol die Sachen nach. Kannst du dich halt noch nicht in die Praxis verkriechen...
    Geändert von freak1 (23.08.2020 um 14:09 Uhr)



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.05.2010
    Beiträge
    25
    "irgendwo hospitieren" noch dazu unentgeltlich ist mit Frau und Kind eben nicht so einfach zu realisieren. Vor allem wenn man wirklich auf die geforderte Anzahl der Untersuchungen kommen will.
    Und sollten tatsächlich Stichproben durchgeführt werden würde ich behaupten, dass jeder 2. Antrag zur Prüfung Innere Medizin nicht durchgehen würde. Habe mich im Vorfeld intensiv mit Kollegen ausgetausch die sowohl Innere als auch Allgemeinmedizin machen und wirklich keiner davon ist auch nur annähernd auf die geforderte Anzahl gekommen.

    Es geht mir jetzt auch nicht darum zu erörtern ob und wie sinnvoll diese Zahlen im Logbuch sind sondern wie ich mich am besten auf das Gespräch vorbereite bzw. welche Argumente ich noch bringen kann.
    Was mich ärgert ist einfach, dass ich die Zahlen problemlos unterschrieben hätte bekommen wenn ich mich in der 10 km weiter entfernten Klinik beworben hätte.



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  4. #4
    Dunkelkammerforscher Avatar von freak1
    Mitglied seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    1.539
    Du kannst den Chef nicht zwingen dir ein gefälschtes Zeugnis zu unterschreiben/auszustellen, weil das ja an anderen Kliniken "problemlos unterschrieben" wird.



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.05.2010
    Beiträge
    25
    Wenn du meiner Frage von Anfang an so abwertend gegenüber eingestellt bist warum antwortest du dann hier? Aber ok, don't feed the troll :P

    Würd mich freuen von jemandem zu hören der in einer ähnlichen Situation war



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020