teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.09.2020
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de




    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.09.2020
    Beiträge
    2
    Wir schreiben das Jahr 2020. Das absolutes Ausnahmejahr.

    Von jetzt auf gleich verlagert sich der Mittelpunkt des Lebens auf ZOOM.

    Und wir Medizinstudenten? Wir sollen natürlich helfen, wo es geht, an die Gesellschaft denken & von zuhause via ZOOM lernen und weiter machen.

    Aber ganz ehrlich: Wer denkt an uns? Niemand!
    Wer denkt an die Folgen dieses einen Semesters für die zukünftige Ärzteschaft? - die übrigens wir sind -
    Anscheinend auch niemand!

    Deshalb nehmen sich viele ein Urlaubssemester. Andere sind psychisch durch diese Isolation und das “neue Bildungssystem” aka. online “Lehre” so belastet, dass dieses Semester für jene einfach verschwendete Zeit war.

    Ich glaube jeder stimmt mir zu, dass ein Medizinstudium online einfach mangelhaft und nicht ausreichend ist.
    Ein schlechter Scherz.

    Wie viele von uns sind wegen der Corona-Pandemie zurück geblieben?

    Die einen schaffen den einen letzten Schein für die Zulassung zum Physikum / Examen nicht. Was übrigens keinem vorgeworfen werden kann - schließlich ist Medizin vieles aber wohl kaum ein autodidaktisches Fach.

    Die anderen treten zum Physikum/ Staatsexamen an und scheitern hier.

    Vor allem bei einer mündlichen Prüfung Studenten in solchen Zeiten durchfallen zulassen ist einfach inhuman.
    Dennoch wird beim mündlichen Teil des Physikums/ ersten Staatsexamens fröhlich weiter ausgesiebt.

    Aber auch wenn wir Mediziner der “Anker der Menschlichkeit” sein sollen - uns steht diese Menschlichkeit anscheinend nicht zu.

    Nach unserer Meinung fragt niemand.

    Gibt es einen Bonus für uns? Rücksicht auf diese immense Anstrengung, die es erfordert in der Zeit einer Pandemie Medizin zu studieren? - NEIN!

    Und wehe man wagt nur seine Meinung zu sagen, dann wird man belächelt und weiter geschickt: Ihr werdet Ärzte oder wollt Ärzte werden? - dann schafft ihr das. Alles wird gut.

    Danke - für NICHTS!

    Aus diesem Grund fordern wir - gemeinsam und vereint:

    Jeder Medizinstudent, der alle Scheine der Vorklinik hat oder zu den Prüfungen des Physikum (ungeachtet des finalen Ergebnisses) angetreten ist, soll weiter in die Klinik / zum zweiten Studienabschnitt zugelassen werden - und zwar jetzt: Im Wintersemester 2020/2021!!

    Wem bringt das einen Vorteil, dass viele von uns nun mindestens ein Semester mehr studieren werden, um noch später als Arzt dem Wohle dem Gesellschaft beizutragen?

    Wie absurd ist es in einer Zeit von Ärztemangel - Studenten eine Extrarunde drehen zu lassen?

    Vollkommen ungerechtfertigt und unverschuldet.

    Wir sind alle Opfer dieser Situation aber auch die Zukunft einer nächsten möglichen Pandemie. Warum denkt daran keiner?
    Aber auch vor Corona: Wo wären wir ohne unsere Kollegen aus dem Ausland mit unserem Gesundheitssystem? Wir wären nicht mehr in der Lage eine ordentliche Versorgung zu gewährleisten.

    Und anstatt unnötige Hürden zu abzuschaffen, schauen wir einfach zu und rennen lachend ins Verderben (aber natürlich nur mit Maske!).

    Diese paar Tausend Ärzte, die nun wegen COVID später die Approbation erhalten, sind nicht nur Gold wert - nein, das sind Menschenleben, die darunter leiden werden und verloren gehen werden.

    Sinnlos. Nutzlos. Ungerechtfertigt.



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    8.464
    Warum soll man jetzt in der mündlichen Prüfung einfach alle bestehen lassen?

    Warum soll man das Physikum jetzt einfach streichen?

    Warum ist es "unverschuldet", wenn man nicht besteht?

    Es gab schon immer Studenten, die nie zu den Vorlesungen und nur selten zu den anderen Lehrveranstaltungen gegangen sind. Die haben das Studium ja auch geschafft.

    Vielleicht sollte man also lieber in sich gehen und überlegen, warum man nicht bestanden hat, statt Corona die Schuld daran zu geben...



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.454
    Sorry, aber das mit "Menschenleben retten" und "man tut alles nur für die Patienten" ist die gleiche Pseudoargumentation, mit der andere Leute schon im Frühjahr versucht haben, um das M2 und/oder das M3 rumzukommen.

    Ja, die Situation ist einfach der letzte Dreck, für quasi alle Studierenden, auch aus vielen anderen Fächern. Aber das Bafög geht ein Semester länger, und an fast allen Unis war dieses Semester ein "Freischuss" was Prüfungen anging. Letzten Endes hat man halt auch vorher schon mindestens 3 andere Semester Uni gehabt, wenn man jetzt zum Physikum antritt und weiß, wie der Hase läuft.

    Zitat Zitat von сoronaphysikum Beitrag anzeigen
    Was übrigens keinem vorgeworfen werden kann - schließlich ist Medizin vieles aber wohl kaum ein autodidaktisches Fach.
    Keine Ahnung, was und wo du studiert hast, aber Medizin ist genau das. Du setzt dich mit irgendeinem Buch in die Bibliothek oder zu Hause an den Schreibtisch und ballerst dir das Zeug, das drinsteht in den Schädel. Die Kurse/Seminare/Praktika waren zumindest bei uns sowohl vorklinisch als auch klinisch totale Grütze mit null Benefit, ausschließlich sinnloses Zeitabsitzen und die Unterschrift aufm Anwesenheitszettel liefern. Falls du dich an irgendeiner Uni befinden solltest, wo man sich mehr um die Studierenden im Lehrbereich kümmert, ist es natürlich Schade, aber der Großteil wird an nicht vorhandene Lehre und darum selber Lernen gewöhnt sein.

    Nutzt die Zeit, die ihr habt lieber zum Lernen als für weitere, sinnlose Unterschriftenaktionen.



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  5. #5
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Mitglied seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    29.452
    Echt jetzt?



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020