teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.09.2020
    Beiträge
    3

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ja gewehrt habe ich mich garnicht leider, mir wurde auch gesagt, dass ich zu nett für die Chururgie sei. Ich verstehe das aber nicht ?muss man zum Arsch mutieren um respektiert zu werden!? Ich möchte ein guter Arzt werden und kein Master in Arroganz absolvieren...Ja eigentlich nur in der Ambulanz und hatte sehr schnell auch Dienste...und auch wenn ich eher ein ruhiger Mensch bin und versuche Konfrontationen aus dem Weg zu gehen bin ich keine Mimose der keine Kritik annehmen kann. Die Selbstzweifel plagen einen trotzdem, nehme an weil auch die Erfahrung fehlt am Ende um mit solchen Situationen richtig umzugehen.



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    26
    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es auch nette Chirurginnen und Chirurgen gibt..
    In der Chirurgie ist es leider häufig jedoch so, dass die sogenannten von der "Alten Schule" (einige) immer noch daran glauben, man müsse als jüngerer Arzt sich als Untertan behandeln lassen. Diese Generation stirbt aber langsam aus..Dann gibt es noch die, die sich durch die Fehler anderer profilieren, die sogenannten "Charakterschwachen". Diese sind es auch, welche behaupten, man sei "zu nett" für die Chirurgie.
    Auf der anderen Seite darf man auch nicht respektlos sein und seine Grenzen verlieren. Ich bin der Meinung, dass gerade in der Chirurgie eine "gesunde respektvolle Hierarchie" nicht verkehrt ist.

    Alles in allem kann ich dir nur eins sagen:
    Wenn du eine gute Chirurgin werden möchtest, dann kriegst du es auch hin. Und wenn du an dich glaubst, dann wirst du es auch schaffen, egal was andere dir sagen.
    Am Anfang ist es völlig normal, dass man Selbstzweifel hat. Das ist sogar gesund bis zu einem gewissen Grad. Besser als eine selbstüberschätzende Arroganz.
    Also: bleib weiterhin "nett" wie du bist, und profiliere dich nicht über die Fehler von anderen. (In der Chirurgie wird das leider sehr häufig gemacht.) Das wird schon ;)
    Geändert von conquistador (14.09.2020 um 21:52 Uhr) Grund: tippfehler



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  3. #8
    OA
    Mitglied seit
    26.12.2003
    Beiträge
    1.129
    Zitat Zitat von Meningo89 Beitrag anzeigen
    ...mir wurde auch gesagt, dass ich zu nett für die Chururgie sei. Ich verstehe das aber nicht ?muss man zum Arsch mutieren um respektiert zu werden!?
    "nett" und "charakterschwach" sind verschiedene dinge. man kann innere stärke besitzen und trotzdem nett sein. in der regel erlangt man mit zunehmender kompetenz auch die nötige selbstsicherheit. möglicherweise schlüpfst du automatisch in die opferrole, weil du aufgrund von wissenslücken angst hast.
    Never wrestle with a pig, because you both get dirty, but the pig likes it!



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  4. #9
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.821
    "Nett" in der Chirurgie ist ja so relativ. Da können ja verschiedene Sachen damit gemeint sein.
    Selbstreflexion wurde ja schon erwähnt und ich finde die auch wichtig, ebenso wie Beobachtung was die anderen machen. Und was ich zum Beispiel von mir sagen kann: ich bin/war auch oft zu "nett". Damit ist kein "schleimschei...." gemeint, damit ist gemeint, dass ich mir viel zu oft Problemen anderer Leute angenommen hab. Klingt im ersten Moment positiv, verschlingt aber Energie und es ist ja nicht so dass man nicht auch andere Sachen zu tun hätte. Dazu kommen diese Schwierigkeiten zu delegieren: man muss Dinge delegieren. Man kann nicht aus Nettigkeit alles selber machen. Sonst wird man überfordert. Kann also gut sein das auch das gemeint war. Kannst ja mal drüber nachdenken



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  5. #10
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    32.339
    Zitat Zitat von Meningo89 Beitrag anzeigen
    Ja gewehrt habe ich mich garnicht leider, mir wurde auch gesagt, dass ich zu nett für die Chururgie sei. Ich verstehe das aber nicht ?muss man zum Arsch mutieren um respektiert zu werden!? Ich möchte ein guter Arzt werden und kein Master in Arroganz absolvieren...Ja eigentlich nur in der Ambulanz und hatte sehr schnell auch Dienste...und auch wenn ich eher ein ruhiger Mensch bin und versuche Konfrontationen aus dem Weg zu gehen bin ich keine Mimose der keine Kritik annehmen kann. Die Selbstzweifel plagen einen trotzdem, nehme an weil auch die Erfahrung fehlt am Ende um mit solchen Situationen richtig umzugehen.
    Zwischen nett und Arsch ist ja nun wirklich viel Platz. Gemeint war eigentlich, dass man sich nicht immer alles gefallen lassen und demütig den Kopf senken muss, wenn einer der Arroganten einen zu Unrecht anmeckert oder dumme Sprüche von sich gibt. Übrigens überall im Leben. Nicht immer nur den Konfrontationen aus dem Weg gehen sondern einfach sagen „Hey, der Spruch grade ging gar nicht. Lass das zukünftig!“.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020