teaser bild
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 16
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.07.2017
    Beiträge
    52

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von WackenDoc Beitrag anzeigen
    Es gibt in der STIKO-Empfehlung allerdings keine Empfehlung für ein bestimmtes Vorgehen, wenn nach 6! Impfdosen noch kein Titer nachweisbar und auch eine chron. Hep B ausgeschlossen ist.

    Ein Berufsverbot gibt es bei Non-Responder-Status nicht. Der Betriebsarzt würde aber entsprechend zu möglichen erhöhten Risiken beraten.
    Genau sie wurde 6 mal geimpft und hat auch keine chronische Hep B. Jetzt ist sie am überlegen den Studiengang zu wechseln, weil sie Bedenken hat, dass sie später als Ärztin ein höheres Infektionsrisiko hat, aber ist noch unentschlossen.



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  2. #7
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.822
    Sie soll sich da keine Sorgen machen. Deswegen den Studiengang zu wechseln ist unsinnig.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  3. #8
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.822
    Ich müsste die Studie raussuchen, aber wenn ich mich recht entsinne, haben die Amerikaner rausgefunden, dass es keine Ansteckung nach regelrechter Impfung gibt. Titerbestimmung ist da wohl auch nicht vorgesehen.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  4. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Haematopoesie
    Mitglied seit
    18.04.2014
    Semester:
    7
    Beiträge
    349
    Also ich meine auch, dass ich sowas schon mal gehört habe - bei Non-Respondern/niedrigen Titern besteht dann trotzdem zelluläre Immunität.

    edit: CDC sagt was anderes, ich hab mich wohl vertan. Das oben gilt für Patienten, die eine minimale Immunantwort entwickeln (10 IU/l) oder über Jahre der Titer auf 0 abfällt...

    noch mal edit: gibt’s das mittlerweile? https://www.aerzteblatt.de/archiv/17...-in-Reichweite
    Geändert von Haematopoesie (16.09.2020 um 11:40 Uhr)



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  5. #10
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Mitglied seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    3.154
    Sie soll sich an den Hochschularzt wenden. Non-Responder oder Low-Responder ist kein Grund, das Studium abzubrechen. Aus eigener Erfahrung: Über Jahre non-Responder, dann 3x Impfung mit Fendrix (vermutlich?), seit >15 Jahren nun ausreichend hohe Titer nachzuweisen.
    Mir wurde aber auch gesagt, dass idR kein Ansteckungsrisiko besteht, ist aber wie gesagt schon ewig her



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020