teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.10.2020
    Beiträge
    6

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen,

    habe mich nun nach langjähriger stiller Mitleserschaft registriert, weil ich dringend ein paar gute Ratschläge brauchen könnte.

    Also, ich stehe kurz vor Abschluss meiner Weiterbildung (es fehlen wenige Wochen) und weiß nun seit ein paar Tagen, dass ich schwanger bin. An sich alles super und schön, aber jetzt besteht das Problem, dass ich bei Kolleginnen in benachbarten Häusern mitbekommen habe, dass sie wegen Corona bei Schwangerschaft sofort ins BV geschickt wurden.

    Dann würden mir aber nach Abzug von Resturlaub und Co. nur noch wenige Tage Weiterbildungszeit fehlen, um mich zur Facharztprüfung anmelden zu können. Das hieße, dass ich dann nach ca. 2 Jahren noch ein paar lächerliche Tage Weiterbildung nachholen müsste, um dann die Prüfung machen zu können (nachdem ich dann völlig aus der Materie raus bin). Das will ich verständlicherweise nicht.

    Von den Kolleginnen hatte sich wohl auch eine weigern wollen und mit Briefe schreiben im stillen, kleinen Kämmerlein und FFP Maske usw. argumentiert - zwecklos, sofortiges BV.

    Klar, könnte ich jetzt die Sache einfach die paar Wochen für mich behalten, aber ich habe aktuell sehr viele Dienste und dabei muss man in der Notaufnahme arbeiten und ist komplett alleine. Der Dienstplaner weiß auch schon Bescheid.

    Was tun? Ich will auch nicht ewig "krank" machen, weil man diese Tage ja, rein theoretisch, auch nicht als Weiterbildung anerkannt bekommt.

    Vielen Dank schon mal und euch einen schönen Abend!



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  2. #2
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Mitglied seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    29.445
    Von wievielen Wochen WB-Zeit reden wir denn?



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.754
    Viele Ärztekammern rechnen einem 6 Wochen von BV/Mutterschutz etc. pauschal als Weiterbildungszeit an (aus der Argumentation heraus dass dies auch bei länger kranken Kollegen passiert, das ist sozusagen "inkusive"). Das muss man aber mal bei der zuständigen Ärztekammer nachfragen.



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  4. #4
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.831
    Es gibt keinerlei Grund für ein automatisches BV. Der AG soll erstmal begründen, warum du als Schwangere nicht im "Backoffice" Briefe machen kannst, Befunden hinterhertelefonieren, Untersuchungen anmelden, Telefon hüten, für Fragen von Anfängern da sein....
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  5. #5
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    2.853
    Zitat Zitat von WackenDoc Beitrag anzeigen
    Es gibt keinerlei Grund für ein automatisches BV. Der AG soll erstmal begründen, warum du als Schwangere nicht im "Backoffice" Briefe machen kannst, Befunden hinterhertelefonieren, Untersuchungen anmelden, Telefon hüten, für Fragen von Anfängern da sein....
    Das hilft dir aber nicht wenn du ins BV geschickt wirst. Das Risiko ist den meisten Kliniken zu hoch... und dann klagte mal dagegen.



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020