teaser bild
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 25
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Unregistriert
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    In der Frage steht ja, Folge, bezogen auf die Grunderkrankung. Die Grunderkrankung ist die Niereninsuff. Davon die Folge ist die Osteomalazie. Die Folge der Hyperpara ist die HRST



  2. #12
    Unregistriert
    Guest
    würde sagen die Niereninsuffizienz führt zu Hyperphospatämie und Vit. D Mangel, was Parathormon stimuliert. Vit D Mangel und Pth gemeinsam führen zu nem Abbau von Knochen ?



  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    19
    Obstipation ist auch richtig, laut Amboss



  4. #14
    Unregistriert
    Guest
    Sehe ich auch als anfechtbar--> niereninsuffizienz macht vitamin D mangel-->calcium mangel und bei calcium mangel können doch auch Herzrythmusstörungen entstehen oder (QT Verlängerung..)



  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    338
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch als anfechtbar--> niereninsuffizienz macht vitamin D mangel-->calcium mangel und bei calcium mangel können doch auch Herzrythmusstörungen entstehen oder (QT Verlängerung..)
    Plus Hyperphosphatämie ist eh ein Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen



Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021