teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 7 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    16.341

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Gibt es da eine Fallbeschreibung zu? Oder war die Frage allgemein gestellt?
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  2. #7
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.106
    Zitat Zitat von Bntzrnm Beitrag anzeigen
    Sehe ich ein, dass Vermeidungsverhalten als ein wichtiges Diagnosekriterium für eine PTBS steht. Allerdings klingt „typisch“ für mich nach „pathognomonisch“- und Vermeidungsverhalten ist ja auch bei Phobien und Panikstörungen ein führendes Symptom. Also nicht unbedingt typisch PTBS. In Abgrenzung dazu gehen Phobien und Panikstörungen mMn nicht gehäuft mit Drogenkonsum einher, was den Drogenkonsum also typischer für PTBS macht.
    Das ist eine so gekünstelte Argumentation - damit hast du überhaupt keine Chance. Vermeidungsverhalten ist typisch, Drogenkonsum nicht. Wer da das falsche ankreuzt, hat sich nie mit Psychiatrie beschäftigt.



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021