teaser bild
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 27
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.08.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    ...
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von roxolana Beitrag anzeigen
    Na gut, aber eine Frage schicke ich dir lieber per PN

    Bei den meisten Fächern ist ja die Arbeitsdichte und der Zeitdruck ziemlich hoch, wie ist es in Labor/Mibi? Muss man endlos Befunde hintereinander wegvalidieren oder hat man auch zwischendurch Zeit, mal was nachzulesen oder zu forschen? Und wie ist es aktuell mit Corona, ergeben sich für euch große Änderungen im Alltag? Man hat ja mitbekommen, dass die Labore im Herbst unter großem Druck standen, weil die PCR-Kapazität nicht ausgereicht hat und viele Labore am Anschlag gearbeitet haben.
    Arbeitsdichte/Druck im Vergleich zur Klinik ein Traum.
    Vermutlich ähnlich wie sonst im ambulanten Bereich. Dadurch, dass man nicht direkt an der Front ist aber eher etwas entspannter.
    Eine der Hauptaufgaben ist natürlich das LESEN ^.^ Also ja dafür ist Zeit. Für kleinere Forschereien, wenn man nen Chef hat der das unterstützt auch sicherlich.

    Ja es haben sich ein paar Änderungen ergeben. Corona bestimmt halt (auch außerhalb des Labores) den Alltag. Aber im Prinzip ausgelastet sind halt vor allem die Leute in der Abteilung, die Telefonzentrale und ansonsten geht es (außer Du bist hauptverantwortlich für die PCR ).

    Ja und klar, jeder will alles immer sofort haben und selbst wenn man genügend Leute und Maschinen hat, gehen irgendwann die Pipettenspitzen oder das Reagenz oder sonst was aus und wenn es keine neuen Lieferungen gibt tja...



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #22
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.763
    Zitat Zitat von Locutus001 Beitrag anzeigen
    Komische Labore hast Du da ;-P

    https://karriere-synlab.de/index.php?ac=jobad&id=4842

    Synlab Bonn sucht doch sogar WB-Assis

    In jedem Fall viel Erfolg!
    Wo hast du das denn jetzt rausgekramt? Als ich die Tage bei Synlab geguckt hatte war die nächste Stelle Transfusionsmedizin in Leverkusen. XD

    Wie ist das denn, wenn man null Erfahrung hat und man wirklich erstmal schauen will, ob das was für einen ist? Das klinische Jahr jst erst am 31.07. bei mir vorbei, aber ich glaub, ich werds einfach offen kommunizieren und dann mal sehen.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.08.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    ...
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von Bonnerin Beitrag anzeigen
    Wo hast du das denn jetzt rausgekramt? Als ich die Tage bei Synlab geguckt hatte war die nächste Stelle Transfusionsmedizin in Leverkusen. XD

    Wie ist das denn, wenn man null Erfahrung hat und man wirklich erstmal schauen will, ob das was für einen ist? Das klinische Jahr jst erst am 31.07. bei mir vorbei, aber ich glaub, ich werds einfach offen kommunizieren und dann mal sehen.
    Wer weiß, vielleicht habe ich den eben erstellt und online gepackt! Wer weiß...

    Ja, bewirb Dich, sag Du hast am 31.07. Dein klinisches Jahr abgeschlossen und würdest dann gerne dort anfangen, ob das geht.
    Also SOOOOO viele bewerben sich meistens nicht auf die Stellen
    Wenn sie Dir zusagen, dann mach gleich Vertrag fertig.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    30.01.2013
    Beiträge
    554
    Hallo Locutus001, ich würde gerne fragen, wie nicht-Labormediziner zu einer Laborermächtigung (Rheumatologie) kommen. Ein Kollege hat einfach 1 WB-Jahr durch den CA des Kliniklabors bescheinigt bekommen, ein anderer Kollege hatte über seine Forschungsarbeit eine KV-Zulassung für sein Fachgebiet bekommen (Endokrinologie, Rheumatologie). Die Zusatzbezeichnung Labormedizin habe ich in der aktuellen WBO nicht gefunden. Auf meiner KV-Seite bin ich ebenfalls nicht fündig geworden.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.08.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    ...
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von hebdo Beitrag anzeigen
    Hallo Locutus001, ich würde gerne fragen, wie nicht-Labormediziner zu einer Laborermächtigung (Rheumatologie) kommen. Ein Kollege hat einfach 1 WB-Jahr durch den CA des Kliniklabors bescheinigt bekommen, ein anderer Kollege hatte über seine Forschungsarbeit eine KV-Zulassung für sein Fachgebiet bekommen (Endokrinologie, Rheumatologie). Die Zusatzbezeichnung Labormedizin habe ich in der aktuellen WBO nicht gefunden. Auf meiner KV-Seite bin ich ebenfalls nicht fündig geworden.
    Hallo, das weiß ich leider nicht. Kommt vermutlich auch auf Dein Bundesland drauf an.
    Ich bin ja ein echter Laborarzt und nicht nur abrechnungsermächtigt für Labordiagnostik in einem bestimmten Fachbereich.
    Da frag mal besser Deine Ärztekammer ^.^



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021