teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.11.2020
    Beiträge
    2


    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de
    Hallo liebe Medizinstudenten und -studentinnen,
    Ich befinde mich gerade in der Oberstufe und gebe gerade alles um nach dem Abitur ein Studienplatz zu bekommen. Dazu zählt nun auch eine Jahresarbeit, die als zusätzliche Abiturnote ausschlaggebend sein könnte.
    Um mein Ziel zu erreichen bin ich auf Hilfe angewiesen. In der Hoffnung diese hier zu finden, melde ich mich nun einmal.
    In meiner Jahresarbeit geht es um den Einfluss von "Energy Drinks" auf die Leber.
    Ich nehme jede Hilfe an, die ich bekommen kann.
    So könnte das z.B. aussehen:
    - auf neueste Studien zum Thema hinweisen
    - Ideen und neue Aspekte einbringen
    -Kontakte zu Spezialisten herstellen
    -allgemeine Hilfestellung, vielleicht hat jemand ja bereits eine Jahresarbeit in der Oberstufe verfasst
    -etc.
    Und bei einem Problem brauche ich dringend andere Blickwinkel/Ideen:
    Um meine eigenen Forschungsergebnisse einbringen zu können, muss ich Bluttests machen lassen, welche für den "privaten Gebrauch" extrem teuer werden würden. Vielleicht hat da ja jemand eine Idee/ einen Kontakt für mich?

    Ich bedanke mich jetzt schonmal!



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.040
    Das mit den eigenen Forschungsergebnissen sehe ich kritisch. Erstens aus rechtlichen Gründen (Ethikantrag?), zweitens weil du ein vernünftiges Studiendesign bräuchtest (und Randomisierung ist bei Ernährungsstudien nunmal sehr schwer, selbst auf internationaler Spitzenforschungsebene), drittens weil du eine vernünftige Stichprobe und eine vernünftige Stichprobengröße bräuchtest. Ganz ehrlich: So ein Projekt alleine aufzuziehen schafft kein Medizin-Doktorand - da ist man immer in eine Forschungsgruppe eingebettet, die entsprechende Erfahrung hat und einem dabei sehr viel Unterstützung bietet. Oder man bekommt eine fix und fertige Stichprobe oder sogar fix und fertige Daten.

    Das mit den eigenen Forschungsergebnissen ist für eine Jahresarbeit also IMHO völlig überambitioniert und unrealistisch.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.11.2020
    Beiträge
    2
    Die Worte Forschung und Studie sind zu hoch gegriffen, dafür entschuldige ich mich. Es geht im genauen darum eine Eigenleistung zu erbringen, die in diesem Fall laut Lehrpersonal daraus bestehen soll bei zwei bis drei JUgendlichen, die regelmäßig Energy Drinks kosumieren einen Bluttest zu machen, diese Jugendlichen nach vier Wochen auf die Getränke verzichten lassen und nach dieser Zeit einen weiteren Bulttest zu machen. Vielleicht wäre es sinnvoll gewesen, von Anfang an konkreter zu sein..



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.040
    Naja, das ist halt das Problem - da kann man würfeln eigentlich auch. Erstens ändern sich in diesem Zeitraum ja auch noch etliche andere Sachen. Ohne Kontrollgruppe weißt du also nicht, was was bewirkt. Zweitens ist bei einer so kleinen Stichprobe dann halt nichts statistisch signifikant. D.h. egal ob du einen Unterschied herausfindest oder nicht (und zwar auch egal ob vorher/nachher oder Behandlungsgruppe/Kontrollgruppe), und egal wie groß dieser ist, du wirst daraus keine Schlüsse ziehen können.

    Wenn deine Lehrer das so wollen, ok, ja. Aber wird halt nicht viel bringen. Da wäre eine solide Literaturarbeit wertvoller. Oder anders formuliert: Deine hoffentlich solide Literaturarbeit würde durch so eine methodisch schlechte Mikrostudie runtergezogen werden.

    Und das Problem des Ethikantrages bleibt nach wie vor bestehen, selbst bei einer so basalen Studie.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.797
    Was man besser machen könnte ist z.B einen Fragebogen von deinen Klassenkameraden wie viel Energydrinks die trinken und ob jemals Nebenwirkungen (Herzrasen z.B) aufgetreten ist. Blutentnahme ist nun mal ein Eingriff in menschlichen Körper.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021