teaser bild
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 30 von 32
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.12.2011
    Beiträge
    172

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Vielen Dank für Eure Meinungen.

    Es ist immer wieder bemerkenswert, wie abhängig man doch in der WB ist.
    So wie ich das verstehe, gibt es da wohl keine Garantie geschweige denn eine elegante vertragliche Vereinbarung als Möglichkeit, die Restbedingungen für die eigene FA Weiterbildung niederschreiben zu lassen, ohne sich halbwegs in Abseits zu befördern.

    Ich würde es dann wie folgt angehen (für ein größeres Haus, an das ich gerne gehen würde):
    Dem Chef sagen, diese und jene Rotation fehlt mir noch, das würde ich gerne zunächst angehen (natürlich nach Einarbeitung und Dienstfähigkeit); dann kann man schon mal abschätzen ob es in die richtige Richtung geht.
    Ansonsten Vertragslaufzeit bis Ende FA, mit am besten verkürzter Probezeit. Gehalt Tarif. Und dann hoffen und schauen.

    Wenn es ein kleineres Haus ist, würde ich das tatsächlich anders handhaben und einen Passus verlangen, der die Rotationen zeitnah ermöglichen soll (natürlich etwas schwammig formuliert). Dazu Vertragslaufzeit ganz klar bis FA und übertarifliche (+Stufe) Bezahlung (insb. weil Tarifwechsel und damit einhergehende Verschlechterung des monetären Ausgleichs).
    Das dürfte, denke ich, drin sein, wenn man bedenkt, wie die kleineren KH teilweise aufgestellt sind und wie sich das Personal so (zumindest hier in meiner Gegend) so zusammensetzt.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #27
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    2.212
    Kurze Frage: hast du sowas auch schon gemacht und umgesetzt oder sind das nur Theorien die du hier im Forum verbreitest?

    Vor allem das mit dem "kleinen Haus": wenn du in einem Klinikverbund in dem ein großes Mutterhaus und mehrere kleine Häuser dann in einem kleinen Haus mehr Geld verlangst weil es ja ein kleines Haus ist dann werden dir ungefähr alle einen Vogel zeigen. Der Vorteil des kleinen Hauses ist ja dass es dort tendentiell weniger zu tun gibt und damit die Dienste entspannter sind (jaja, kann auch das Gegenteil sein, Ausnahmen bestätigen die Regel, blabla). Aber dass man dann in einem kleinen Haus den Leuten mehr zahlt werden die des großen Hauses nicht tolerieren können (Stichwort: Gehaltsgefüge). Vor allem auch wenn es üblich ist dass die schwierigeren Fälle, auch nachts, vom kleinen Haus zum großen Haus gebracht werden...

    Aber klar, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Kann halt auch sein dass man sich mit völlig überzogenen Forderungen ins eigene Knie schießt. Und wenn nicht unbedingt bzgl. der Stelle selbst dann halt in der Wahrnehmung der Anderen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #28
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.12.2011
    Beiträge
    172
    Ja, ich kann deine Punkte nachvollziehen.

    Aber es ist ja ein offenes Geheimnis, wie es in manchen Häusern abläuft, teilweise auch aufgrund von politisch gewollten Veränderungen insb. bzgl. der personellen Bedingungen an diesen KH.
    Entsprechend habe ich es auch mal "gewagt" zu sagen, Leute bezahlt mich entsprechend folgender Stufe. Wurde tatsächlich so versprochen, habe die Stelle an diesem Haus dann aber abgelehnt. Es sind ja keine exorbitanten, unberechtigten Forderungen.

    Ich verstehe viele Kollegen nicht, die diese angespannte Situation nicht auch mit ihren marktwirtschaftlichen Bedingungen ausnutzen..

    Jeder Stellenwechsel ist (außer in der Medizin anscheinend) mit einer gehaltlichen Verbesserung verbunden. Und bei allem Respekt: ich habe etwas gelernt die letzten Jahre und kann das dann auch. Daher habe ich keine Probleme damit, selbstbewusst aufzutreten.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #29
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    1.382
    Zitat Zitat von tarumo Beitrag anzeigen
    Wieviel Arbeitsverträge hast Du denn schon abgeschlossen?
    Und wieviele davon mit extra verhandelten Bestandteilen?
    Es läuft doch so: der Chef verspr...äääh, erzählt irgendwas und der Arbeitsvertrag kommt eine Woche später von der Verwaltung,

    Persönliches Erscheinen in der Verwaltungs zwecks Aufsetzen eines Vertrages mit individuellen Konditionen dürfte als WBA zu 99% die Ausnahme sein und an Unikliniken zu 100%.

    Im späteren Berufsleben wird man sich eher nicht für eine Unikarriere interessieren, hier ist entscheidend der FA-Abschluß, zweitens Kenntnisse und Fertigkeiten (also nicht nur Unterschriften für irgendwas Fiktives) und drittens freiwillige Fortbildungen über den Tellerrand hinaus...spricht IMHO eher gegen Uniklinik, es sei denn, eine Habilitation wird angestrebt...

    Ein solches Anliegen geäußert, wird übrigens dazu führen, daß der TE bestenfalls als komplett naiv gesehen, schlimmstenfalls wegen Querulantenverdacht umgehend ausgesondert wird. Schon alleine um Unfrieden innerhalb der Abteilung zu vermeiden. Just meine 2cents
    Nee ich habe sowas nie erhalten als Arbeitsvertrag. Angeblich hat eine Kollegin das abgeschlossen (habe ich aber nicht gesehen), sie hat es erzählt, ihr fehlten 2 Inhalte/paar Zahlen zum FA, die Klinik ist eher wenig beliebt und ich halte es für durchaus möglich, dass der CA sich drauf einlässt. Frauen haben da ggfs. auch bessere Chancen. Vllt hat sie es auch nur erzählt um sich wichtig zu machen, wer weiß.

    Uni-Karriere ist für Leute, die Forschung und Habil wollen und dann brauch man noch jmd. der einen gut fördert.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #30
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.12.2015
    Ort
    Goro's Lair
    Semester:
    Vor-Hölle
    Beiträge
    211
    Zitat Zitat von tarumo Beitrag anzeigen
    Na ja, über Facharztabschlüsse in Weißrussland kann ich nicht mitreden *duckundweg*
    Jetzt bin ich beleidigt. Richtig beleidigt. Ich bin Deutscher! Und den FA habe ich NICHT in Weißrussland gemacht...!

    Sondern in der Ukraine gekauft...so!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021