teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.11.2017
    Beiträge
    12

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo ihr Lieben,

    im März diesen Jahres werde ich das Physikum ablegen, dafür bin ich vor 7 Tagen mit dem Amboss 50-Tage Lernplan angefangen.
    Obwohl ich die Monate vorher schon regelmäßig die großen Themen wiederholt habe, Kreuze ich aktuell immer nur zwischen 60-70%. Meine Studienkommilitonen kreuzen im Schnitt 85%. Das verunsichert mich jetzt natürlich.
    Habt ihr ein paar Tipps, wie ich mich effektiver auf das Kreuzen vorbereiten kann? Eigentlich hatte ich das Gefühl, die Themen bis jetzt schon sehr aufmerksam gelesen und auch verinnerlicht zu haben, was sich leider in meinen Physikumskreuzauswertungen nicht wiederspiegelt.

    Ich freue mich über ein paar Tipps!
    Vielen Dank !



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.038
    Ich lag am Anfang unter 60%. Hat trotzdem für eine Zwei im schriftlichen Teil gereicht. Ist also völlig unsinnig, sich da jetzt große Sorgen zu machen.

    Außerdem ist das Problem, dass die Lernpakete sehr unterschiedlich schwer sind, sehr unterschiedlich bedeutsam im Examen sind. Wenn du eine seriöse Standortbestimmung willst, brauchst du also, außer deine Kreuzergebnisse sind stets dieselben, ein ganzes Examen. Du kannst ja einfach mal, wenn du Valenzen hast, z.B. das Examen von F19 komplett kreuzen. Natürlich unter realistischen Bedingungen, nicht gehetzt nebenbei. Dann hast du eine viel realistischere Einschätzung, wo du derzeit stehst.

    Aber wie schon am Anfang geschrieben: Auch wenn du da unter 60% liegst, ist alles gut.

    Man muss sich halt erst mal an den typischen IMPP-Charakter der Fragen gewöhnen. Nach einiger Zeit klappt es dann ganz von alleine besser. Und dann empfiehlt es sich natürlich auch, die falsch gekreuzten Fragen sorgfältig nachzuarbeiten, mit den Kommentaren usw.

    Mit deinem Ergebnis bist du also gut unterwegs. Wahrscheinlich sind die von dir angesprochenen Kommilitonen einfach eine wenig repräsentative Teilmenge



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #3
    Nevergiveup Avatar von Anne1970
    Mitglied seit
    11.02.2008
    Ort
    zentral
    Semester:
    long time ago
    Beiträge
    2.154
    ... und lass dich nicht von den anderen ins Bockshorn jagen: kannst du sicher sein, dass sie so gut kreuzen ?
    Und dann: m.E. reicht es ( wenn du nicht gerade ein Stipendium anstrebst) das Physikum zu bestehen ( „nach dem Motto:“ ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“) .
    Ich meine, die die super gut kreuzen, können super gut kreuzen. Ob die Inhalte und Grundlagen auch wirklich solide vorhanden sind, steht auf einem anderen Blatt. Um gut zu kreuzen, hilft nur kreuzenkreuzenkreuzen . Viel Erfolg!
    Wissen macht nichts.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #4
    Randale und Hurra!
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    durch.
    Beiträge
    4.317
    Ich frage mich ja immer wo die ganze Super-Kommilitonen mit den 85 % zu Beginn des Lernplans dann im Physikum/Examen sind. Die Ergebnisse lassen nämlich nicht vermuten, dass alle außer man selbst konstant 85 % und mehr kreuzen...,



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.038
    Doppelter Selektionseffekt halt. Wer gut kreuzt, spricht eher darüber. Und wer schlecht kreuzt, oder glaubt, schlecht zu kreuzen, merkt sich eher die Ergebnisse der Guten und spricht eher über diese.

    Beim Physikum H20 haben lt. IMPP-Histogramm immerhin geschätzte 15% aller Teilnehmer 85% oder mehr erreicht (in der Referenzgruppe wohl nochmal spürbar mehr) - da kennt also wahrscheinlich jeder Medizinstudent genug solcher Studenten.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021