teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2021
    Beiträge
    1
    Hey ihr Lieben,

    Ich habe letztes Jahr (2020) mein Abitur mit dem Schnitt 1,5 in Bayern bestanden und würde sehr gerne Medizin studieren.
    Ich weiß, dass meine Chancen in Deutschland nicht die Besten sind, schreibe dennoch den TMS mit und bin auch schon fleißig am lernen.

    Sollte dieser Plan nicht aufgehen, wäre noch die Option nach Ungarn zu gehen. Hierbei denke ich an die Semmelweis Uni in Budapest.
    Die Chancen angenommen zu werden stehen allgemein nicht sonderlich gut. Im Jahr 2012 gab es 1400 Bewerbungen auf 230 Plätze.
    Dennoch werde ich es dieses Jahr versuchen.

    Was ich vorweisen kann:
    -Abitur 1,5
    -Mathe: gut (11/12/11/11) Abi: 12
    -Biologie: sehr gut (13/14/12/13) 3 HJ-
    Einbringungen
    -Chemie: gut (13/11) 1-HJ-Einbringung
    -P-Seminar Chemie (15)
    -Physik abgewählt in der 10. Klasse (befriedigend)
    -Krankenpflegepraktikum (2 Monate)

    Außerdem verfüge ich Kenntnisse über 4 Sprachen und habe außerdem an einem Erasmus+ Projekt teilgenommen.

    Oft ist die Rede von "Leistungskursen", welche in bayrischen Schulen keine Verwendung finden und diese somit nicht vorweisen kann. Habe ich dadurch einen Nachteil verglichen mit anderen Bewerbern?

    Wie würdet ihr meine Ausgangssituation bewerten? Stehen meine Chamcen gut? Hat jemand bereits Erfahrungen mit dem Auswahlverfahren gemacht? Oder sollte ich mich nach weiteren Alternativen erkunden?

    Ich freue mich, auf eure Antworten!
    Liebe Grüße



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.092
    Mit 1,5 hat du eigentlich sehr gute Chancen, einen Studienplatz über den TMS zu bekommen. Ich würde mich also vor allem auf den TMS fokussieren.

    Und die Bewerberzahl in Budapest würde mich auch nicht schrecken. Mit einem Abi vom 1,5 wirst du dort wahrscheinlich eher wenige Studenten finden.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2019
    Ort
    Köln
    Beiträge
    46
    Brauchst dir denke ich für Budapest auch keine Sorgen machen. Mit dem Abischnitt gehörst du auf jeden Fall zu den Besten unter den Bewerben in Budapest und zusätzlich dazu hast du ja auch eine günstige Fächerwahl bzw. gute Noten in Chemie und Bio - als Backup sollte Budapest also eigentlich nichts im Wege stehen.

    Würde Davo allerdings absolut zustimmen, gib erstmal richtig gas für TMS, ggf. Ham-Nat und falls es nicht klappt bzw. du auf der Kippe stehen solltest kannst du dich ja im Sommer schonmal bewerben für Budapest. Mit deinem Abischnitt sollte es auch relativ gut gehen, im höheren Fachsemester zurück nach Deutschland zu wechseln ( besonders in den VK Semestern sortieren einige Unis da nach Abischnitt)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021