teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    3
    Hallo! Hat jemand von euch Bafög während dem PJ bekommen und die PJ-Vergüting in brutto wurde dann auf das Bafög angerechnet? Bzw. hat jemand in der Schweiz gearbeitet und das Gehalt wurde dann in Brutto aufs Bafög angerechnet oder wird das PJ-Gehalt in Netto aufs Bafög angerechnet (nach Abzug von Essen und Wohnkosten/Wohnheimmiete)?
    Müsste das wissen, um mein PJ zu planen. Danke für hilfreiche Antworten!



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2014
    Ort
    Berlin
    Semester:
    2. Tertial :D
    Beiträge
    406
    Es gibt doch ne offizielle Höchstgrenze beim Bafög. Solange man da nicht drüber kommt, sollte es doch klar gehen. Und zu Not fragst du bei deinem Sachbearbeiter nach.

    Und ja, es wird natürlich Brutto angerechnet. Deine privaten Kosten sind dabei irrelevant.
    Erzähl mir nicht, wie meine Chancen stehen. (Han Solo)



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2020
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von xenopus laevis Beitrag anzeigen
    Es gibt doch ne offizielle Höchstgrenze beim Bafög. Solange man da nicht drüber kommt, sollte es doch klar gehen.

    Leider nicht ganz. Das PJ-Gehalt ist Einkommen aus einem Pflichtpraktikum, und wird deshalb leider fast komplett angerechnet / abgezogen. Die Erfahrung musste ich gerade machen (studiere in Hamburg, das müsste aber bundesweit gleich sein). Die Freibeträge wie beim Jobben gelten hier leider nicht...



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021