teaser bild
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 25
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    30.07.2010
    Ort
    Universum
    Beiträge
    2.851
    Allgemeinmedizin ist nicht unbeliebt weil zu langweilig oder weil die Studenten alle denken man würde damit nicht gut verdienen. Viele Studenten wissen durchaus, dass es als Hausarzt auf einige Faktoren ankommt, man aber durchaus einen guten Verdienst haben kann. Am Anfang steht bei vielen eh noch eine Illusion im Vordergrund. Später, meistens nach den ersten Jahren in der Klinik mit wenig Freizeit und viel Patientendurchlauf, merken viele, dass es auch absolute Vorteile hat Allgemeinmediziner bzw Selbstständiger zu werden. Dann wollen plötzlich die scheinbar geborenen Herzchirurgen doch in die Niederlassung und der Unfallchirurgie-Interessierte merkt, dass so eine putzige Praxis zwar viel Arbeit aber trotzdem auch einiges an Benefit bringen kann. Wir dürfen ja nicht vergessen, dass wir als fertige Ärzte einen gewissen Erfahrungsschatz haben, den Abiturienten etc noch nicht haben können.
    Gut gemachte Allgemeinmedizin ist auch nicht langweilig. Aber oft sitzen Studenten in dem obligatorischen Hausarztblock halt bei irgendeinem Hausarzt, der nur Anämien und Hypertonien bespricht und alles einfach weiter verweist, was etwas minimal komplex wird. Man darf da aber auch nicht vergessen, dass dies oft von den Allgemeinmedizinern selbst verschuldet ist und es durchaus einige gibt, die recht viel und breit mit ihren Patienten machen. Alles Faktoren, die bei dem ÖGD komplett wegfallen. Und so blöd wie hier im Thread teilweise dargestellt sind die Medizinerstis auch nicht, die wissen das doch. Trotzdem ist es natürlich als junger Mensch initial einfach unattraktiv sich festnageln zu lassen und funktioniert mit diesen Quoten eh nur weil manche einfach alles für einen Fuss im Medizinstudium machen würden. Das an sich ist bereits eine ungünstige Basis.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #12
    SOS H20 Tatütata Avatar von Dooly
    Mitglied seit
    14.12.2019
    Ort
    Hogwarts
    Beiträge
    385
    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Da werden also noch viele Jahre vergehen, bis man wirklich erste qualifizierte Rückmeldungen hat.
    Ja verstehe, aber ich selbst studiere noch und mich würde auch deren Einstellung gegenüber ihrer Berufswahl im Verlauf des Studiums interessieren und das wird für mich ab der Klinik spannend. Ich selber hab mich schon für ganz unterschiedliche Fächer interessiert und mich bzgl. Berufsperspektiven informiert. Wenn ich allerdings schon weiß, wo es hingeht, würde ich meine ganze Ausbildungsplanung ganz anders machen, als ich die z.B. letztendlich gemacht hab.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.07.2019
    Beiträge
    46
    Also ich kenne 3 Personen die in der LA-Quote studieren und die studieren genauso wie jeder andere auch.
    Wollen trotzdem auch Famulaturen in Fächern die sie interessieren machen und sind sich auch noch nicht sicher, welchen FA sie überhaupt machen möchten.

    Denn tatsächlich ist die Fächerwahl zwar begrenzt, aber zumindest in NRW gibt es doch zumindest ein paar Fächer zwischen denen man wählen kann.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #14
    SOS H20 Tatütata Avatar von Dooly
    Mitglied seit
    14.12.2019
    Ort
    Hogwarts
    Beiträge
    385
    Und die Fächer, die sie interessieren sind entsprechend ihrem Berufsziel je ein Monat Hausarzt, Innere, Pädiatrie und ein Monat ZNA oder sind das Schwerpunkte in den jeweiligen Fächern oder gucken die trotz allem breit?



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.07.2019
    Beiträge
    46
    Möchten trotzdem alle auch mal andere Sachen sehen. Klar wollen die natürlich schauen, dass die Famulaturen zur Entscheidungsfindung beitragen, aber Allgemeinmedizin ist ja zum Beispiel sowieso ne Pflicht.
    Also eine Famulatur irgendwo „spannendes“ können die sich schon vorstellen wohl.

    Ich muss trotzdem zugeben, dass ich sehr froh bin nicht in dieser Quote zu studieren 😄



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021