teaser bild
Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 69
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    17.07.2005
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    785

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Für den Abschluss bei meiner Frau habe ich mir bei Stiftungwarentest die fünf Versicherungen mit bezahlbarer Rate und sehr guter Bewertung rausgesucht, mir ein individuelles Angebot schicken lassen (gleichzeitig von allen - sonst muss man u.U. angeben, dass eine andere Versicherung einen abgelehnt hat) und dann die Versicherungsbedingungen verglichen.
    Das Problem an Maklern ist, dass die zwar unterschiedliche Produkte anbieten, aber keine provisionsfreien Direktversicherungen - letztere sind aber in der Regel bei gleicher Leistung günstiger (müssen ja keine Provisionen finanzieren). Weiterer Vorteil ist, dass du direkt Zugang zur Versicherung hast und nicht alles über deinen Berater läuft (der dir dann u.U. jedesmal etwas neues andrehen will^^).
    Abzugrenzen davon sind reine Honorarberater. Hier zahlst du Betrag X pro Stunde und wirst dafür mal mehr, mal weniger gut, aber immerhin unabhängig beraten. Davon gibt es allerdings deutschlandweit relativ wenige. Bei meiner eigenen Versicherung vor ein paar Jahren bin ich diesen Weg gegangen. Hatte allerdings nicht das Gefühl, dass er mir einen echten Vorteil gegenüber o.g. eigener Recherche gebracht hat.
    Was man natürlich trotzdem tun kann - und sollte: Sich von 2, 3 Maklern mal unverbindlich beraten lassen. Wenn man das alles mit Vorsicht betrachtet, erfährt man dabei schon, worauf es so ungefähr ankommt.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.11.2020
    Beiträge
    30
    Ich denke, dass du das Wichtigste schon erfasst hast.

    Das Kombi-Produkt der DÄV ist in der Regel meist murks. Es wird damit geworben, dass der BU-Beitrag als Anhängsel der privaten Rentenvorsorge als Sonderausgabe von der Steuer absetzbar sei. Bei Berufseinsteigern mag das stimmen, mit zunehmendem Einkommen und entsprechend zunehmenden Sozial- und Versorgungswerkabgaben werden das Ausmaß an abzugsfähigen Sonderausgaben jedoch ausgereizt. In der Folge wird das ganze Paket dann sogar am Ende des Tages doppelt versteuert. Die BU dann aus dem Kombiprodukt heraus zu lösen wird meist teuer (keine erneute Gesundheitsprüfung, jedoch neue Beitragsberechnung unter Berücksichtigung des höheren Alters zum Zeitpunkt des Splittings). Die Deutsche Ärzteversicherung handelt meiner Meinung nach in vielen Beratungen hier komplett unseriös.

    Gibt es relevante Vorerkrankungen? Wenn nein, würde ich die Top-Versicherer (insb. Alte Leipziger, LV1871, Allianz, SwissLife usw.) direkt kontaktieren.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #8
    Diamanten Mitglied Avatar von Matzexc1
    Mitglied seit
    27.09.2006
    Ort
    Von Filoviren,Protonen und Schwerionen Teil 4.Die Arbeit wartet
    Semester:
    Fertig
    Beiträge
    2.667
    Zitat Zitat von Haffi Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass du das Wichtigste schon erfasst hast.

    Das Kombi-Produkt der DÄV ist in der Regel meist murks. Es wird damit geworben, dass der BU-Beitrag als Anhängsel der privaten Rentenvorsorge als Sonderausgabe von der Steuer absetzbar sei. Bei Berufseinsteigern mag das stimmen, mit zunehmendem Einkommen und entsprechend zunehmenden Sozial- und Versorgungswerkabgaben werden das Ausmaß an abzugsfähigen Sonderausgaben jedoch ausgereizt. In der Folge wird das ganze Paket dann sogar am Ende des Tages doppelt versteuert. Die BU dann aus dem Kombiprodukt heraus zu lösen wird meist teuer (keine erneute Gesundheitsprüfung, jedoch neue Beitragsberechnung unter Berücksichtigung des höheren Alters zum Zeitpunkt des Splittings). Die Deutsche Ärzteversicherung handelt meiner Meinung nach in vielen Beratungen hier komplett unseriös.

    Gibt es relevante Vorerkrankungen? Wenn nein, würde ich die Top-Versicherer (insb. Alte Leipziger, LV1871, Allianz, SwissLife usw.) direkt kontaktieren.
    Die Kombi hat allgemein auch den Nachteil das eine BU rente mit dem Steuersatz für die Altersrente belgt wird(ab 2025 100%) sonst nur der sogenannte Ertragsanteil. Desweiteren verliert man den BU schutz wenn man die versicherung ruhen lassen will, die Begründung der DÄF, dass bei uns Ärzten die BU immer in Versorgungsstufe 1 gehört ist völliger Blödsinn, wir sind hier bereits sehr stark durch das versorgungswerk abgesichert.

    die Kombi wettet übrigens auf folgendes:
    1. Man verliert nie seinen Job oder hat Einbußen/Geldknappheit (auch dies eine Begründung von DÄF,MLP usw. Ärzte können nicht lange arbeitslos sein, HAHA)
    2. Die Finanzkraft der versicherung, in Zeiten on Nullzinsen sehr problematisch. Die Allianz hat übrigens bei ieinigen rentenversicherungen 2016 die Auszahlungen gekürzt
    3. Das unsere Steuergesetzgebung die nächsten 30 jahre so bleibt
    4. der versicherer klagt nicht gegen euch um die Auszahlung zu kürzen oder hinauszuzögern

    Ein bekannter hat trotz all dieser nachteile eine Kombi über einen Honorarberater abgeschlossen 4500€ Rente bei 450€ Beitrag, er verdient aktuell aber auch, dank Allgemeinmedizinproramm, auf Facharztniveau.

    Achtung bei mehr als 2500€ BU Rente wird man inzwischen häufig zur gesundheitsprüfung geschickt
    Geduld ist eine Tugend.
    Aber warum dauert alles immer so lange?

    Und als alle Hoffnung verloren war,kam ein Licht von oben und eine Stimme sprach:
    "Fürchte dich nicht, denn es könnte schlimmer sein"
    Und siehe da es kam schlimmer.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #9
    Diamanten Mitglied Avatar von Matzexc1
    Mitglied seit
    27.09.2006
    Ort
    Von Filoviren,Protonen und Schwerionen Teil 4.Die Arbeit wartet
    Semester:
    Fertig
    Beiträge
    2.667
    Geduld ist eine Tugend.
    Aber warum dauert alles immer so lange?

    Und als alle Hoffnung verloren war,kam ein Licht von oben und eine Stimme sprach:
    "Fürchte dich nicht, denn es könnte schlimmer sein"
    Und siehe da es kam schlimmer.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #10
    agnostischer Zyniker Avatar von Heraisto
    Mitglied seit
    09.03.2015
    Beiträge
    23
    Bis zu welchem relativen Betrag von Bruttolohn sollte man sich versichern, 80%?
    Sollte man einen vor 10 Jahren operierten Bandscheibenvorfall ohne jegliche Residuen und Folgen bei Vertragsabschluss angeben?

    Frage für einen Freund, danke sehr.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021