teaser bild
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 17
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.752

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    In welchem Bundesland soll sich das denn zugetragen haben?
    Ob und wann du die Promotion anfängst ist vollkommen irrelevant. Du bist ja vorher i.d.R. nicht als wissenschaftlicher Mitarbeiter irgendwo an der Uniklinik beschäftigt, sondern allenfalls als SHK. Die 5 Jahre beginnen mit dem ersten Arbeitsvertrag und zählen auch nur in der Zeit, in der du da beschäftigt bist (z.B. 3 Jahre Uniklinik, 2 Jahre städtisch, danach kannst du noch 2 Jahre als FA an die Uni, aber dann muss der Titel da sein). Zumindest in NRW.

    Sorgt halt dafür, dass teils extrem fähiges Personal abwandert, weil die Diss nix ist. Andererseits kann man so die Assistenten auch gut zwingen, in der eigenen Abteilung ne schlecht betreute Diss annehmen zu müssen, weil diese Kündigungsandrohung immer da ist. Spart man sich aber z.B. auch alles, wenn man in Ö studiert hat, zumindest in NRW zählt der Dr. med. univ. als ausreichend.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    gamo lefuzi nibe
    Mitglied seit
    24.10.2009
    Beiträge
    2.952
    Also uns hat man bei Promotionsbeginn gesat, dass die Uhr ab Beginn der Promotionsvereinbarung anfängt zu ticken, egal ob man als Student angestellt ist oder nicht.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.752
    Wurde bei uns nicht so gesagt und wäre auch spannend. Bei einer abgebrochenen Promotion mit Vertrag und allem, die ich hatte, würde ich demnach jetzt schon dagegen verstoßen und hätte nie mit der ärztlichen Tätigkeit anfangen dürfen. ^^



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    gamo lefuzi nibe
    Mitglied seit
    24.10.2009
    Beiträge
    2.952
    Klar darfst du ärztlich tätig werden, nur muss die Uni dann nach Ablauf des Zeitraums deinen Vertrag entfristen. Der Zeitraum nach Abbruch der Diss dürfte aber auch nicht mitzählen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.11.2020
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von Bonnerin Beitrag anzeigen
    In welchem Bundesland soll sich das denn zugetragen haben?
    Ob und wann du die Promotion anfängst ist vollkommen irrelevant.
    In NRW. Ob und wann man mit der Promotion beginnt ist hierbei sehr relevant. Ob und in welcher Form man dabei angestellt ist, spielt hingegen keine Rolle. Es zählt der Zeitpunkt, zu dem das Promotionsvorhaben vereinbart wurde. Inwieweit das in deinem individuellen Fall nachweisbar ist, ist natürlich eine andere Sache. Und wie immer: Wo kein Kläger, da kein Richter ;)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021