teaser bild
Seite 1 von 26 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 127
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.01.2020
    Beiträge
    135

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Bestimmt ist das Thema hier mal diskutiert wurde. Letztes Jahr bei Unglück hatte ich leider das ungebrochen Kind verloren. In paar Monate werde ich 33 Jahre alt und befinde mich aktuell im 1WBJ. Klar möchte ich eine Familie aber wenn ich sehe bei uns in der Abteilung (Frau a 50% Stelle, Kind ist krank, Frau b 70% und die sind schon im 3 oder 5 WBJ) erschrecke mich einbischen.

    Ich würde meine Ausbildung nicht durch Familie belasten aber besonderes an den Mammies unter uns wie organisiert ihr zwischen Beruf und Familie?

    Familienplanung zu schieben ist nicht ideal, da man nur einfach älter wird aber im 1 WBJ möchte man auch gerne weiter sich entwickeln und was lernen.

    Ich habe leider keine Familie hier und bin alleine und mein Partner geht auch arbeiten



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.03.2016
    Beiträge
    608
    Wo ist das Problem? Es gibt eine Kita, es gibt die Möglichkeit die Arbeitszeit zu reduzieren. Es gibt die Möglichkeit deinen Mann einzuspannen. Wenn du wirklich Kinder willst findet sich ein Weg.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Beiträge
    3.288
    Du hast die Frage eigentlich schon beantwortet; wenn man aufgrund des Alters nicht länger warten möchte, dann muss man direkt starten.
    Natürlich kannst du auch etwas warten, es ist auch nicht ausgeschlossen mit Ende 30 noch Kinder zu kriegen, allerdings würde ich es darauf nur ankommen lassen, wenn es für dich eine akzeptable Option wäre, doch keine (leiblichen) Kinder mehr zu bekommen, falls es dann doch nicht mehr klappt.

    Ein Spagat ist es immer, zwischen Kind und Beruf, auch später noch. Aber machbar!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.07.2020
    Beiträge
    528
    Wie gut das klappt hängt sicher auch davon ab ob man zu zweit ist, wie viel der andere übernimmt oder ob man alleinerziehend zurechtkommen muss. Dass alleinerziehend und Vollzeitjob klappt kann ich mir fast nicht vorstellen. Man bräuchte eine 24h Kinderbetreuung die auch noch bezahlbar ist. Und das schon nach drei Monaten, spätestens einem Jahr. Im schlimmsten Fall muss man das was man machen will aufgeben, in ein andes Fach, Teilzeit oder was auch immer wechseln.

    Oder gibt es hier Alleinerziehende mit Vollzeitjob, unter Umständen sogar in einem der stressigeren, großen Fachrichtungen? Und wenn ja wie kriegt ihr das hin? Kann man es überhaupt hinkriegen? Und wenn ja wie?

    Denke da auch viel drüber nach.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.07.2012
    Semester:
    FÄ 2021?
    Beiträge
    1.633
    Zitat Zitat von mbs Beitrag anzeigen
    Kann man es überhaupt hinkriegen? Und wenn ja wie?
    Gibt es schon, und zwar unter genau einer Voraussetzung: Die eigenen Eltern kümmern sich hauptsächlich um das Kind. Oder nennt man das dann nicht mehr alleinerziehend?

    Habe als Studentin in einer Famulatur an einer Uniklinik in der Inneren jedenfalls mal eine Ärztin kennen gelernt, die mit ihrem Kind bei ihren Eltern gewohnt hat. Sie hat morgens vor der Arbeit ihr Kind in den Kindergarten gebracht, am frühen Abend ist sie kurz nach Hause gefahren um das Kind ins Bett zu bringen. Dann ist sie meistens wieder zur Arbeit gefahren um ihre Briefe fertigzumachen usw.

    Die Wege, wie man sich sein eigenes Leben freiwillig zur Hölle machen kann, sind eben vielfältig.
    Geändert von GelbeKlamotten (05.03.2021 um 22:02 Uhr)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 26 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021