teaser bild
Seite 2 von 26 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 127
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    1.363

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Das hatten wir noch nicht diskutiert?

    Wie die Vorredner sagten: Es finden sich Wege (Kita, Eltern, Partner, Tagesmutter, nur der Partner verdient, Elternzeit, halbtags arbeiten)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    2.206
    Zitat Zitat von mbs Beitrag anzeigen
    Oder gibt es hier Alleinerziehende mit Vollzeitjob, unter Umständen sogar in einem der stressigeren, großen Fachrichtungen? Und wenn ja wie kriegt ihr das hin? Kann man es überhaupt hinkriegen? Und wenn ja wie?
    Ich bin nicht alleinerziehend, hab aber solche Kollegen (genauer Kolleginnen). In der Chirurgie.

    Die kriegen das ganz unterschiedlich auf die Reihe: Kombinationen aus Vollzeitschule/-kindergarten + Au pair, Vollzeitschule + eigene Eltern, Vollzeitschule + bezahlte "Leih-Oma" (also bezahlte Betreuung) usw.
    Es ist sicherlich nicht easy-going aber es geht.
    Manche machen aber auch, wie schon erwähnt, Teilzeit.

    Auch ist es so dass die Klinikzeit mit den entsprechenden Diensten sicherlich organisationstechnisch ein anderes Kaliber ist als eine Niederlassung oder ein Angestelltendasein in einer Praxis. Da gibt es teilweise mehr Möglichkeiten bzgl. Flexibilität. Eben genau dieses "Briefe abends schreiben" oder ähnliches. Krankenhäuser sind da oft sehr unflexibel.
    Zitat Zitat von GelbeKlamotten Beitrag anzeigen
    Die Wege, wie man sich sein eigenes Leben freiwillig zur Hölle machen kann, sind eben vielfältig.
    Es soll sogar Leute geben die das glücklich macht auch wenns stressig ist.

    Ich hab da aber Verständnis dafür wenn das jemand als "Hölle" bezeichnet. Man muss andere Lebensentwürfe schlecht machen, sonst würde man sich ja eingestehen müssen wie traurig der eigene Lebensentwurf ist.
    Was mich in dem Zusammenhang dann immer doch froh macht: die Leute die selbstgefällig und überheblich von ihrem eigenen kinderlosen Lebensentwurf schwärmen sind evolutionstechnisch gesehen ein Auslaufmodell. Sie entfernen sich damit selbst aus der zukünftigen Gesellschaft während der Lebensentwurf einer Familie (in welcher Variante auch immer) weitergegeben wird. Evolution rulez



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    1.363
    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen

    Es soll sogar Leute geben die das glücklich macht auch wenns stressig ist.

    Ich hab da aber Verständnis dafür wenn das jemand als "Hölle" bezeichnet. Man muss andere Lebensentwürfe schlecht machen, sonst würde man sich ja eingestehen müssen wie traurig der eigene Lebensentwurf ist.
    Was mich in dem Zusammenhang dann immer doch froh macht: die Leute die selbstgefällig und überheblich von ihrem eigenen kinderlosen Lebensentwurf schwärmen sind evolutionstechnisch gesehen ein Auslaufmodell. Sie entfernen sich damit selbst aus der zukünftigen Gesellschaft während der Lebensentwurf einer Familie (in welcher Variante auch immer) weitergegeben wird. Evolution rulez
    Nicht ein Beitrag ohne Leute zu beleidigen von Velbe Klamotten, manche können anscheinend nicht ohne .. Bezeichnend



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Randale und Hurra!
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    durch.
    Beiträge
    4.434
    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen

    Ich hab da aber Verständnis dafür wenn das jemand als "Hölle" bezeichnet. Man muss andere Lebensentwürfe schlecht machen, sonst würde man sich ja eingestehen müssen wie traurig der eigene Lebensentwurf ist.
    Was mich in dem Zusammenhang dann immer doch froh macht: die Leute die selbstgefällig und überheblich von ihrem eigenen kinderlosen Lebensentwurf schwärmen sind evolutionstechnisch gesehen ein Auslaufmodell. Sie entfernen sich damit selbst aus der zukünftigen Gesellschaft während der Lebensentwurf einer Familie (in welcher Variante auch immer) weitergegeben wird. Evolution rulez
    Ist auch nichts anderes als der Reflex von Leuten mit Kindern, gewollt Kinderlosen zu unsteten, dass sie sich nicht eingestehen wollen, dass ihr Leben ohne Familie traurig und wertlos ist und sie sich ihre Kinderlosigkeit nur schön reden indem sie Familie abwerten....

    Lebensentwürfe sind nunmal unterschiedlich und es gibt eben auch Leute, die auf etwas, was man selbst für unverzichtbar hält, kein Bock haben.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    34.007
    Zitat Zitat von nie Beitrag anzeigen
    Ist auch nichts anderes als der Reflex von Leuten mit Kindern, gewollt Kinderlosen zu unsteten, dass sie sich nicht eingestehen wollen, dass ihr Leben ohne Familie traurig und wertlos ist und sie sich ihre Kinderlosigkeit nur schön reden indem sie Familie abwerten....

    Lebensentwürfe sind nunmal unterschiedlich und es gibt eben auch Leute, die auf etwas, was man selbst für unverzichtbar hält, kein Bock haben.
    Danke! Ich habe noch überlegt, wie ich es ausdrücken soll.
    Leben und leben lassen!
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 26 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021